was sind ,,Pseudoreligilöse Vereinigungen''?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das sind Vereinigungen, die anerkannten Religionsgemeinschaften nicht passen, weil sie Schäfchen abziehen könnten. Es ist eine despektierlich gemeinte Bemerkung, um andere schlecht zu machen, weil sie was Ähnliches tun wie die eigene Gruppierung, und es eigentlich keinen wirklichen Unterschied gibt.

Dass die Negativpropaganda funktioniert hat, kann man an den Antworten hier sehen. Letztendlich sind  ganz bestimmte Religionen für die Konkurrenzreligionen immer Pseudorreligionen, weil sie halt den falschen Glauben vertreten.

Also, es ist nur ein Etikett, das die eine Ideologie der anderen anhängen will, um besser dazustehen.

Das sind Einrichtungen, die genauso verboten gehören wie Religionen und Sekten. Sie tarnen ihre dubiosen Geschäfte mit Religion. Würden sie als Dienstleister auftreten, so wären sie bestimmten Gesetzen unterworfen, die Geld kosten. Also ihre Einnahmen könnten sie nicht mehr als Spenden sondern als Kursgebühren absetzen, worauf Steuern fällig sind.

Nun, da fällt viel darunter. Unter anderen wohl auch, dass es Menschen gibt, die eine Religion aufbauen um Einfluss auf Menschen zu nehmen, sich an ihnen dann bereichern, selbst aber an keinen Gott/keine Gottheit glauben, also auch nicht an jene, die sie propagieren.

 

Das liegt vielfach auch an den Menschen, die nach einem Gott suchen, der ihnen eigentlich vorgegaukelt wurde als sie Kind waren, aber als sie größer wurden, haben sie sich zu sehr auf seine Hilfe gehofft, sie wurden mit der Realität konfrontiert, den Versuchungen, den Irrwegen der Gemeinschaft, usw..

Die geben sich den Anstrich einer Religion, verfolgen aber ganz und gar unreligiöse Ziele. Das tun die, weil sie wegen der verfassungsrechtlich gesicherten Religionsfreiheit ihre Aktivitäten unter einem besonderen rechtlichen Schutzmantel verstecken können.

Was wären denn religiöse Ziele?

0

Das sind Vereinigungen, die sich aus Steuergründen und/oder rechtlichen Gründen (Religionsfreiheit) als Religionsgemeinschaft tarnen, wie z.B. Scientology. die sind eigentlich ein "Dienstleistungsbetrieb" im Bereich Lebenshilfe und Erziehung und müßten daher Steuern zahlen und von entsprechenden Einrichtungen überwacht werden.

Ich weiß nicht......gilt das nicht m.E. für alle Religionsgemeinschaften?

0
@frank1968

Religionsgemeinschaften verehren ein "Höheres Wesen" oder mehrere. Das ist bei Scientology nicht normal.

0