was soll ich machen nach 3 jahren ohne job?

Wovon lebst du?

eltern geben 200 im monat

7 Antworten

Schön, dass du dir den Job als Security so einfach vorstellst - ist er aber nicht.

Geh zum Jobcenter und informier dich, mach einen Persönlichkeitstest und schaue, welche Jobs am besten zu dir passen würden und wenn dich keiner will, dann wäre mal daran zu denken, deinen Abschluss nachzuholen. Schulabbrecher wollen die wenigsten Unternehmen einstellen.

Dir darüber klar werden, dass du deine Einstellung ändern mußt. Es gibt keinen Job, wo man nur rumstehen muß. Dass Niemand Jemanden einstellen will, der zu faul zu, Arbeiten ist, sollte eigentlich klar sein.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

ja das habe ich natürlich nicht in die bewerbung geschrieben

0
@Bambo52

Es ist aber deine Einstellung. Wenn du nichtmal für einen Job genommen wirst, wo du nichts zu können brauchst und deiner Meinung nach nur rumstehen willst, solltest du anfangen zu begreifen, dass du an dir arbeiten mußt.

0

Erst mal kümmere dich darum, einen Schulabschluss nachzuholen, notfalls berufsvorbereitendes Jahr. In der Zeit verbesserst du deine Chancen und recherchierst in verschiedenen Bereichen über mögliche Berufe.

Job suchen und/oder Ausbildung absolvieren.

Und realisieren, daß das Leben nicht immer "geil" ist. Das nennt man Erwachsenwerden :)

"Weil man da nur rumstehen muss". Das ist es eben nicht. Man muss deeskalieren können und aufmerksam sein. Man dazwischengehen, wenn ein verrückter mit einem Messer plötzlich alle anderen bedroht. Und es auch sofort mitbekommen. Es ist ein sehr anspruchsvoller job der viel verantwortungsbewusstsein erfordert.

Wo man viel nichts tut und rumstehen kann, ist verkäufer im Baumarkt. Das ist nicht nur die wahrnehmung der kunden. Ich hab da in den semesterferien gearbeitet: war so was von chillig. Klar so erste 3-6 monate ist man voll am A und muss alles mögliche machen. Das ist aber überall so. Aber danach ist echt richtig ruhige Kugel.