Was passiert wenn man mit 13 Xanax probiert?

8 Antworten

Hallo,

Xanax gehört zur gruppe der Benzodiazepine. Benzodiazepine ist EIGENTLICH eine Droge, sie wird nur zugelassen und vom Arzt verschrieben wenn man stark psychisch belastet ist.

Es wirkt sehr sehr schnell, um abhängig zu werden dauer es wh eine weile, aber vorallem im jungem alter,. Ist soetwas nicht gut und sollte. Man vermeiden.

LG pvris15

Solange dein Körper sich noch so stark entwickelt wie in dieser Lebensphase, würde ich von größeren Eingriffen in die Gehirn-Chemie Abstand nehmen.

Drogen nehmen ist per se nicht schlimm. Man muss sich einfach an ein paar Regeln halten, um das Risiko für Folgeschäden auf nahezu 0 runterzuregulieren.

Eine Regel besagt: Vor dem 18. Lebensjahr lässt du Drogen am besten sein.

Das gilt übrigens auch für Alkohol, aber der Stoff hat unsere Gesellschaft mittlerweile so infiziert, dass du dich zum Außenseiter machst, wenn du das Trinken in der Jugend ablehnst.

Fazit:

Nimm bitte keine Xanax, wenn du erst 13 bist, auch wenn Lil Pump das mega cool findet, ok?

"Nur als Frage" Naja du müsstest es ca 1 Woche nehmen um abhängig zu werden und danach ist das runterkommen schlimmer als von Crack runter zu kommen. Die NAchfolgewirkungen können 5 Monate dauern und du kansnt antriebslos, lustlos, unemotional etc. sein während der Zeit. Xanax sind komplett uninteressant in meinen Augen, sind nur sinnvoll im Haus zu haben wenn du eine größere Sache vor hast die schon an Nahtoderfahrung grenzt oder zB das erste mal Acid versuchst weil dir das hilft runter zu kommen und alleinde der Gedanke etwas da zu haben falls du einen schlechten Trip einschlägst meist den Trip weniger stressig macht. Jedenfalls würde ich dir auch nichts empfehlen in dem Alter, wissen musst du es ohnehin selbst aber ich würde mich erst mit sowas auseinandersetzen wenn du mindestens 18 bist da dein Körpfer ja ohnehin bis 21 nicht ausgewachsen ist und da keine langfristigen Studien bekannt sind. Was ich dir aber empfehlen kann sit die Hände weg von Amphetaminen und ähnlichem zu lassen, machen verdammt schnell süchtig und du tust deinem Körper da keinen Gefallen. Dann bleib wenigstens bei Ott und ab und zu vlt. mal Psychoaktive Pflanzen wie Pilze, Kakti oder ähnlichem. Informier dich und gerat nirgendwo rein. Es kann sehr interessant sein mit sowas zu experimentieren aber fordert natürlich auch konsequenten Umgang.

Was soll denn groß passieren. Du wirst ruhig, mehr nicht.

Wenn du Pech hast ist es der Anfang einer Abhängigkeit

Ich bekam auch schon Xanax als ich ins MRT musste und extrem Platzangst habe.

Es hat mich extrem schläfrig gemacht und die Enge im MRT war mir echt egal. Ich war froh, dass ich dieses Medikament bekommen habe und keine Angst während der Untersuchung hatte aber um es 'einfach mal so' auszuprobieren würde ich abraten.

Gib mal bei Google Xanax ein.. da kommen viele Erfahrungsberichte und auch sonstige Berichte über das Medikament.. wenn du das dann durchgelesen hast hoffe ich, dass du die Finger davon lässt. Dieses Medikament kann sehr schnell abhängig machen und wird, vor allem in der USA, als Ersatzdroge missbraucht. 

Was für Ersatzdroge? Es ist , oder eher war, die Modedroge in den USA, so wie Tilidin in Deutschland, obwohl es ein Medikament ist, nennt es auch keiner Ersatzdroge, weil es eine Droge ist

0

Was möchtest Du wissen?