Was soll ich tun, die Hunde meines Nachbarnn verwahrlosen?!

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

ruf beim Tierschutz an und schildere die Verhältnisse dort. Die Hunde können sich nicht selber helfen. Dazu bedarf es immer Menschen wie dich, die nicht wegschauen, wenn Tiere nicht artgerecht und gut gehalten werden.

Auch braucht die Hündin, die nicht richtig laufen kann, vielleicht tierärztliche Behandlung.

Mach das und hab kein schlechtes Gewissen deinem Nachbarn gegenüber. LG


Hallo Fragesteller75,

ich finde es gut, dass du dich für die Hunde einsetzten möchtest. Am besten rufst du so schnell wie möglich bei Tierschutz an und schilderst die ganze Situation. Versuche auch nicht zu untertreiben, damit sie so schnell wie möglich eingreifen. Dein Name wird wahrscheinlich auch nicht genannt werden, so musst du keine Angst haben, dass deine Nachbar dich evtl. terrorisieren. Du kannst davon ausgehen, dass die beiden Hunde schnellstmöglich dort raus geholt werden und wenn sie so weit sind, sprich tierärztlich gecheckt versorgt und aufgebaut sind, werden sie in wirklich liebevolle Hände vermittelt. Ich muss sagen, die Tiere tun mir echt leid. Ich finde es schlimm, wenn Menschen die gutmütigkeit von Hunden ausnutzen und sie so quälen.

Melde dich bei dem Tierheim oder Väterinäramt das für deine Umgebung zuständig ist. Du wirst eventuell Druck machen, weil man dort manchmal nicht wirklich ernst genommen wird oder nichts passiert. Ansonsten schnapp dir eine zweite Person und klingel doch einfach mal an und frag nach was da los ist und sag den Besitzerin das du beunruhigt bist durch deine Beobachtungen.

Hatte so ähnliche Dinge auch schon mit Nachbarn wo die Hündinn mit kleinen Welpen hinter Stacheldraht gehalten wurden und ein Welpe tot da lag. Zwei Tage lang passierte nichts bis ich dann bei dem Tierheim anrief und ausser mir war das nichts geschieht. Eine Stunde nach meinem Anruf kam dann endlich jemand und die Tiere wurden befreit.

Schön,dass du ne Antenne dafür hast - vielen sind solche Tierschicksale egal.Du kannst dich direkt an ein nah gelegenes Tierheim wenden oder an den Tierschutz bei Euch in der Gegend.Telefonummer findest du im Netz oder Telefonbuch...einfach schildern,wie du es empfindest.Die kommen dann unverbindlich vorbei und im Notfall hat der Tierschutz auch das Recht,die Hunde dort wegzuholen.

Sofort zur Polizei gehen und vor allem auch das Tierheim verständigen und gegebenenfalls das Veteräramt, da diese bei solch einer Art von Tierquälerei kann man das schon nennen ein Verbot zur Tierhaltung erteilen dürfen. Es ist schön das es noch Leute gibt die sich für andere Tiere einsetzen. Ich habe selber Tiere und kann nicht verstehen wie man so mit Tieren umgehen kann auch verstehe ich das Tierheim nicht das den einen Hund vermittelt hat. Haben die nie mal nachgekuckt wie es Ihm geht oder sich vor der Vermittlungs die Umstände der Familie bzw Frau angekuckt? Also auf jeden Fall nicht so belassen sondern handeln!!!


Fragensteller75 
Fragesteller
 26.06.2011, 16:41

Ich glaube die haben den hund aus dem tierheim schon sehr lange, deshalb schaut das tierheim warschnl. nicht mehr nach.

0