Was tun gegen dieses "Heimweh"?

4 Antworten

Hallo einelenabitte,

das kann ich sehr, sehr gut nachvollziehen. Ich weiß ganz genau, was du meinst.

Man hat 8 lange Jahre jeden Vormittag dort verbracht, seine Freunde und Klassenkameraden jeden Tag gesehen, sich für die Schulgemeinschaft eingesetzt, die Lehrer und auch das Schulgebäude an sich sind einem vertraut. Man kennt fast jeden Raum, jedes Klassenzimmer, den Chemiesaal, den Biologiesaal, die Tische usw. Schule ist so etwas wie ein geschützter Rahmen, man trägt vergleichsweise wenig Verantwortung. Diesen geschützten Rahmen hast du mit dem Abschluss nicht mehr, das ist natürlich eine Umstellung.

Es ist ein Lebensabschnitt, der zu Ende geht, den man hinter sich lassen muss und das braucht vor allem Zeit. Mit dem Studium beginnt ein neuer Lebensabschnitt, du lernst neue Leute kennen usw.

Freue dich auf das, was alles noch kommt und behalte deine schönen Erinnerungen an deine Schulzeit.

Alles Gute,

Cleo

das trifft es eigentlich kaum. ich freue mich auf das neue was kommt. ich sehe auch die neue Chance. aber ich trauer den Menschen nach, die ich nicht mehr treffen werde. zum Beispiel meine Lehrer...

0

Ich verstehe dich "100 %ig", kann deine Gefühle bestens nachempfinden - und kann dir doch nicht helfen, allenfalls von mir berichten !

Ich hatte - ohne jede Einschränkung - eine fantastische Schulzeit (war stets nur durchschnittlicher Schüler), engagierte mich ebenfalls in der SV (damals SMV), war Klassen- und Schulsprecher - - - und empfand nach der Schule eine ungeahnte Leere in mir. Ich besuchte deshalb einmal die Schule kurz, war aber von diesem Besuch eher peinlich berührt. Ein wenig half mir, dass ich über Jaaahre in Kontakt mit einigen Lehrern blieb (damals gab's noch kein Internet !!). - Das Studium half mir tatsächlich über jene Leere hinweg, weil es mich natürlich ablenkte.

Eine vergleichbare Leere fühlte ich nach meiner Pensionierung, weshalb ich danach - war Lehrer - vier (!!) weitere Jahre unterrichtete, zumal ich in meinem Beruf nie Stress empfand.

Ich glaube und hoffe für dich, dass das Studium dir das "Schul-Heimweh" nehmen wird - besonders dann, wenn du dich als Student/in im Uni-Bereich irgendwie zusätzlich engagierst.

pk 

Und vor 3 oder 5 Jahren hast du noch über die Sch.... Schule gestöhnt vermute ich mal.

Ging mir am Anfang vom Ende der Schulzeit auch so. Aber dann kommt so viel neues, spannendes. Das gibt sich.

Nein ich war die letzten Jahre immer gerne in der Schule... ich weiß auch, dass es irgendwann vergehen wird, das hilft mir grade nur nicht wirklich viel :-)

0

Was möchtest Du wissen?