Was sind Verzugskosten?

5 Antworten

Alle Kosten die dem Gläubiger notwendigerweise zur Verfolgung und Durchsetzung seiner Ansprüche entstehen.

Verzugszinsen werden berechnet, wenn man nicht pünktlich seine Rechnung bezahlt. Es fallen also Verzugskosten an.
Wenn man seine Rechnung überhaupt nicht zahlt-trotz Mahnungen-, dann kann es sein, dass der Gläubiger ein Inkassounternehmen beauftragt, die Schulden einzutreiben.


Zinsen sind keine Kosten

0
@Gabel1953

Gabel,

hier geht es in erster Linie nicht um Zinsaufwendungen aufgrund eines auf Gläubigerseite durch den Verzug ausgelösten notwendigen Kredits, sondern vorrangig um die Verzugszinsen und diese sind keine Kosten.

0

kontopfändung wann tritt sie ein?

hallo ich stelle mir die frage was passiert wenn man einen handy vertrag nicht mehr bezahlen würde. also zum beispiel eine reihenfolge. erstmal kommen ja drei mahnungen, was kommt danach? kommt dann ein inkasso schreiben oder kommt vorher eine kontopfändung. oder erst wenn man nicht auf das inkasso schreiben reagiert.

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit bitterbösen Inkasso Briefen von der uniscore Inkasso?

Hallo ich bins wieder :-) Wer hat schonmal eine Hauptfordeung ans Inkasso überwiesen? War danach Ruhe?

Ich habe jetzt schon wieder einen Brief bekommen mit einer viel höheren Summe als letztes Mal...und in einem Gespräch mit der Inkasso, haben die mir nahe gelegt einen Bankeinzug zuzustimmen, dann hätte ich weiter nichts damit zu tun.

...zur Frage

Inkasso Gebühren gerechtfertigt ohne Auflistung?

Hallo, Ich brauch dringend einen Rat. Ich habe ein leasing fahrzeug von Opel. Leider konnte ich die 2 letzten raten nicht bezahlen und habe daraufhin einen anruf bekommen das ich diese Plus verzugskosten und rücklastschriftgebühren an die überweisen soll und den Beleg per Email.das war am Mittwoch. Am Montag habe ich das Geld (540€)überwiesen und den Beleg geschickt. Am Donnerstag habe ich dann einen Brief von einem inkassounternehmen bekommen das ich 1121€ AN DIE überweisen soll sonst wird mir mein Auto weggenommen. Enthalten sind die 2raten mit Gebühren die ich schon bezahlt habe, Plus eine rate im vorraus und Gebühren für das inkassounternehmen. Aber sind 320€ angemessen nur für inkasso Gebühren? Eine Auflistung der Gebühren wollen die nicht schicken nur den gesamtbetrag. Der aussendienstMitarbeiter meinte am Telefon das die die Vollmacht haben das Auto einzuziehen wenn ich nicht zahle. Klar die rate im vorraus ist gerechtfertigt aber können die mir mein Auto weg nehmen wenn ich mich weigere die inkasso Gebühren zu bezahlen? Einen Termin bei der verbraucherschutzzentrale habe ich erst in 2 Wochen und ich hab Angst das die mir in der Zeit schon das Auto weg nehmen. Wäre echt nett wenn sich jemand auskennt und mir einen Rat geben kann. Gruß kadi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?