Was passiert, wenn man schweres Wasser trinkt?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Meines Wissens ist schweres Wasser durchaus tötlich, weil bei keinem anderen Element der relative Unterschied zwischen den Isotopen auch nur annähernd so groß ist wie beim Wasserstoff.

Der pH-Wert von neutralem schweren Wasser ist keineswegs 7, wie beim normalen Wasser. Könnte auch pD-Wert heißen.
Und Säure-Basen-Reaktionen sind nun mal die häufigsten in unserem Körper, und die zugehörigen Gleichgewichte unter den wichtigsten.

Rein praktisch würde ich aber mein Vermögen nicht in eine so teure Art des Selbstmords investieren, sondern liebe das Geld im nächsten und übernächsten P.ff verjubeln, und dann ganz gepflegt meine Chemiekenntnisse anwenden.
In Physik bin ich ja nur Autodidakt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SlowPhil
04.07.2016, 00:18

Wenn Du Dich damit umbringen willst, musst Du eine Menge davon trinken - über einen längeren Zeitraum natürlich, in hinreichend großen Mengen ist auch normales Wasser tödlich.

0

Man stirbt. Zumindest, wenn man genug davon getrunken hat.

Die Gefahr entsteht, wenn so grob die Hälfte der H-Atome im Körper durch D ersetzt wird. Dann kommt es zu schweren Störungen bei der Mitose, und man stirbt durch Organversagen.

Angesichts des Preises für D₂O nehme ich an, daß noch nie ein Mensch genug D₂O zu sich genommen hat um daran zu sterben. Mit Mäusen kann man das im Labor billiger testen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du pinkelst später schwer im Urin. Sonst passiert überhaupt nichts.

Schweres Wasser wird dazu verwendet, um in Kernkraftwerken Neutronen besonders wirkungsvoll zu moderieren, das heißt sie soweit abzubremsen, dass sie Kernspaltung machen können. Das hat hier offensichtlich einige User zu der irrigen Annahme geführt, schweres Wasser irgendwie radioaktiv oder sonst irgendwie gefährlich. Tatsächlich sind einfach nur die wasserstoffatomkerne doppelt so schwer sie normal, weil sie neben dem Proton auch noch ein Neutron enthalten. Dieses schwerere, aber gleichwohl stabile Wasserstoffisotop hat den besonderen Namen Deuterium. Möglicherweise wird auch ein schwereres, aber ebenfalls stabiles Sauerstoffisotop verwendet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
03.07.2016, 23:25

Manchmal wird eben deutlich, warum Chemie und Biologie eigene Fächer sind, und nicht mal eben von Physiker auf einer ... mit erledigt werden, weil ja alle Naturwissenschaften letztlich und irgendwie auf Physik basieren.

1
Kommentar von SlowPhil
04.07.2016, 00:14

Nicht mit erledigt, aber dass etwas, das biologisch oder chemisch ist, gar nicht auch physikalisch sei, wäre ein Fehlschluss ähnlich dem Vitalismus. Ich habe noch mal nachgelesen und bin dabei darauf gestoßen, schweres Wasser sei wegen seiner Trägheit doch schädlich für die meisten Organismen. Die Effekte beruhen aber darauf, dass ein ziemlich großer Anteil des Wassers, aus dem der Körper besteht, durch schweres Wasser ersetzt wird, und nicht darauf, dass man einen halben oder einen Liter schweres Wasser trinkt. Meine Aussage stimmt im wesentlichen also.

0

Was passiert, wenn man schweres Wasser trinkt?

Einmalig? Anstelle einer adäquaten Menge normalen Wassers? Dann hat man seinen Durst mit schwerem Wasser gelöscht oder, besser, daß Aufkommen eines Durstgefühls mit schwerem Wasser vermieden.

Dauerhaft? Siehe indiachinacook.

Mit weit überadäquaten Mengen? Das Gleiche wie bei normalem Wasser. In schwerem Wasser ist es, aufgrund seiner gegenüber normalem Wasser etwas höheren Dichte, etwas schwerer zu ertrinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den Mengen, dass dir was passiert, wirds auf jedenfall ne teure Angelegenheit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe schon die nächste Frage einer diätbewussten Mitleserin:

"Hilfe! Man liest ja im Internet so viel von schwerem Wasser. Wenn ich das aus Versehen trinke, nehme ich dann zuuuuu?" xD

Um Deine Frage zu beantworten: Gewichtszunahme wäre nach dem Genuss von schwerem Wasser dein kleinstes Problem. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es existieren für schweres Wasser weder R- noch S-Sätze. Das bedeutet schlicht und einfach, dass die Substanz als nicht schädlich eingestuft ist.

Es wird also im Prinzip nichts passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von prohaska2
04.07.2016, 21:20

Wenns die Juristen nicht kennen, kann es also nicht gefährlich sein?

1

Ist in größeren Mengen leicht giftig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst brechen...und dann auch durch die Decke 😎

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ungesund, würde ich mal sagen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?