Was sind Propagandamittel?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beispiele gibt es genug, auch heute: Machtmensch Putin

einfach mal den Fernseher einschalten, auch im ÖR findest du viele Propagandabeispiele. Besonders, wenn es um Putin oder Russland geht.

Propagandamittel

  • Ständige Wiederholung von unbewiesenen Behauptungen: US-Wahlbeeinflussung, Hackerangriffe, Giftgasangriffe, MH17, Skripal usw.
  • Weglassen: z.B: Unterstützung von Terroristen zur Destabilisierung Syriens, Krieg in Jemen und Irak, Zustände in Libyen heute usw.
  • Zitieren von Lügnern und fragwürdigen Quellen, um nicht selbst lügen zu müssen. (z.B. Syrische Bebachtungsstelle für Menschenrechte oder irgendwelche angebliche Experten)
  • Mehrdeutige Formulierungen: Beispiel: "es wurde Giftgas eingesetzt ... blah ... Assad muss bestraft werden" sagt zwar nicht, das Assad es eingesetzt hat, hinterläst aber beim oberflächlichen Leser der Eindruck, das Assad es war.
  • Viele Andeutungen, wenig Fakten: einfach mal die verlinkte Sendung oben analysieren: was sind Fakten und was sind Vermutungen und Andeutungen. Von den Falschinformationen in dem Video mal abgesehen.
  • Dinge in den Mund legen und dagegen Argumentieren (Strohmann Argumente): Putin denkt, Putin will, ... Es wird nur über Putin gesprochen, er kommt aber nicht zu Wort. Es werden ihm Worte in den Mund gelegt oder Teile seiner Äußerungen aus dem Zusammenhang gerissen gezeigt und diese dann interpretiert.
  • Dämonisieren (böööser Putin und noch bööööserer Assad)
  • Emotional aufbauschen: tierschuetzer-laufen-sturm-leibhaftiger-baer-bei-russischem-wm-autokorso
  • Düstere Bilder, martialische Musik, bedrohliche Perspektive, siehe auch im Beispiel oben
  • hervorheben von schlechten Dingen: angeblicher Alkoholismus in Russland
  • Ausblenden oder relativieren von Guten
  • Wortwahl: "Nachrüstung" (das machen wir, die Guten) vs. "Aufrüstung" (das machen die Russen, die Bösen)

Eigentlich macht fast jeder Propaganda. Die Berichterstattung über Russland in den letzten Jahren und im Kalten Krieg bietet sich hier an, da man sie täglich wahrnehmen kann.

danke für den Stern:)

Ergänzung: Filme, von "Rambo" bis "James Bond" oder Serien sind auch sehr effiziente Propagandamittel: die laufen fast immer gleich ab und enthalten sehr viele Andeutungen und subtile Botschaften.

Die Überbringer der Botschaften (die Guten) sind oft sympatische coole Typen, die für die Zuschauer Vorbildcharakter haben. Die Bösen sind meist unsympatisch, und man erkennt sie meist sofort, auch an Musik, Stimmung usw.

Der polit. Gegner wird meist demonisiert gute Amerikaner kommen dann und retten die Welt. Meist wird Gewalt als Lösung propagiert. Und natürlich schießt "der Böse" immer zuerst. Es gab mal eine Docu, die die Verzahnung von Hollywood und Militär zeigte. Die kennt aber vermutlich kaum jemand, da solche Dokus meist sehr spät kommen.

Aber auch in Kindersendungen oder scheinbar unverfängliche Familiensendungen sind subtile Botschaften: Beispiel "Big Bang Theorie, Joung Sheldon": Vietnam=Umerziehungslager, fieser Russe in Raumstation usw.

Wenn man das immer wieder sieht und hört und andere Sichten ausgeblendet werden prägt sich dieses einseitige Bild ein und wird als Realität wahrgenommen.

0

Die meisten sind genannt, würde noch Sporterfolge hinzufügen.

Die Sowjetunion benutzte jeden olympischen Erfolg zum Zeichen der überlegenheit des eigenen Systems. Die Ausrichtung der WM 78 und der Sieg der Argentinischen Mannschaft nutzte die dortige militärdiktatur ebensfalls ausgiebig. Sporterfolge wurden oft im eigenen Land als überlegenheit der eigenen Rasse/ System ausgeschlachtet. Natürlich auch im dritten Reich. Schlimmes Beispiel der Sieg Schmelings über Louis 1936 und der anschließende missbrauch durch die NS Propaganda.

Plakate, Flugblätter, Flaggen, Megaphone, Lautsprecherwagen, Farbe (für Graffiti), Fackeln, Armbinden, auch Zeitungen. Eventuell auch Uniformen, Trommeln und andere Instrumente für Marschmusik. Filme und Filmausrüstungen, bzw. heute Video.

Eine gleichgeschaltete Presse, ein gleichgeschalteter Rundfunk. Das waren die effektivsten Propagandamittel.

Alles andere spielte nur eine mehr oder weniger untergeordnete Rolle. Mit Presse und Rundfunk erreichte man sehr viele Menschen..

LA

Woher ich das weiß:Recherche

Mehr nach als Rundfunk-Übertragungen und Wochenschauen waren unter Hitler die gigantischen Aufmärsche in Nürnberg ein erstklassiges Propagandainstrument. Jeder der aktiv dabei war hat diese damals als Höhepunkt seines bisherigen Lebens gesehen.

Was möchtest Du wissen?