Was tun nach der Fremdenlegion?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein Tip vorweg: Kauf Dir das Buch "Mythos Fremdenlegion" von Stefan Müller. Wenn Du die Legion dann immer noch für eine gute Idee für Dich hälst, versuch es. Aber mit "ich rauche und trinke nicht" ist es bei weitem nicht getan. Selbst wenn Du die Tests (wozu auch Intelligenz- und Persönlichkeitstests gehören - wo Dir "nicht rauchen und nicht trinken" gar nichts bringt) schaffst, ist das nur die erste kleine Hürde gewesen. Danach geht es erst richtig los. Nicht umsonst werden die ersten 4 Monate (= die Grundausbildung) heute als "Probezeit" betrachtet (im Gegensatz zu früher).

Arbeiten kannst Du danach was Du willst. Du warst ja nicht im Knast oder hast der Mafia angehört. Du warst Zeitsoldat bei der Armee eines EU-Staates. Du kannst Bäcker, Dönerverkäufer, Bankkaufmann, Profisportler, Maurer, Personenschützer, Lokomotivführer oder Feuerwehrmann werden ... alles was Du willst.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach der Legion kannst du Leibwächter werden, oder du arbeitest bei Sicherheitsfirmen, transportierst Geld oder so. Später kannst du auch Söldner werden, und bei privaten Armeen anheuern. 

Egal, denk aber nicht, dass du einfach so in die Legion kommst. Da ist angesichts der osteuropäischen Massenbewerbungen ein knalliger Auswähltest.

Sport frei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von solkadi
07.11.2015, 18:42

Ja davon habe ich gehört. Aber von diesen ganzen Bewerbern fallen schon die meisten beim Gesundheitstest durch. Da ich aber gesund bin nicht rauche und trinke hoffe ich das ich irgendwie das Interesse wecken kann. ;)

0

Was möchtest Du wissen?