Was tun gegen Zeugen Jehovas die immer wieder kommen?

... komplette Frage anzeigen

24 Antworten

Einfach mal die Bibelstellen im Kontext nachlesen. wenn sie dann wiederkommen darauf hinweisen, dass die Aussage der Bibel die sie brachten nichts mit dem Thema zu tun hat wovon sie redeten und sie bitten eine korrekte Bibelstelle zu nennen. Dan kommen sie nicht oft. Denn die Zeugen lesen nur was ihnen vorgegeben wurde und gehen nur zu denen die nicht nachlesen. 

Das hab ich schon vor über 30 Jahren so gehandhabt. Danach vergingen viele Jahre bis der nächste kam. 

Auch kürzlich erlebte ich wieder das selbe. Nur dieses mal bekam ich danach einen Brief mit Bibelstellen und dem Hinweis ihnen nicht zugehört zu haben. 

Nur da ich schon vor 30 Jahren mit ihnen Kontakt hatte, sagte ich ihnen schon, dass ihre Lehren in den 30 Jahren die ich sie kenne geändert haben. somit hat sie selbst gezeigt, dass sie nicht zuhörten. Denn wie soll ich jemandem Glauben der alle Jahre wieder etwas anderes erzählt. 

Da ich selber die Bibel viele Jahre intensiv studiert hab, und viele Aussagen kenne deren nicht mal Theologen bewusst sind, hab ich da den meisten Menschen einen grossen Vorteil. Aber mach es so. Das bedningt natürlich, dass du selbst die Bibel aufschlägst und über längere Kapitel nachliesst. Denn die merken ob du nur was vormachst oder ob du wirklich nachgelesen hast. Da lassen sie sich nicht verarschen. 

Betrüger haben ein gutes Gespür für Betrügereien. 

Aber respektiert dabei die Aufrichtigkeit und den Glauben den sie haben. Ihr engagement für das was sie Glauben. 

Denn davon könnten viele sich ein Stück abschneiden.

Zudem kann wohl kaum ein Mensch den Zeugen wirklich was vorwerfen. 

Oder willst du sagen, dass du alles was du hörst und glaubst bevor du es akzeptierst nachprüfst ob dem so ist. 

Glaubst du nicht auch etwas ist richtig nur weil es für dich richtig erscheint?

Bist du sicher, dass das was du glaubst richtig ist?

Hast du es geprüft?

Ein Guter Rat der in der Bibel steht.

Prüfet alles, das Gute behaltet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, wo du wohnst. Du hast Hausrecht, heißt du kannst denen einfach Hausverbot erteilen, kannst du ohne Angaben von Gründen machen. Sollten diese dein Grundstück betreten, nachdem du ihnen Hausverbot erteilt hast, kannst du die wegen Hausfriedensbruch verklagen. Allerdings muss es sich um die gleichen Personen handeln. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bring ein Schild an: 

Betreten des Grundstücks 0,50€, 

einmal klingeln 1€.

Und bitte sie dann zur Kasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie das nächste Mal bei euch klingeln, musst du einfach nur sagen, sie mögen in ihrer Gebietskarte vermerken, dass ein weiterer Besuch untersagt ist. Dann habt ihr die nächsten paar Jahre Ruhe. So einfach ist das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei nächsten Besuch sagst du höflich aber bestimmend, dass du keine weitere besuche mehr willst. Dies sollen sie sich notieren. 

Im Gegenzug schreibst du dir auf wie sie heißen, sind es Bruder oder Schwester  (also getaufte zj) und welche Versammlung diese gehören. 

Nach dem du diese Info notiert hast, sagst du ihnen, dass wenn nochmal zj an deiner Türe klingeln du in diese Versammlung gehen wirst und dich beschweren wirst. 

Langt vollkommen. Hoffe ich konnte dir weiterhelfen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach mal mir einer Anzeige drohen weil sie dich belästigen. Im Optimalfall reicht das schon und du musst nicht tatsächlich eine Anzeige stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihnen sagen, dass du keine weiteren Besuche möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich unterhalte mich liebend gern mit denen.
Letztes mal haben sie sich hundert mal entschuldigt weil sie gehen mussten und keine Zeit mehr hatten :-)
Daraufhin meinte ich zu ihnen dass sie jederzeit willkommen sind.
Die Frau meinte dann überrascht "wirklich??" Ich sagte, "ja klar".

Die haben es schwer wies aussieht ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man leider nicht viel tun, die kommen immer wieder. Mehrmals habe ich den Wunsch geäußert, nicht mehr belästigt zu werden, das scheint sie noch mehr anzuspornen.

Diese Sekte ist zudem gefährlich, wie ich leider aus Erfahrung meiner Familie sagen muss. Meine Großmutter, selbst "Zeugin", wurde nach beginnender Demenzerkrankung solange von ihren Kollegen ausgeraubt, bis die Wohnung leer war.

Zur Trauerfeier war natürlich auch niemand da von dem Gesocks.

Einzige Lösung: Aufkleber an die Tür (hilft nicht wirklich) und ggf. einfach stehen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brettpit
24.01.2017, 17:38

und von deinen Spackern waren alle da, bei der Beerdigung?

..ausgeraubt von den Zeugen, so ein Schwachsinn hier posten

1

Einfach nicht reinlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach mal reinlassen, Tee kochen, und richtig lange erzählen lassen. Richtig lange. Und dann irgendwann sagen: "Danke für die Märchenstunde!". Vielleicht noch mit einem verkniffenen Lachen, obwohl das sicherlich automatisch kommen wird. :) Die siehst du so schnell nicht wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
21.01.2017, 12:15

Bei Deiner Variante, kommen die schon noch wieder. Dein Anfang ist schon richtig, viel reden lassen. Man sollte sie aber mit ihren eigenen Waffen schlagen. 

Für gewöhnlich werden Zeugen Jehovas an der Tür abgelehnt und falls sie mal irgendwo rein kommen, recht schnell wieder vor die Tür gesetzte. Man musz nur den Spiesz umdrehen. 

Reinlassen und machen lassen und passiv bleiben. Nie darauf hin arbeiten, dasz sie langsam gehen könnten. Wenn dann nach eine Stunde sie aber selber weg wollen, dann sollte man aktiv werden. Nun fangen wir an Fragen zu stellen und Tee an zu bieten. Die ZH wollen ja nicht unfreundlich sein und gehen auf die 1. Frage ein. Jetzt fängt man an, sie immer mehr in Gespräche zu verwickeln und um so unruhiger sie werden und weg wollen, um so ernstere Fragen sollte man stellen. Man sollte es so weit treiben, dasz sie nur noch eines wollen: WEG! aber aus Höflichkeit nicht können. 

Wenn sie das Gefühl haben, nie wieder das Licht der Freiheit zu sehen und sie mit gequälter Freundlichkeit das weite suchen muszten, dann hat man sein Ziel erreicht. Sie meiden Deine Tür, wie der Teufel das Weihwasser. 

Grusz Abahatchi

0

Du könntest einen auf "Vom Satan besessen machen."

Ein umgedrehtes Kreuz ist auch ein Hinweis für die, das die dich in Ruhe lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier ein gelungener Vorschlag, was man tun kann:

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich lasse die Jungs immer einmal rein, und mache Black Metal an. Dann erzähle ich noch was vom Teufel, und ich bekomme nie wider Besuch von denen. 

Bis zum nächsten Umzug, bin Ich dann " Geschützt"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eisi1
21.01.2017, 11:29

Ey, wo wohnst Du? Ich komm gerne mal bei Dir vorbei....;))))

1
Kommentar von Abahatchi
21.01.2017, 12:38

Ich lasse die Jungs immer einmal rein, // ich bekomme nie wider Besuch von denen. 

Eines von Beidem kann nicht stimmen. Wären sie nach dem ersten Besuch von Dir "nie wieder" gekommen, dann hättest Du nicht schreiben können "immer". 

Du weist hoffentlich, was ein Paradoxon ist.

1

Nach einer Diskussion mit mir(3 Stunden) sind sie nie wieder gekommen.^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht aufmachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dir einen Spaß daraus, wenn du Zeit hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Tag Frau/Herr ZJ. Wo ist das Ältestenbuch von 2010 „Hüttet die Herde Gottes?“

Wenn er/sie fragt warum wollen Sie [ausgerechnet] dieses Buch? Dann sag denen „Der Organisation wird vorgeworfen, dass sie zentralistisch (von der USA)  geführt -und -strukturiert wird, abgesehen davon, dass die ihre  Aktivitäten für die öffentliche Publikation  nicht ganz durchsichtig und übersichtlich sind. Es sollen z.B. organisatorische klare Strukturen/Themen und Regeln geben die in diesem Buch stehen, was über Jahren verschwiegen wurden, weil diese für die öffentliche Meinung als höchst umstritten gelten. Ich gehe davon aus, dass Sie als ehrlicher und offener Mensch absolut nichts zu verbergen haben. Wenn Sie also so freundlich sind, dann zeigen Sie mir dieses Buch um es nachprüfen zu können, ob die Vorwürfe Falsch oder Richtig sind. 

Wenn Sie aus "Loyalitätsgefühlen" alles bestreiten müssen und ich dieses Buch nicht  lesen darf um alles nachprüfen zu können,  dann wünsche ich Ihnen einen schönen Tag und künftig von jegliche Besuche abzusehen. 

Es ist nicht sehr wahrscheinlich, dass die ZJ zu Dir wieder kommen! 

P.S. Zugegeben, der Text ist bißchen zu lang aber ZJ könnten noch viel längere Texte schreiben!!! 

Hauptsache es wirkt....x-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage kommt immer wieder, und immer wieder stellt sich die Frage, ob sie realistisch ist.
Oder etwas deutlicher, ob nicht die Frage ein Trollfrage ist.

Nach meiner Erfahrung und nach der vieler anderer halten sich die ZJ an den Wunsch, nicht weiter besucht zu werden.
Und die ZJ, die ich seit der Kindheit aus der Nachbarschaft kenne, und die, die auf der Straße den Wachturm anbiedern, sind nicht weniger dezent.

Vielleicht gibt es auch unter den ZJ "Schwarze Schafe".
Die kannst du nach etwas Klagen über die Mühe, die sie dir bereitet haben, und langsamer Entkleidung zur Orgie einladen, die im Schlafzimmer läuft.
Dass ZJ dann mitkommen, hab ich jedenfalls noch nie gelesen.
Oder dass sie wiederkommen oder überhaupt kommen.
Das will man ja auch nicht wirklich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SturerEsel
20.01.2017, 19:50

Dies ist keine Trollfrage. Auch meine Familie und ich werden leider immer wieder belästigt, trotz dem nachdrücklichen und höflich vorgebrachten Wunsch, nicht mehr besucht zu werden.

2
Kommentar von Abahatchi
21.01.2017, 12:25

Die Frage kommt immer wieder, und immer wieder stellt sich die Frage, ob sie realistisch ist.
Oder etwas deutlicher, ob nicht die Frage ein Trollfrage ist.

Nun, die Zeugen Jehovas ziehen halt immer wieder, Tag für Tag, Woche für Woche, Jahr für Jahr von Tür zu Tür und warum sollte dann die Frage bei 115 millionen deutschsprachigen Europäern nicht immer mal wieder auf einer deutschsprachigen Webseite auftauchen?

Grusz Abahatchi

1

Mich haben die in Ruhe gelassen, nachdem ich sie mal mit "Heil Satan" begrüßt hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?