Was sind bei der "N26 Bank" der Unterschied zwischen Master und Maestro Card?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mastercard ist die Karte für alles, die von N26 ist eine Debit Mastercard, also eine moderne EC-Karte (bucht direkt vom Konto ab). In Deutschland, Belgien und den Niederlanden (und teilweise Österreich) ist es so, dass man nicht überall mit Mastercard zahlen kann, als Rückfall gibt es eine Maestro. Maestro ist nicht die Girocard, sie geht nicht überall wo Girocard geht aber an mehr Orten. Man kann mit ihr z.B. bei der Post, bei Penny und einigen anderen Händlern die kein Mastercard akzeptieren zahlen. In den Niederlanden kann man sehr wenig mit Mastercard zahlen, dafür aber praktisch alles mit Maestro auch kontaktlos. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Maestro-Karte ist besser bekannt als Girocard oder auch EC-Karte genannt. Die Mastercard ist eine Kreditkarte mit täglicher Buchung, auch bekannt als Mastercard Debit. Damit sollte jetzt auch klar sein, wievielte Akzeptanzstellen jede der Karten hat und in welchen Ländern man sie einsetzt.

EC-Karte wird fast überall in Deutschland und EU-Ausland akzeptiert.
Mastercard wird immer häufiger in Deutschland akzeptiert, überwiegend jedoch im Ausland und erst recht im Nicht-EU-Ausland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine MasterCard ist an und für sich eine Kreditkarte, mit der man eben überall zahlen kann, wo MasterCard Kreditkarten zugelassen sind. 

Maestro ist ebenfalls ein Dienst von MasterCard, und befähigt einem eben dazu, überall zahlen zu können, wo Maestro zugelassen ist. 

Bei uns in Deutschland, also Supermärkte etc. pp. ist eigentlich Maestro der Standard. 

Für genaueres hier drüber lesen, damit ich mir jetzt keinen Wolf schreiben muss: https://kreditkartebilliger.de/blog/der-unterschied-zwischen-der-kredit-und-der-maestro-karte/


P.S: Bin ebenfalls bei N26 und kann bis jetzt nichts schlechtes darüber sagen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?