Was tun gegen Mobbing und Gaslighting im Verein?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da er es schriftlich macht, hast Du Beweise, sehr gut. Unbedingt speichern! Vielleicht wirklich mal in die Runde fragen, ob es Kritik gibt an dem, was Du sagst.

meine Meinungsäußerung sei abweichend von der Satzung;

Läßt sich ja klären!

ich verstöße gegen demokratische Grundsätze, wenn ich eine Meinung äußere die ihr / ihm nicht passt;

was für ein Blödsinn.

andere kämen sich bei ihr / ihm über mich beschweren (ein Vorstandsamt o.ä. hat sie / er nicht und es besteht aus meiner Sicht kein Grund warum andere zu dieser Person gehen sollten);

Ja, da bleibt wohl nur Fragen

ich verstöße gegen demokratische Grundsätze, wenn ich eine Meinung äußere die ihr / ihm nicht passt;
was für ein Blödsinn.

Wobei die Frage ja ist, was kritisierst Du in welcher From, dass kann man von hier aus ja nicht wissen. Aber auch dass kann man ja klären, wie andere das sehen. das andere Dinge anders sehen, ist ja grundsätzlich ok. Und Kritik ist ja auch ok, also die andere Meinung zu kritisieren, wenn das respektvoll geschieht.

0

ich würde als thema für das nächste treffen den privat-chat vorschlagen. einfach mal freundlich und locker in die runde fragen, was es für beschwerden gäbe, die xy da im chat angesprochen hat - xy dabei als ursache für die frage nennen. ich schätze mal, da gibt es nur erstaunte blicke und xy hat plötzlich keinen fahrtwind mehr. dann würde ich xy im chat blockieren.

🔝

0

OK danke. Vielleicht mache ich das. Mich dermaßen unter Druck setzen lassen will ich nämlich nicht.
Ich habe der Person auch schon geschrieben, dass ich das als Gaslighting auffasse und darauf kam erstaunlicherweise nichts.

0
@Schokolinda

Danke Schokolinda!

Ich habe es so gemacht wie vorgeschlagen (also beim Treffen angesprochen) und der Verein hat sich einstimmig hinter mich gestellt. Die besagte Person hat daraufhin heulend und mich übelst beschimpfend (den Wortlaut wiederhole ich hier nicht, das wäre unter meinem Niveau) die Sitzung verlassen und im Gruppenchat erklärt, so schnell nicht mehr aufkreuzen zu wollen ("aus persönlichen Gründen ").

Im Privatchat habe ich den Menschen geblockt und seitdem geht es mir erheblich besser. 😀

1

Ignorieren.
Ich würde die Nachrichten nicht mehr lesen und der Person mitteilen, dass Du an einem privaten Austausch nicht interessiert bist.

Um ein solches Spiel zu spielen, braucht es immer zwei Personen. Einen, der anfängt und einen, der mitmacht.

Ich würde hier in die Offensive gehen und das in dem Privat-/Gruppenchat ansprechen.

Wenn solche Äußerungen getätigt werden, dann müssten ja auch andere Mitglieder dieser Meinung sein. Was sagen diese dazu?

Je nach dem, wie viele Mitglieder es dort gibt, würde ich ein persönliches Treffen vorschlagen, um die Probleme zu besprechen.

Wenn die Person eh nichts zu melden hat in eurem Verein; ignorier es doch einfach.

Was möchtest Du wissen?