Was schenkt man einem Pflegepersonal zu Weihnachten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finds toll das du an Weihnachten auch ans Pflegepersonal denkst! Geld für die Kaffeekasse ist eig. immer gut, normalerweise wird das ja unter allen aufgeteilt, dann hat jeder was davon. Wenn die das alleine zu unpersönlich ist, kannst du ja noch eine Schachtel Pralinen, einen Teller mit Weihnachtsplätzchen oder Keksen mitschenken! Das macht das ganze (finde ich) ein Stück persönlicher und freuen werden sich die Pflegekräfte ganz bestimmt auch darüber!

1

Vielen lieben Dank an @jealbe und @Yoyola. Eure Antworten haben mir sehr geholfen. Ich werde es so machen, wie von Euch vorgeschlagen.

0

Ich würde ein Korb mit Weihnnachtskekse, Süßes, Obst, Kaffee, Tee, Saft (alles reintun, was man in der Pause essen & trinken kann) machen und einen Umschlag mit Geld für die Gemeinschaftskasse.

Hi, das finde ich total nett, dass du an die Pfleger denkst!!! Ich würde es auch so machen, wie die anderen geschrieben haben. Den Umschlag "Für die Kaffeekasse" beschriften und dann noch Kekse backen und evtl. etwas anderes zum Essen oder Trinken (Schoki, fertiger Kuchen, Kaffee etc.)

Das sollte reichen und die Pfleger werden sich sicherlich darüber sehr freuen, dass du an sie gedacht hast. Viel Spaß beim Verschenken :)

Was kann man Gruppenleiter zu Weihnachten schenken (keine Gutscheine)?

Ich brauche Geschenke für unsere Gruppenleiter weiß aber nicht was ich verschenken soll. Die anderen wollen Gutscheine aber das ist zu unpersönlich und die wollen nicht die 0815 Geschenke von dm etc. also brauche ich eine gute Idee. Es muss nicht individuell sein und wir haben pro Person ca 10€ zur Verfügung

...zur Frage

Sorgenfresser für Freund?

Hei ihr, mein Freund (26) ist zur Zeit sehr gestresst von der Arbeit und macht sich viele negativen Gedanken um die Zukunft etc. Ihm geht es momentan also nicht so gut.

Jetzt habe ich auf einem weihnachstmarkt einen Sorgenfresser gekauft (nicht diese baby-modelle, sondern einen gehäkelten, der dunkelblau/schwarz gestreift ist und nicht wirklich kindlich aussieht). Ich spiele nun mit dem Gedanken, ihn ihm zu Weihnachten zu schenken.

Mir ist klar, dass das nicht wirklich funktioniert, es soll mehr eine liebe Geste sein.

Was haltet ihr davon? Zu kitschig? Zu unmännlich? Zu kindisch?

Bin gerade echt verunsichert

Lieben Dank schonmal

...zur Frage

Welche Ideen habt ihr für ein Last Minute Geschenk?

Du hast auch bis kurz vor Weihnachten noch das ein oder andere Fragezeichen auf Deiner Geschenkeliste stehen? Gerade wenn es schon zu spät zum Bestellen ist, muss ein Last Minute-Geschenk her. Welche Ideen hast Du für ein kreatives Geschenk, das richtig gut ankommt?

...zur Frage

Wir haben nie genug Geld, was kann ich dagegen tun?

Hallo. Meine Familie hat nie genug Geld. Wir leben von Hartz IV und mein Vater kann auch nicht sonderlich gut mit Geld umgehen, wirft es immer zum Fenster heraus. Außerdem raucht die ganze Familie (Außer ich), womit sie dann auf ca. 300€ im Monat kommen. Meine Mutter ist schwerbehindert wegen eines Schlaganfalls und kann deswegen nichts dagegen tun. Wie das mit dem Pflegegeld und ihrer Rente ist, weiß ich nicht ganz genau. Fakt ist, dass wir viel zu wenig Geld haben. Wir haben gerade mal den 3. und haben jetzt nur noch 5€ bis zum 10. Und davon müssen 4 Leute ernährt werden.

Ich wünschte so sehr, dass wir genug Geld hätten. Andere haben "Nichts zum Anziehen" und ich habe wirklich kaum zum anziehen. Andere haben "Nichts zu essen" und ich habe wirklich oft nichts zu essen. Sie gehen shoppen und das nicht für wenig Geld. Ich kann mir vielleicht ein mal im Jahr ein paar neue Kleidungsstücke leisten.

Es ist einfach so schrecklich, sobald das Geld fehlt, hört man auf zu leben und wartet auf bessere Tage und das jeden Monat.

Ich möchte auch mal mit Freunden ins Kino gehen, ich möchte auch jeden Tag etwas warmes essen können, ich möchte auch an meinem Geburtstag Kuchen essen und Weihnachten wie Weihnachten feiern.

Ich habe mich mehrmals für Jobs beworben und wurde auch angenommen, aber mein Vater wollte die Verträge nie unterschreiben, weil er sehr gläubig ist und die Eingebung hatte, dass es nicht das richtige ist. Ich glaube, er hat einfach keine Lust, dass ihm noch das Kindergeld gekürzt wird.

Ich weiß, firstworldproblems. Ich sollte froh sein überhaupt etwas zu haben und so undankbar sein. Andere Menschen haben wirklich nichts. Es ist trotzdem einfach nur ätzend.

Ich bin auch bald 16 und könnte vielleicht einen Job machen, wo ich etwas mehr verdiene.

Habt ihr Tipps für mich, wie ich Geld verdienen kann? Ich habe schon bei Nachbarn gefragt und etliche Male Zettel in Supermärkten etc. ausgehangen wegen Hundesitting. Zeitungen austragen geht ja wahrscheinlich nicht, da mein Vater etwas dagegen hätte.

Bin ich mit 16 in Sachen Job wirklich noch so an meine Eltern gebunden?

Ich würde so gerne arbeiten gehen, Hauptsache endlich nicht mehr dieser beschissene Geldmangel.

Ich brauche Hilfe.

...zur Frage

Was war das schlimmste bzw. schlechteste Weihnachtsgeschenk, das Ihr bisher bekommen habt?

Bei welchem Geschenk habt Ihr Euch an den Kopf gefasst und nur gedacht "Das kann doch nicht wahr sein..." ? Ein kaputtes Geschenk? Ein völlig unangebrachtes? Wir wollen wissen, was Euer schlechtestes Geschenk war!

(Hier findet Ihr die Rahmenbedingungen zum Gewinnspiel: https://www.gutefrage.net/forum/thread/7700730/weihnachtschallenge-der-gutefrage-adventskalender/1 )

...zur Frage

Welche Möglichkeiten, wenn im Pflegeheim kein Platz zu bekommen ist?

Meine Oma konnte bisher noch zu Hause betreut werden, das übernahm die Familie und ein Pflegedienst.

Sie ist Dement und auch der Allgemeinzustand ist seit ein paar Tagen nicht mehr der beste.

Nun ist das passiert was keiner vorhersehen konnte, meine Oma musste Weihnachten in die Klinik.

Dort wurde gesagt, das eine Betreuung rund um die Uhr nötig ist und sie dringend in eine Pflegeeinrichtung muss.

In das Pflegeheim in das meine Oma wollte und auch sollte, ist jedoch erst in 1-2 Monaten ein Platz frei, solange können wir jedoch nicht mehr warten.

In der Klinik möchte man meine Oma so schnell als möglich entlassen, sie benötigt mehr Aufmerksamkeit als andere Patienten und das scheint denen dort etwas zu viel zu sein.

Ich habe mir nun alle Pflegeheime, die hier in der Nähe sind und auch demente Patienten aufnehmen, aufgeschrieben und werde alle am Montag mal abtelefonieren.

Was aber wenn keiner diese Einrichtungen ein Platz frei hat?

Kennt sich jemand mit solch einem Fall aus und kann Tipps geben, was wir dann machen können?

Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?