Was sind das für Klumpen die sich bilden wenn man Nasenbluten hat?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nasenbluten bekommt man, wenn man dünne Äderchen in der Nase hat, die leicht platzen können. Manche haben das regelmäßig. Da ist die Nasenschleimhaut sehr empfindlich. 

Man kann aber auch Nasenbluten bekommen, wenn man eine Erschütterung auf den Kopf bekommt. Oder bei Bluthochdruck und anderen Dingen.

Dass das Blut nachher dick wird, ist die Blutgerinnung. Klumpen sind allerdings eigenartig. Du solltest das mal bei einem HNO abklären lassen, ob das Blut überhaupt aus der Nase kommt, und nicht gar woanders her.

Lies dir das mal durch:

http://www.netdoktor.de/symptome/nasenbluten/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
polarbaer64 28.11.2016, 20:46

Dankeschön für´s Sternchen :o)  .

0

Durch die Reaktion mit der Luft verklumpt dein Blut, es gerinnt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist geronnenes Blut.

Nasenbluten, gerade so heftiges hat man wenn eine Ader in der Nase platzt. 

Geh zum HNO Arzt, der verödet die Ader. Klingt gruselig sieht gruselig aus ist aber schnell unter örtlicher Betäubung gemacht und tut nicht weh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Klumpen entstehen weil das Blut mit der Luft reagiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blut + Luft = es fängt an zu trocknen.
Blut + Luft + Nasensekret = Schleim.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?