Was tun mit Meise / Meisenjungem (?): Entweder verletzt oder flugunfähig.

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Endlich mal ein Haufen guter Ratschläge!!!

Raus mit dem Vogel aus dem fremden Kasten! Was soll das denn bezwecken, außer, dass er dort verhungert?

Um es noch einmal klarzustellen: Vogeljunge DARF MAN ANFASSEN, die Eltern nehmen sie wieder. Es gibt keinerlei Veranlassung, einen ausgeflogenen Jungvogel ("Ästling") mitzunehmen, nur weil man ihn angefasst hat! Also bitte so schnell wie möglich am Fundort möglichst hoch ins Gestrüpp setzen, noch sind die Altvögel unterwegs und füttern die Küken.

Kommt in den nächsten ein bis zwei Stunden ununterbrochener Beobachtung aus sicherem Abstand kein Altvogel zum Füttern, könnt ihr den Jungvogel über Nacht reinholen. Informationen zu Unterbringung und Futter gibt es auf der Wildvogelhilfe-Website.

Der Vogel hat jetzt wahrscheinlich Hunger und ist geschwächt. Darum sollte man ihm vor dem Aussetzen am Fundort zwei, drei Tropfen Traubenzucker in Wasser (= Traubenzuckerlösung) bzw. Elektrolytlösung (z. B. Elotrans in Wasser) mit einer Pipette AN den geschlossenen Schnabel geben (läuft von selbst hinein). Bitte keine Regenwürmer, Mehlwürmer, Brot etc. füttern, das ist Gift für empfindliche Insektenfresser. Es gehen nur grüne Raupen (auf ungiftigen Pflanzen wie Buchen zu finden), Pinkies (tot), Buffalos (lebend und tot) sowie entbeinte Heimchen, zur Not auch zermatschte Fliegen.

Vielen herzlichen Dank für all die guten Antworten und Ratschläge! An alle!

Wir haben den Vogel sofort aus dem Häuschen befreit und er ist von der Hand auf einen Zweig gehupft und dann... weggeflogen :) was wirklich sehr schön war!

Ende gut alles gut.

Daß Vögel von ihren Eltern verstößen wurden habe ich früher schon einmal erlebt, als ein Freund von mir ein Nest aus einem Baum geholt hat. Ich hatte es sofort zurück gesetzt, aber wenig später hatten die Eltern alle Vogelkinder herausgeworfen. Waren aber noch ganz klein, Augen geschlossen, fast nackt. Amseln. Die haben wir damals großgezogen. Viele Grüße!

0

Es ist zwar lieb gemeint, sie in einen Meisenkasten zu setzen, aber auch ihr Todesurteil. Da kommt keins der Elterntiere hin, um das Junge zu füttern. Ihr könnt es nur wieder draußen hinsetzen in der Hoffnung, dass die Eltern es finden. Und ganz so empfindlich sind unsere Vögel nicht und schrecken vor ihren Jungen, die von Menschen angefasst wurden, zurück. Du kannst es aber auch im Tierheim abgeben, dann aber möglichst sofort, denn junge Vögel können nur ganz kurze Zeit ohne Futter auskommen.

Setz die Meise zurück. Die Eltern werden sicherlich in der Nähe sein. Die hat sich mit ihrer Flugkunst sicherlich überschätzt. Meine Kinder hatten mal einen Mauersegler über Nacht ins Haus geholt und in einen alten Vogelbauer gesetzt, weil sie meinten, er hätte sich verletzt (war gegen die Fensterscheibe geflogen und blieb benommen liegen). Am nächsten Morgen ließen sie ihn fliegen, er wurde sofort regelrecht von anderen Mauerseglern abgeholt.

Junge Vögel, die irgendwo sitzen niemals Mitnehmen oder auch nur anfassen!!! Die lernen gerade fliegen!! Das dauert bei manchen etwas. Wenn sie zu faul sind zu fliegen, werden sie von den Vogeleltern aus dem Nest gestoßen. Sie bekommen quasi einen Arschtritt. Die Vogeleltern bewachen das Junge aber trotzdem!! Glaub mir, die können so aggessiv werden, da hat nichtmal ne Katze ne Chance!! Nur für die Zukunft. Jetzt könnt ihr den Kleinen entweder zurücksetzen und aus sicherer Entfernung beobachten was passiert, oder im offenen Karton auf den Balkon stellen. Der fliegt dann Weg, wenn er bereit dazu ist. Fressen tun sie kleine Insekten und mit der Pipette ab und zu etwas Wasser geben.

wenn du die flügel des vogels ausbreitest und dort helle, fast wachsartige federkiele wo die Federn rauswachsen zu sehen sind würde das darauf hindeuten, dass er noch nicht ausgewachsen ist. ausserdem sind die ränder des schnabels bei jungvögeln weich und verdickt. sodass sie diesen weiter aufreissen können. ein hinweis wie du ihn füttern solltest steht bereits da.

aber bitte daran denken: den meisten privatbesitzern ist es mangels großer voliere nicht möglich einen jungvogel verwildern zu lassen, sodass diese meistens zahm bleiben. unabhängig davon ob diese vögel lernen futter zu finden, würden sie keine scheu vor menschen zeigen drausen und manch nachbar wird sich an hitchkocks "die vögel" erinnert wissen.

Gruß ich

Was möchtest Du wissen?