Was passiert, wenn man 2 Liter Destilliertes Wasser trinkt?

9 Antworten

Ja, deine Zellen betreiben dann Osmose d.h, das eine höhere Konzentration Teilchen in deinen Zellen vorligen, aber (fast) gar keine im destillierten Wasser. Die Natur versucht dahe rimmer ein "Gleichgewicht" zu halten und die Konzentration zu erhöhen. Da die Teilchen nicht aus der Zelle können, muss das Wasser in die Zellen, die nur semiparabel d.h halbdurchlässig sind. Da der Zelldruck immer wieter steigt, platzen die Zellen irgendwann-> Tod der Zellen. Und das passiert dann millionenfach in deinem Körper, was zum Tod führen kann.

Da destilliertes wasser absolut steril ist(chemisch destilliertes wasser), wird es eigentlich nur in der chemie verwendet, da da jede Verunreinigung eine andere Reaktion hervorrufen kann.

In der lunge passiert das gleiche wie in den Zellen. Dort wird der Sauerstoff und Kohlendioxidgehalt in der Luft und im Blut ausgeglichen(da in der Luft mehr Sauerstoff ist, wird dieser vom Blut aufgenommen. Und da der Kohlendioxidgehalt im Blut höher ist als in der Luft, wird er an die Luft abgegeben.)

In der Zelle ist es ebenfalls Sauerstoff und Kohlendixoid. Aber darum gehts hier nicht. Vor allem sind in den Zellen, im Blut und sowieso überall im Körper, Nähstoffe und Salze. Da im destillierten Wasser absolut garnichts auser H2O ist, wird auch dort ausgeglichen. Dadurch werden die Nährstoffe ausgespült und aus dem Körper gezogen. Desswegen ist es tödlich, wenn du zu viel trinkst.

PS: Haben das in chemie durchgenommen, desswegen darf man davon ausgehen, dass es stimmt!

Bei 2 Liter gar nichts, da in deinem Magen so viele Salze enthalten sind, das die Lösung keinen Schaden mehr anrichten kann.

Solltest du aber mal 8-10 Liter schaffen, hast du ein echtes Problem. Da die Zellen durch das Osmotische Druckgefälle aufschwemmen und damit Platzen würden.

Bei Salzwasser passiert das Gegenteil, die Zellen geben Wasser ab.

Wäre destiliertes Wasser (was selten Destiliert, sondern durch Umkehrosmose entsalzen wurde) giftig, oder schädlich, hätten die Hersteller von Umkehrosmoseanlagen, die für viel Geld verkauft werden ein echtes Problem

Wir sprechen hier von Dest.Wasser! Es gibt auch Bi-Dest wasser im Labor was doppelt Destilliert wurde oder noch höher! Und das entzieht dem Körper mehr Mineralien als Du meinst! Dest-Wasser ist auch nicht Strom-Leitend! Daran kannste sehen, wenn Du es leitend machen willst, wie viel Salz Du darein streuen mußt um es leitend zu machen!

0
@Iran666

Und was willst du mir sagen?

Außer das die meisten Leute destiliertes Wasser mit entmineralisiertem Wasser verwechseln. Und wenn es Destiliert ist, passiert immer noch nichts. Im Magen/Verdauungstrakt sind so viele Salze enthalten, das bei 2 Litern nichts passiert.

1
@Chrischtian68

Ich will Dir damit sagen, das Du nicht wissen kannst was für ein Wasser Er Da hat! Dest.Wasser ist nicht einfach Entsalzenes Wasser sonder kann mehrere Stufen haben! Ausserdem, Machs einfach, aber beschwer Dich dann nicht das Dich keiner gewarnt hätte! Frag Ärtzte, die werdens Dir erklären! Was Du dann schon automatisch machen werden mußt, wenn Du Eingeliefert wirst!

0
@Iran666
  1. Will ich es sowiso nicht trinken

  2. Übertreibst du maßlos

  3. Ob du entsalzenes Wasser oder Destiliertes Wasser hast dürfte im Magen egal sein. Dort sind so viele Mineralien versammelt, das bei der Menge von 2 Litern nicht viel passiert

  4. Ich habe eine Umkehrosmoseanlage fürs Aquarium. Wenn es frisch gemacht ist, hat es kaum Leitfähigkeit, verschwindent gering KH und die GH ist auch unter ferner liefen. Also quasi destiliert.

  5. Ist mir es eigentlich auch egal.......

1
@Chrischtian68

Ich glaub nicht das iran666 übertreibt! Es ist korreckt! Und wird Dir auch jeder Artzt so bestätigen! Also, bevor Du alle mit Deinen Falschmeldungen überschüttest, mach Dich erst schlau. Behauptungen in die Welt zusetzen ist leicht aber eben belanglos.

0
@peter678

Was du glaubst ist eines, aber was tatsache ist ist was anderes.....

Warum finden z.B. Osmoseanlagen so reißenden Absatz und das ist Wasser nahe dem destiliertem Wasser? Es leitet keinen Strom und Salze/Mineralien sind auch keine, bzw. kaum nachweisbar enthalten. Quasi fast reines H2O.

Warum gelten diese Anlagen gerade bei Alternativmedizinern so einen Zuspruch?

Also erkläre mir dies doch bitte.....

Wir reden hier von einmalig 2 Liter und dann wird der Bedarf an Mineralien nicht durch unser Trinkwasser gedeckt, sondern mit der festen Nahrung. Darum meine Aussage: Die Mineralienversorgung über Wasser wird überbewertet.

1
@Chrischtian68

Also erstens verwechselst Du immer wieder das Destilliere Wasser mit nur entsalzenen oder andern Wassern! Destilliertes muß Ich Dir ja nicht erklären was es sein soll oder nicht? Und zweitens hab ich schon oft Diskusionen mit Ärtzten gehabt(Mein bester Freund ist Artzt) Und da steht Deine Theorie auf Einsamen Posten. Er hat Mir auch erzählt das in Seiner Zeit, als Er im Krankenhaus arbeitete, es Fälle gab in denen Jugentliche genau dass erprobten! Sie sind nicht gestorben aber mußten an Tropf und waren sehr schlecht dran. Genaueres kann Ich Ihn nochmal fragen, wird aber etwas dauern Da er grade im Urlaub ist! Im übrigen steht auch in Büchern das genaue gegenteil von dem was Du hier erzählst. Darauf hat nicht nur Iran666 aufmerksam gemacht sondern auch Andere hir.

0
@peter678

Mein Gott, jetzt kriegen sich Die auch noch in die Wolle! Versuchs einfach und lass Dich einliefern! Berichte Uns später wie es aus gegangen ist! Ist doch kein Grund zu Streiten! Da gibts schlimmeres! Und Wir bleiben Freunde! Gruß

0
  1. Zwei Liter sind eine recht große Menge, um sie überhaupt in kurzer Zeit zu trinken, und es käme auch darauf an, wie schnell man diese Menge zu sich nimmt. Die Frage wird durch die Angabe dieser großen Menge etwas "extrem" und schwer kalkulierbar.

  2. Trinken von 2 l destilliertem Wasser ist nicht zu empfehlen! Ich warne vor Gesundheitsgefahren, auch trotz der folgenden Absätze!

  3. Prinzipiell ist destilliertes Wasser in normalen Mengen im Gegensatz zu kursierenden laienhaften Behauptungen nicht giftig und gefährlich. Mund, Magen, Darm enthalten genug Elektrolyte und lösbare Substanzen, um aus destilliertem Wasser sofort ganz normales Wasser zu machen. Auch in Trinkwasser sind ja nur Milligramm-Mengen Elektrolyte gelöst und keineswegs erhebliche Mengen. Ein Glas destilliertes Wasser kann man bedenkenlos trinken, es wird im Magen quasi genau wie normales Trinkwasser ankommen und weiterverwertet. Osmose spielt bei solchen Mengen noch keine Rolle.

  4. Prinzipiell kann man einen gesundheitsgefährdenden Elektrolytmangel sowohl durch exzessives Trinken von normalen Wasser als auch nur etwas schneller durch destilliertes Wasser hervorrufen. Man kennt diesen Effekt, wenn man bei starken Schwitzen oder nach starken Durchfall nicht genug Elektrolyte (Salz, Suppe, isotonische Getränke) zuführt. Ohne körperliche Anstrengung muss man aber schon grob geschätzt mehr als 7 Liter Wasser in 7 Stunden trinken, um die Reserven des Körpers zu gefährden. Mit destilliertem Wasser tritt die Gefährdung etwas früher ein; alles ist starken individuellen Schwankungen unterworfen und hängt von Körpergewicht, Ernährung, Reserven und Nierenfunktion ab.

  5. Zwei Liter destilliertes Wasser auf nüchternen Magen kann gefährlich sein -- schätze ich zumindest. Die gleiche Menge zusammen mit einer Mahlzeit getrunken ist wahrscheinlich völlig belanglos, denn in der Nahrung sind genug Elektrolyte enthalten.

Letztlich ist die Quintessenz solcher Fragen doch nur, sich darüber klarzuwerden, dass (a) Trinkwasser Mineralien enthält, die wichtig sind, (b) destilliertes Wasser diese Mineralien eben nicht enthält, (c) Exzesse aller Art gefährlich sein können und (d) man auch heute noch erstaunlich wenig Exaktes dazu sagen kann...

Was möchtest Du wissen?