Was sind sequentielle Textdateien?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bevor die Möglichkeit gegeben wurde, über die heute gebräuchlichen Speicher mit Randomzugriff Daten an jeder Stelle des Kernspeichers zu finden, gab es Jahrzehnte lang nur die Möglichkeit, diese Daten auf Lochkarten, Bändern und Disketten sequentiell abzuspeichern. So dauerte es manchmal ganz schön lange, bis ein Band bis zum gesuchten Datenelement vorgespult worden war. Das kann sich heute kaum noch einer vorstellen, aber auch die sequentielle Verarbeitung war immerhin schneller als die bis dahin üblichen Karteien.

Der Name für diese Art Verarbeitung war batch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
freshironchild 16.09.2014, 20:21

ok, das habe ich verstanden - aber was haben sequentielle dateien in der prorgammierung für einen nutzen und wie laufen diese dann ab? :D

danke schoneinmal für deine vorherige antwort ...

1
Volens 16.09.2014, 22:40
@freshironchild

Die Fragestellung ist falsch. Man muss sequentielle Dateien nutzen, wenn man keine anderen hat. Und das war damals der Fall. Heute haben wir Direktzugriff auf alle Daten, sodass die Nutzung der sequential files wenig sinnvoll ist, selbst für Datensicherungen, wo man sie noch lange Zeit nutzte. Nur sehr veraltete Systeme haben noch Batchbetrieb.

Dein Input in eine Datei ist allerdings immer noch sequentiell, wenn man es strenge betrachtet,

0

Die Bezeichnung sequentielle Datei ist vergleichbar mit der Bezeichnung weißer Schimmel, weil alle Textdateien (das sind Dateien, die mit einem Editor gelesen werden können) sequentiell sind. Das heißt, dass sie im Dateisystem nur vorne beginnend und hinten endend der Reihe nach gelesen und geschrieben werden können. Will man in einer Textdatei ein Wort ausbessern, so muss man immer die ganze Datei lesen und anschließend komplett neu schreiben. Zu einem einzelnen Buchstaben gibt es im Dateisystem keinen Zugriff. Die Textdateien bezeichnet man in einigen Fällen auch mit line sequential, weil sie das Zeilenende mit den Zeichen Wagenrücklauf und Zeilenvorschub markiert haben. Wie der Name der Zeichen schon verrät, stammen diese Bezeichnungen noch aus der Zeit der Schreibmaschinen und mechanischen Drucker. Im Prinzip sind alle Dateien sequentieller Natur, auch Programmdateien. Eine besondere Form der sequentiellen Dateien ist die Indexsequentielle Datei, die ISAM-Datei. Sie enthält Sätze mit einem definierten Schlüssel, die in einer dazugehörenden Indexdatei verwaltet wird. Auf die Sätze kann man außer sequentiell auch wahlfrei durch Angabe des Schlüssels zugreifen. Im Prinzip benutzen Datenbanken intern auch ISAM oder ähnliche Formate. Früher war ISAM die einzige Möglichkeit zur Realisierung dateiorientierter Anwendungen. Die heutigen Datenbanken sind eine erweiterte Form der ISAM-Dateien mit erheblich mehr Möglichkeiten zum Speichern und Wiederfinden von Daten. Entwicklungsgeschichtlich gesehen ist ISAM (auch heute noch genutzt) der Vorläufer der modernen Datenbank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sequentiell = hinter einander weg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?