Was soll ich tun, um herauszufinden, ob mein verheirateter Vater wirklich schwul ist?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

hm, da fragst du was. ich sag dir was: ich bin selbst ein schwuler vater. mein sohn ist 21 und es hat nie krach deswegen geben. ich hab ihm da gottseidank gesagt als er etwa 8 jahre war und seine tante die erste in nrw war die ihgre frau heiratete. sein onkel war schwul und meine frau hats hingenommen mit den worten : was ich nichtbhab kan ich dir auch nicht gebe. wenn du das brauchst- nun dann - nur nicht unter meiner nase und komm ommer geduscht und egsund von deine treffen wieder. es war von anfang an alles klar. meine freunde und bekannten hat dann MEINE FRAU von meinem schwulsein in kenntnis gesetzt. nur- das war ja alles nicht so! ich empfand und empfinde männliche geschlechtsteile eben asl irgendwie schön, sehe sie geren und bewudnere den emchansimus, ein griff in die 12 gibt mir macht. nicht der sex, nein sondern nru der anblicklick. es ist nur doof wenn dein gegenüber vor - netten gefühlen - nicht mehr durch die türe passt. dann muss man für die dinge die man angezettelt hat auch geradestehen, beziehungsweise kur zückkrümmung helfen.:) weisst du, jeder mesch hat im sexuellen bereich seine präferenzen. manchen wllen sich knelbeln, schlagen lassen ziehen strpse an und tauschen die rollen.und amchen dinge die jedem " normalen" menschen die tränen under das würgen bringen würden. diese menschen finden das aber gut. punkt. sieh es besser so an : sexualität ist das privateste was man haben kann. wenn du durch zufall dahinter kommst das deine mutter im besitz eines vibrators ist, oder sie genauso wie dein alter , dein freund und du munter vor sich hin masturbiert, bekommt das doch eine ganz andere güte. es sind erotische vorlagen. diese dienen einem ganz privaten zweck. und ist für die aussenwelt tabu. auch für dich. solletst du aber ehrlichkeit und mut beweisen, dann red mit deinem vater doch mal ganz offen. das ist zwar schwer, und wird sicherlich auch einiges auf den kopf stellen , aber es wird den zusammenhalt auch wieder herstellen. dich verdammt keiner weil du sex hast, keiner fragt dich nach den stellungen die du dir erträumst, und wie deine eltern sex haben möchtest du sicherklich auch nicht wissen. selbst wenn du sie erwischen würdest, du hättest genug anstand als es nicht herumzuerzählen . später als nette anekdate, aber du wüsstest, das das privat ist und dich nichts aber auch gar nichts angeht. nur - wie deine eltern dir dann zur frauenärztin raten würden, würde ich mit meinem vater sprechen. denn der trägt auch sehr schwer an dieser last sich keinem ggf mitteilen zu können. bosheit und ekel sind die falschen gefühle. achte die privatspähre deines vaters, ah - ja - keiner liest in deinem tagebuch ! - also du auch nicht in den ordnern deines alten. aber sprich ihn bei gelegenheit daruf an. es wird euch wieder zusammen bringen. vielleicht ist es auch nur ein ausgleich. viele sehen pornos um sich anzuregen. einige finden pornos ekelig, wieder andere sehen ihn sich als belustigung an. erkunde doch mit mitgefühl und pietät was deinem vater da passiert. sexualität hat so viele fascetten, das es schwer ist zwischen gut und böse zu unterscheiden. und - mit verzeih mir gesagt- du bist noch sehr sehr jung, und das leben hast du noch vor dir. breche keine stäbe über dinge , die dir wahrscheinlich noch bevorstehen.- ich würde mir für dich die einsicht wünschen, das du da einem privatissimo auf dei spur gekommen bist und das ganze auch privatissimo mit deinem vater abhabndeln. ruhig, sachlich und menschlich eben. - ich hoffe du schaffst das. wir menschen können eben gegen das ein oder andere nicht an und das internet machts leichter- es ist ein fluch und doch - es tut so gut ...:) ich drück dir und einem vater die dauemn, auf das euer verhltnis sich entspannt un ungeahnte qualtitäten bekommt. kopfhoch und vergiss die bösen gedanken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besteht die Möglichkeit, dass jemand anderer als dein Vater diese Seiten besucht hat? Wenn nein, dann hast du deine Antwort sowieso schon fast. Absolute Sicherheit bekommst du aber erst, wenn du ihn persönlich darauf ansprichst, auch wenn es dir peinlich ist. Das müsste es dir schon wert sein, um die ursprüngliche Beziehung zu deinem Vater aufrecht zu erhalten. Du musst ihn ja gar nicht mit deinem Verdacht konfrontieren, dass du glaubst, dass er schwul ist. Du kannst einfach mit einem Augenzwinkern (Wenn du dazu im Stande bist, kann sein, dass er sich dir dann eher öffnet, ich weiß ja nicht, wie offen ihr in eurer Familie über Sexualität sprechen könnt.) sagen, dass du diese Seiten auf dem Computer gefunden und dich gewundert hast, ob er weiß, was es damit auf sich hat. Aber du musst auch damit rechnen, dass dir seine Antwort nicht gefällt, er also wirklich selbst diese Seiten besucht hat. Als guten Rat kann ich dir nur sagen, dass alle Menschen eben wie im Bezug auf Klamotten etc. (Okay vll dummer Vergleich, aber es ist so. ^^) auch im Bezug auf die Sexualität unterschiedliche Geschmäcker haben. Und nur weil ihn die schwule Sexualität erregt, muss er noch lange nicht schwul SEIN. Es gibt auch Frauen, die von Lesben erregt sind, aber trotzdem nicht lesbisch sind. Sollte er wirklich schwul sein, würde ich absolut und auf jeden Fall ihm die Entscheidung überlassen, wie er damit im Alltagsleben als Familienvater und Ehemann umgeht und nicht, dass du dann zu deiner Mutter rennst und ihr das erzählst, denn seine Sexualität gehört zu seiner Privatsphäre und da muss jeder selber wissen, inwieweit er Grenzen setzt oder sie zugunsten anderer Menschen unterdrückt. Schwulsein ist kein Verbrechen, damit musst du wohl klarkommen. Ich hoffe, das hilft dir ein bisschen, aber bitte akzeptiere deinen Vater so wie er ist, ob schwul oder nicht, denn er ist dein Vater und liebt dich, da würde auch Schwulsein nichts dran ändern und ihn deswegen verstoßen, wäre brutalst. Versuche vielleicht etwas darüber nachzudenken, wie du dir wünschen würdest, dass deine Eltern reagieren, wärest du homosexuell. Wünsche dir alles Gute und viel Kraft! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mania69
03.11.2010, 12:31

DH!

0

Das ist eine sehr Delikate Sache. Dein Vater hat das Recht so zu sein.. Ich habe heraus gelesen dass Du dich ziemlich hineine steigerst in Sachen , die es dich wenig angehen. So Lange wie die Familie in Takt ist hast du das zu akzeptieren, wenn irgenndwelche Sachen heraus kommen, die das Familienleben gefährdet dann gibt es nur ein klärendes Gespräch zw. Deine Mutter und Vater. Homosexualität ist nicht s was man sich ekelen muss. Wovor hast du Angst, was hat dich so unsicher gemacht ? Und Du wirklich nicht mehr aushälst dann frage ihm doch mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Ddaughter,

ich hab dieses uralte Thema gerade über Google gefunden und mich ausschließlich deshalb hier angemeldet. Keine Ahnung, ob das noch aktuell ist/hier überhaupt noch irgendjemand reinschaut, aber dennoch -- einen Versuch ist es wert. Mir geht es nämlich genauso; nur, dass ich absolut sicher weiß, dass mein Vater mindestens bisexuell ist und Affären mit Männern hatte oder hat.

Bitte nicht falsch verstehen: ich habe absolut kein Problem mit Homosexualität oder dergleichen, bin selbst bisexuell und wüsste nicht, warum ich ansatzweise ein Problem damit haben sollte. Dummerweise war ich 11 Jahre alt, als ich die von dir erwähnten Seiten im Verlauf seines PCs fand. Mit 14 fand ich sein Profil bei gayromeo. Mit 17 Bilder von ihm mit anderen Männern. Aktiv danach gesucht habe ich nur mit 14; nagende Neugier, wollte endlich wissen, was es mit diesen Seiten auf sich hat. Und das -- ja. Das ist ein Problem. Meine Mama weiß von nichts, meine Schwester habe ich immer abgeschirmt. Ich hingegen, ich stolpere immer wieder über diese Lügengeschichte. Die Links haben meinem sehr guten Verhältnis zu meinem Vater anfangs erste Risse zugefügt; die Bilder mich phasenweise bis in meine Träume verfolgt. Die Tatsache, dass meine Eltern eine glückliche Ehe führen, erleichterte die Frage der Loyalität auch nicht --- durchs Mund-Aufmachen und Einmischen würde ich nur zerstören, aber selbst nichts erschaffen. Niemanden glücklicher machen.

Trotzdem ist es nicht leicht für mich, mit dieser Thematik zurecht zu kommen, insbesondere weil ich mit meinem Vater nicht darüber reden kann. Vielleicht wäre es leichter, wenn wenigstens das ginge; vielleicht wäre es auch schwerer, ich weiß es nicht.

Hm. Ja. Ich würde mich freuen, wenn du antwortetest, sofern du das hier liest. Unsere Fälle sind wohl sehr selten und ich habe noch nie jemanden getroffen, der an einem ähnlichen Problem zu knabbern hat.

Viele Grüße, Nevermore

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hat er die Seiten ja aus reiner Neugierde besucht, um mal zu sehen, was "da so abgeht"? Vielleicht ist er bisexuell? Auf jeden Fall ist er dein Vater (und der deiner Geschwister), deine Mutter liebt ihn und er sie auch. Behalte dein Wissen für dich und versuche, dir nichts anmerken zu lassen. Denn wenn "die Familie zerstört würde", wärst du -und nicht dein Vater- dran schuld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenn ja deinen Vater nicht, aber hast du mal dran gedacht, dass er einfach aus Neugier auf diesen Seiten war? Ich war auch schon auf solchen Seiten, dabei bin ich noch nichtmal ein Kerl^^ Vielleicht ist er ein junggebliebener Mensch und hat sich seine jugendliche Neugier bewahrt. Als er jung war konnte er sich sowas ja garnicht ansehen, also macht er's eben jetzt. Und wenn er genug gesehen hat denkt er sich "aha" und geht zur Familie an den Esstisch zurück und fertig. Seh das ganze mal etwas realistische rund beruhig dich. Wenn es dich noch lange belastet, geh zu ihm hin und sag ihm was dich beschäftigt. Stell dir vor wie er sich fühlen würde, wenn er rausfände, dass du den Respekt vor ihm verlierst und ihn ekelhaft findest und es ihm noch nichtmal sagst! Vielleicht ist alles nur ein großes Missverständnis!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also dass er schwul ist, ist noch nicht bewiesen, nur weil er sich 'möglicherweise' diese Pornos gerne anschaut. Männer schauen sich gerne auch mal etwas Derartiges an, ohne deswegen gleich schwul zu sein. Falls er tatsächlich auch (zusätzlich) homoerotische Interessen hätte, wäre er vielleicht bi (bezogen auf seine Interessen, das muss nicht auf seine Handlungen bezogen sein) aber noch lange nicht schwul. Aber selbst wenn: das mag sich zwar sehr erschrecken, aber wie wär's dir denn ergangen, wenn du Interesse an Frauen statt an Männern hättest, würdest du deinen Eltern da nicht raten, dass sie das gelassen sehen? Ein Weltungergang ist das sicher nicht, auch wenn es einen erstmal vielleicht sehr erschreckt. Jedenfalls sehe ich keinen wirklichen Grund für Ekel deinerseits und Abscheu. Wenn du damit so gar nicht klar kommst, dann suche mal das beratende Gespräch mit einem Seelsorger, Arzt, Therapeuten. Wirklich weiterhelfen können wird man dir hier mit guten Ratschlägen wahrscheinlich nicht. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ganz ruhig

wenn er schwul ist,ist das nicht schlimm oder gar ecklig und hat nix mit RESPEKT zu tun :-(

wenn es so ist, kämpft er wahrscheinlich grad am meisten mit sich und ist in einem inneren Konflikt.Das ist sicher nicht leicht für ihn.

Oder er liebt deine Mutter nach wie vor(mit allem was dazu gehört) und hat nur eine leichte Neigung zu Männern.Würde es aber nie ausleben wollen.

Nimm dir einen deiner Geschwister und weihe ihn/sie ein und dann geh auf deinen Dad zu.Auch wenn es schlimm für dich ist.

aber er hat es verdienst, zu wissen warum du dich so verhälst.Sag es ihm ganz sachlich und vielleicht hat alles einen ganz einfachen und harmlosen Grund.

Ich kann mir vorstellen wie du dich fühlst, du siehst nun das deine Eltern auch schwächen haben.Aber das gehört zum Leben dazu..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weißt Du, selbst wenn es so ist, dann geht es Dich nichts an.

Dein Vater ist jetzt mit Deiner Mutter zusammen und anscheinend klappt das auch. Wenn er in wirkllichkeit auf Männer steht, dann ist das sein Problem und nicht Deins! Das muss er mit Deiner Mutter klären wenn er will!

Für Dich ist er Dein Vater, egal ob schwul, Schwarz oder der Papst. Er hat nur die Aufgabe Dir ein guter Vater zu sein!

Ich habe als Jugendliche herausgefunden dass mein Vater eine Affaire hatte. Am Anfang hat mich das total fertig gemacht bis ich irgendwann verstanden habe, dass mein Vater nicht nur mein Papa ist, sondern auch ein Mann. Aber für mich ist er mein Papa und was er als Mann macht geht mich nichts an. Das muss und hat er dann auch mit meiner Mutter geklärt!

Man hat nur einen Papa! Verzeih ihm!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist er nicht schwul, sondern bisexuell.

Vielleicht ist er dennoch zu 95% heterosexuell.

Das einzige was mich hier anekelt, ist dein Verhalten - insbes. deiner Mutter gegenüber. Sorry, aber das muss ich leider so deutlich und drastisch sagen.

Aber wenn dein Eintrag kein Fake ist, dann ist wohl in deiner (sexuellen) "Erziehung" etwas nicht so optimal gelaufen. Vielleicht schaust Du mal in der Buchhandlung/Stadtbücherei nach Büchern zu dem Thema "sexuelle Orientierung" oder fragst mal einen Psycho- oder Sexualtherapeuten, oder wenigstens sonst einen Arzt. Egal wer: er wird dir hoffentlich Ängste zu diesem Thema nehmen, bzw. dir etwas empfehlen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

a) was ist dein problem? auch wenn er schwul sein sollte, warum respektierst du ihn dann nicht?

b) warum ekelst du dich vor deinem vater? schwulsein ist normal und nichts wovor man sich ekeln sollte/muss.

vielleicht hat dein vater eine viel schwerere last zu tragen, weil er vielleicht jahrelang seinen neigungen unterdrücken musste...

wenns dich interessiert, warum er solche seiten ankuckt, frage ihn doch einfach danach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

soll er vielleicht vorher noch fragen, auf welchen seiten er sich amüsieren darf??? dich geht das so wirklich garnichts an! was suchst du an seinen verläufen??? wenn es dich so brennend interessiert, welche neigungen dein vater hat oder verfolgt, dann frag ihn, aber dazu fehlt dir scheinbar der mut??? bin nen bisschen entsetzt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich wird er schwul sein ansonsten würde er sich wohl kaum sowas reinziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Homosexualität is nichts wovor man sich ekeln oder wofür man sich schämen sollte. Es ist doch für dich nebensächlich welche sexuelle Neigung er hat. Und wenn du´s unbedingt wissen willst, dann frag ihn doch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht,daß es dich etwas angeht,ob oder ob nicht.Er ist ein erwachsener Mensch und kann seinen Neigungen nachgehen.Wenn du`s wirklich wissen willst,dann frag ihn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also hab ich das richtig verstanden : Wäre dein Vater schwul, dann hättest du keinen Respekt mehr vor ihm ??

Du solltest an deiner Einstellung arbeiten !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich bin sprachlos. und das passiert selten :O

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wenn er Schwul ist, es ist doch KEINE Krankheit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist er schwul, oder hat er ein Verbrechen begangen^^ ??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?