Was tun mein Hund beißt immer fremde Leute?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Verantwortung über deinen Hund haben ja deine Eltern da du minderjährig bist.
Da du lt einer anderen frage erst 11 bist stellt sich mir die Frage um was für eine Art Hund es sich handelt.
Rasse Größe Gewicht Geschlecht und Alter?

Ich würde jetzt mal pauschal behaupten das du mit 11 noch nicht fähig bist einen Hund verantwortungsvoll zu führen.
Sollte der Hund die Allüren nur bei dir vollziehen ist Begleitung eines Erwachsenen und Training angesagt.

Dennoch würden ich mich über nähere Angaben des Hundes freuen.

Er ist ein Mischling Chihuahua mit Pekinese er ist Männlich und 3.5 Kg schwer.

0

Okay 😌 zwar lütt und für dich kontrollierbar, aber dennoch hast du noch nicht die nötige Erfahrung und Weitsicht. Ist bei Kindern halt so und nicht böse gemeint!
Geh in eine hundeschule und versuche dich durchzusetzen.
Meine Hündin hat meinen Sohn bis 14 Jahren nicht ernst genommen obwohl er viel mit ihr gemacht hat.

0

Hi, ich würde dir raten als aller erstes einen Mauelkorb zu kaufen. So gehst du erst einmal dem aus dem Weg, dass er weiter fremde Leute beißt.
Als zweites würde ich versuchen es dem Hund abzugewöhnen. Man kann das auf verschiedene Arten tun. Also nimm dir villeicht ein Hundebuch und schau auf You Tube, welche Methode zu deinem Hund ab besten passt.
Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiter helfen.

LG und Gutes Gelingen, Saysway :)

Maulkorb auftrainieren und den Hund an der Leine lassen, auch wenn es ein 3,5 Kilo Kleinsthund ist.

Dann solltest du zusammen mit einem positiv arbeitenden Trainer an der Ursache, dass der Hund fremde Menschen beißt, arbeiten. Wenn du 11 Jahre alt bist natürlich mit deinen Eltern.

Rechtslage? Fremden Hund abwehren, der den eigenen Hund angreift?

Hi, kennt jemand die Rechtslage zu so einem Fall? Wie sieht das aus, wenn ein Hund OHNE Leine auf meinen Hund zustürmt und diesen beißt, und ich meinem Hund zu Hilfe komme? Natürlich nicht mit Waffe, Messer oder ähnlichem, und auch nicht weiter traktieren. Aber ein Tritt, ein Fausthieb oder ähnliches, damit er vom eigenen Hund ablässt, wovon der fremde Hund verletzt wird? Und was würde versicherungstechnisch sein, wenn der fremde Hund mich dann auch noch beißt weil ich dazwischen gegangen bin?

Ps ich hab keinen Hund, frage das für einen Freund, dem das gestern passiert ist. Vielen Dank

...zur Frage

Mein Hund beisst mich weil ich ihm etwas aus dem Mund holen will was tun?

Was soll ich tun damit er mich nicht mehr beißt hatte nämlich ne ganz schöne Fleisch-Wunde ???

...zur Frage

Mein Chihuahua beißt fremde Menschen und Kinder. Was tun?

...zur Frage

Hund beißt zum zweiten Mal eigenes Kind was tun?

Hallo zusammen,

Meine Schwester hat einen 4jährigen border hovawart mix er hat vor 1 1/2 Jahren ihre Tochter gebissen. Beide waren unbeaufsichtigt, wir wissen nicht genau was passiert ist. Daraufhin wurde der Hund zu meiner mum gegeben. Meine Schwester ist Alleinerziehend und hatte ihn dann immer an den Wochenenden wo die Tochter beim Papa war. Nach einem 3/4 Jahr holte sie ihren Hund wieder zu sich und alles ging gut bis vor ca 2 Wochen. Wir saßen im Garten und meine Nichte warf des Öfteren das Spielzeug vom Hund. Alles war entspannt, bis meine Nichte ein Blatt an seinem Fell sah und es von ihm entfernen wollte. Sam ( der Hund) mag es nicht wenn fremde ihn streicheln oder anfassen wollen und auch meine Nichte darf nur mit Erlaubnis den Hund streicheln. Er fühlt sich immer gleich unsicher, wie auch in dieser Situation. Meine Nichte lief auf ihn zu um das Blatt an der Seite seine Fells zu entfernen, und ruck zuck schnappte er nach ihr. Sie ist jetzt 3-Jahre und er erwischte sie direkt am Hals und Backen, da der Hund sehr groß ist und genau die Höhe des Kindes hat.
Was können wir tun? Da es nun schon das 2. mal ist hat bereits der Kindergarten auch schon etwas zu ihr gesagt und die Ärzte sind auch nicht begeistert. Sie liebt ihren Hund über alles und will ihn eigentlich nicht her geben. Sie ist aber alleinerziehend und hat Angst das es eine unbeaufsichtigte Situation gibt in der so etwas noch einmal passieren kann. Eine Hundepsychologin hat geraten den Hund abzugeben. Meine Mum würde ihn auch nehmen aber die Verantwortung ist groß und wer weiß für wie lange sie ihn haben müsste weil schließlich war er ja schon einmal weg und es ist wieder passiert. Lösungsansatz war schon für die Zeit wenn sie zu Hause sind dem Hund einen Maulkorb anzulegen. Aber das kann man auch mal vergessen und wie ist das für den Hund? Was würdet ihr tun? Er hasst das Kind ja nicht und er will einfach nicht das man ihn bedrängt aber in der Wohnung ist es schwer jede Situation zu kontrollieren vor allem wenn man alleine ist. Hat jemand einen Rat?

...zur Frage

Was soll ich tun mein Hund beisst und knurrt mich an.

Mein Hund beisst und knurrt mich immer wieder an wenn ich ihn in den popo leicht kneife . Ich kneife ihn ja immer nur dan wenn er nicht brav ist p.s. er ist 4 monate alt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?