Was sollte ein DJ für eine Feier (open End) kosten?

20 Antworten

Normalerweise immer stundenlohn bei DJ'S, bei Bands oder Alleinunterhaltern ist ein Pauschalbetrag die Regel. Für einen guten DJ solltest du aber auf jeden Fall 50€ die Stunde einkalkuliren, schliesslich bringt dieser auch meistens seine eigenen Turntables etc mit. Viel Spaß bei der Hochzeit.

Einst hiess das mal "Plattenspieler"...lang lang ist's her... ;-)

0
@Kabark

Einst hieß Kabark mal Kaba und war ein Schokoladengetränk. g Ciao Wolfgang

0

hi wenn ich im nähren Umkreis bei mir auftrete nehme ich wenn ich nur meine Musikanlage mitnehme 300€ auf Wunsch neheme ich auch eine Lichtanlage oder Teile meiner Lichtanlage mit auf jedenfall landen wir bei kompletter Technik schon bei 550€ diese Preise halten sich von 20uhr bis 3Uhr Musik. Also 7 Stunden danach 30 bis 50 die stunde. Oder man verhandelt noch mal ne Runde mit mir.

Wenn die auftritte nicht in meiner Umgebung sind lass ich den transport der Anlage vom Veranstalter übernehmen und einen Schlafplatz organiesiere. Wobei ich hierbei keinen Luxus haben will also mir lang ne matratze beim veranstalter auf nem boder oder so.

Also im großen und ganzen ist das alles nicht so leicht einen bestimmten Preis zu nennen, also am besten immer mehrere Angebote einholen und dann sehen welches einem am meißten zusagt.

LG DJ TEE

Wenn man mal absieht von Ausnahmen, wo der DJ bzw. Alleinunterhalter darauf spekuliert, dass er seinen niedrigen Preis durch eine größere Auftrittshäufigkeit kompensieren kann, denke ich, dass man für 300 bis 400 EUR einen guten DJ und für 400 bis 500 EUR Abendgage einen guten Alleinunterhalter bekommt.

Allerdings gelten diese Preise oft für eine Veranstaltung von 6 Stunden, wenn es länger wird, wird es teuer.

Die beste Idee wäre es, für die Zeit bis Mitternacht einen Alleinunterhalter zu verpflichten und für die Zeit danach einen DJ, dann wird es nicht langweilig und tendenziell harren eher die jüngeren Gäste länger aus.

Eine schlechte Idee ist es, für Musik zu wenig Geld einzuplanen, denn dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, einen DJ zu bekommen, der vorgefertigte Playlists abdudelt oder einen Alleinunterhalter zu kriegen, der seinen schiefen Gesang damit rechtfertigen will, dass er dann so tut, als würde er Keyboard spielen.

Schließlich soll ja der DJ den Gästen ihren Musikgeschmack ansehen und merken, was in der Situation passt und der Alleinunterhalter sollte auch spontan ein Lied begleiten können und schön singen.

Also ein Nicht-Berufs-DJ nimmt für einen Open-End-Abend wie wildsurfer sagt zwischen 250 und 300 Euro zuzüglich Fahrtkosten.Allerdings ohne Anlage. Berufs-DJ´s nehmen wesentlich mehr, bringen aber oft eine Anlage mit und sind technisch versierter.

würde mal sagen an einem ausgebuchten samstag (von Mai bis September) mehr als an einem freitag. Wir haben 580 euro für eine Dj aus Hamburg bezahlt mit openend, musik- und lichtanlage und waren sehr zufrieden (das war dj oli td glaub ich). der hatte auch clubpartyerfahrung und war nicht reiner hochzeits-dj. weil einige "nur" hochzeits dj's meistens immer das selbe musik-set zu spielen scheinen, wie ich selber schon auf anderen hochzeiten erleben durfte.

Was möchtest Du wissen?