Was passiert wenn man bei der op husten hat?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Weil du während der op durch Medikamente und Tubusbeatmung selbst eine große Belastung zum husten hast. Das Sekret würde dann in der Lunge bleiben und kann dann einen chronischen schaden anrichten. Nach dem aufwachen kannst und darfst du nur ungenügend oder gar nicht husten, da die frische Narbe durch das heftige luftholen empfindlich reagiert. Und das Gefühl willst du lieber nicht erleben , denn dann gehst du durch die HÖLLE!
Wünsche dir gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Skrillexpro123
10.01.2016, 11:53

Ich habe ja nur leichten husten er ist ja schon fast weg, also wenn ich dem Arzt das nicht sage und operiert werde und also danach darf ich einfach nicht husten?! Weil ich sonst durch die Hölle gehe?! Ich weiß ja das ich nicht husten werde..

0
Kommentar von gartenkrot
11.01.2016, 22:10

Der husten kann sich durch die Beatmung verstärken, viele husten danach auch ohne vorbelastung und dann ist dem ganzen Medikamentös besser bei zu kommen. Mir ist es selbst bei meinen Blinddarm so ergangen, dann hofft man nur dass die tropfen schnell wirken

0

Also ich kenne das so. Wenn ein Patient husten oder eine Erkältung hat wird die OP einige Tage verschoben, solange bis die Erkältung oder der Husten weg ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag lieber deinen Artzt.. Ich denke mal das du dann Medikamente bekommst die den schleim in deiner Lunge entfernen oder du wirst später operiert, frag am besten deinen doc

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird dir dein Arzt sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?