Was soll ich bei der Erklärung zur Einbürgerung schreiben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

So wie du angefangen hast war es schon gut. Dieses hier:ich bin Inder und war nie in Indien, bin in Deutschland geborgen, besuche die Schule und habe hier meine Freunde.

Da du direkt mit Indien eigentlich kaum was zutun hast und hier geboren wurdest reicht das schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

EU-Freizügigkeit, gleichberechtigte Teilhabe (Wahlrecht), höherer Integrationsgrad, Schutz vor Abschiebung, Berufsfreiheit, bestimmte Bürgerrechte. Das solltes du berücksichtigen. Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hä? wenn Du hier geboren wurdest, ist das tatsächlich notwendig? Sehr seltsam. Die Gründe hast Du doch schon genannt. War nie in Indien, kann die sprache nicht, fühle mich als Deutscher. Sollte doch reichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schreibe: ich fühle mich durch und durch als deutscher, da ich in deutschland geboren und aufgewachsen bin, noch nie in indien war, in deutschland die schule besuche und dort meine freunde habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich will es so machen:

Sehr geehrte Einbürgerungsbehörde,

hiermit beantrage ich die Deutsche Einbürgerung aus folgenden Gründen:

Ich bin hier in Deutschland geboren, habe hier meine Freunde, besuche die Schule und war noch nie in Indien. Ich kann es mir nicht Vorstellen in Indien zu leben.

Soll ich das hier auch noch rein bringen? EU-Freizügigkeit, gleichberechtigte Teilhabe (Wahlrecht), höherer Integrationsgrad, Schutz vor Abschiebung, Berufsfreiheit, bestimmte Bürgerrechte. Das solltes du berücksichtigen. Alles Gute.

Wenn ja wie soll ich das noch da rein schreiben, und was kann ich noch an meinem Text verbessern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tibettaxi
21.12.2009, 11:04

der erste Teil reicht völlig :-)

0

Oh gott es gibt noch Bvehörden die das alte Formular benutzen. Kopfschüttel.

Es ist völlig egal was du da schreibts songe es nicht verfassungswidrig ist. Die meisten Behörden haben mitbekommen das eine Begründung nicht mehr erforderlich ist.

Schreib das was du in deiner Frage erwähntest - kurz und knapp :-) Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?