Was passiert wenn man mit 14 jemanden umbringt?

9 Antworten

Also, erstmal: im deutschen Strafrecht unterscheidet man zwischen Totschlag (212 StGB) und Mord (211 StGB). Für den Mord muss der Täter in bestimmter Weise (heimtückisch, grausam, mit Sprengstoff) oder aus bestimmten Gründen (Habgier, Mordlust, zur sexuellen Befriedigung) handeln. Der "normale" Mord wird mit lebenslänglichen Freiheitsstrafe bestraft, die Strafe kann jedoch auch gemildert werden, das entscheidet der Richter. Meist wird nach 15 Jahren nochmal geprüft, ob der Täter sich "gebessert" hat, dann kann er (auf Bewährung) raus.

Jugendliche sind ab demo Alter von 14 Jahren strafmündig, können also für Fehlverhalten bestraft werden. Nach Paragraph 105 JGG können Jugendliche bei mord mit bis zu 15 Jahren bestraft werden.

Lohnt sich also nicht so recht, auch, wenn man vermeintlich weniger bestraft wird.

Die Antwort hier kommt echt spät, aber ich hab den Thread hier gerade gefunden und wollte noch ein paar Sachen klarstellen, Mord ist eben nicht Totschlag nach Plan :)

Das Strafmaß ist davon abhängig, ob es sich um Mord oder Totschlag handelt. Mord ist das Töten nach Plan (aus niederen Beweggründen) und Totschlag ist Töten aus einer Situation heraus im Affekt. Im Jugendstrafrecht beträgt die maximale Strafe 10 Jahre Haft. Diese wird aber i.d.R. nur bei wirklich heimtückischem Mord verhängt.

mit Migrationshintergrund und einem "politisch korrekten" Anwalt kannst Du mit Bewährung und Sozialstunden davon kommen oder allerhöchstens 3 Jahre Jugendgefängnis. Klingt "braun" aber die Realität ist leider so.

Als "autochtoner" Deutscher normalerweise 10 Jahre Jugendgefängnis

Was möchtest Du wissen?