Was passiert, wenn ich 20 Std/Woche arbeiten gehe und das mit Hartz-4 aufstocken möchte?

Das Ergebnis basiert auf 1 Abstimmungen

Möglichkeit A ist wahrscheinlicher 100%
Möglichkeit B ist wahrscheinlicher 0%

3 Antworten

Warum willst du nicht Vollzeit arbeiten? Wenn jeder so denken würde wie du, wäre niemand mehr da, der das Geld für die Stütze verdient. Man nennt so etwas auch "Sozialschmarotzertum".

Vater Staat könnte einen gesetzlichen Mindestlohn einführen von 1.200 NETTO im Monat. So wie es ihn in fast jedem anderen EU-Staat auch gibt. Dann würde sich Vollzeit arbeiten auch wieder lohnen. Aber so sicherlich nicht. Der Staat darf sich also nicht wundern.

0
@Lukas1990

Ich habe 47 Jahre Vollzeit gearbeitet und das hat sich immer "gelohnt". Man muss nicht immer nach dem Staat schreien, sondern seine Angelegenheiten selbst in die Hand nehmen. Hartz IV ist für Hilfsbedürftige gedacht und nicht für Faulenzer die ihre Zeit damit verbringen zu berechnen wie sie mit geringstem Aufwand die Allgemeinheit abzocken können.

2
@Aliha

Du hast vermutlich auch nicht im Niedriglohn-Sektor gearbeitet, sondern als Chefsekretärin oder was auch immer.. Mit Abzocken hat das nichts zu tun. Denn Abzocken tun die Arbeitgeber, die ihre Mitarbeiter für 6 Euro/Std. arbeiten lassen, nur um sich selbst die Taschen vollstopfen zu können. Das ist nämlich gemeiner Raubtier-Kapitalismus! Die Politiker wie Steinbrück lassen sich kzrze Reden mit mehreren 1000 Euros von den Stadtwerke Bochum honorieren. Ist das etwa keine Abzocke? Ich meine, man muss dieses verrückte Spiel einfach nur mitspielen. Denn wer brav ist, der wird bestraft. So ist nun mal unser System.

0
@Lukas1990

Nein, im Niedriglohnbereich habe ich nicht gearbeitet, dafür habe ich im Verlaufe meines Berufslebens 3 verschiedene Ausbildungen gemacht um mich immer den momentanen Anforderungen anpassen zu können. Die Hände in den Schoß zu legen und mich von der Allgemeinheit aushalten zu lassen, wäre mir nie in den Sinn gekommen. Wenn du von 12 bis Mittag denken könntest, dann würdest du nicht auf die Idee kommen, der Staat brauchte bloß Geld zu drucken um alle Faulenzer zufrieden zu stellen. Banknoten kann man nicht essen, es muss Leute geben, die unsere Nahrung und sonstigen Bedarf herstellen.

2
@Aliha

Der Staat soll mal einen Mindestlohn einführen von 10 €/Std, dann gehe ich gerne auch wieder Vollzeit arbeiten. Deutschland ist mittlerweile zum Billiglohn-Land verkommen.

0
@Lukas1990

Sojemanden wie dir würde ich jeden Cent an Zuschuss und Bezug kürzen!

Wenn du so viel Kohle wie ein Herr Steinbrück oder sonst jemand verdienen willst dann stehts dir doch frei. Dann hättest du in der Schule mal besser aufpassen müssen, hättest ein Studium durchgezogen und dann könntest du auch viel Kohle verdienen.

Aber das wäre ja viel viel zu anstrengende, lieber nur ein paar Stündchen arbeiten und die anderen Leutchen zahlen lassen.

Bei sowas geht mir echt die Hutschnur hoch.

2
@Lukas1990

Vater Staat könnte einen gesetzlichen Mindestlohn einführen von 1.200 NETTO im Monat. So wie es ihn in fast jedem anderen EU-Staat auch gibt. Dann würde sich Vollzeit arbeiten auch wieder lohnen. Aber so sicherlich nicht. Der Staat darf sich also nicht wundern.

Mit der Einstelleung werden wir in Deutschland bald den Standart wie in Griechenland haben. Dann hast du nur noch 400 € im Monat und kann dir eine Matratze unter die Brücke legen.

1
@Lukas1990

@Lukas, was hast du denn gelernt, dass du solche Ansprüche stellen kannst?

1
@Lukas1990

Vater Staat könnte einen gesetzlichen Mindestlohn einführen

Welcher Vater Staat.?...ich habe mal nachgelesen, was du so schreibst... Wenn du wo anders mehr Stundenlohn bekommst, dann such doch da nach einer Vollzeitarbeit..

1
@Lukas1990

Das könnte Vater Staat.

Gut, dass die nicht so doof sind wie in anderen Ländern. Denn die krauchen nun auf den Brustwarzen daher und betteln bei uns um Geld.

0

Ich habe auch einen Teilzeit Job, also 20 Stunden in der Woche und bekomme aufstockend Hartz 4, da mein Gehalt so nicht reicht, ist auf jedenfall mehr als Wohngeld was du bekommst, aber trotzdem ist die voraussetzung, dass du dich trotzdem um ein Vollzeit Job dich kümmern musst und die Vorschläge (Job) vom Amt annehmen solltest.

Du bekommst dann Hartz4, wenn du entweder gar keinen Job hast oder wenn dein Einkommen nicht ausreicht, und ... wenn du dich gleichzeitig dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stellst.

Was heißt das, "ZUERST einen Job mit 20 Std/Woche suche und dann erst zum Jobcenter gehe?" ?? Heißt das, du hast im Moment keinen Job? Dann mußt du sofort zum Jobcenter gehen.

Außerdem wäre mein Rat: such dir einen Job, von dem du leben kannst. Du fühlst dich besser, wenn du nicht auf öffentliche Hilfe angewiesen bist. Außerdem, wenn du keinen Vollzeit-Job hast, dann mußt du Zeit mit Anträge-ausfüllen, Gespräche im Jobcenter, etc.. verbringen - glaub mir, es wäre angenehmer, stattdessen zu arbeiten. Und außerdem, diese öffentliche Hilfe ist eigentlich für Menschen, die Hilfe brauchen, gedacht, und nicht für Leute, die sich überlegen, ob es sich nicht mit Hartz4 angenehmer leben läßt.

Da es in der BRD (im Gegensatz zum Ausland) keinen gesetzlichen Mindestlohn gibt, lohnt sich Vollzeit arbeiten schlicht und einfach nicht. Der Staat könnte diesen Mißstand ja auch einfach beseitigen, indem er einen Mindestlohn einführt. Daher sollte es noch viel mehr Menschen geben, die so denken wie ich. Denn nur SO kann sich die Situation endlich verbessern! Die Sozialausgaben müssen scheinbar erst neue Höchststände erreichen, damit sich endlich mal was tut. Mit "zuerst zum Jobcenter" meinte ich, dass es wohl klüger wäre, selbstständig einen 20-Std-Job zu suchen, bevor man von der ARGE mit Vollzeitstellen bombardiert wird, von denen man ohnehin kaum mehr bekommen würde, als würde man gar nicht arbeiten. Ich meine: Arbeiten muss sich lohnen. Und das tut es bei den Mini-Löhnen in Deutschland nicht.

0
@Lukas1990

Wenn noch ein paar Leute mehr mit dieser Einstellung herumlaufen würden, dann hätte "Vater Staat" ganz einfach kein Geld mehr um solche Faulenzer zu unterstützen. Wo soll deiner Meinung nach das Geld herkommen wenn niemand mehr arbeitet? Du solltest dich schämen.

2
@Lukas1990

Wir leben in einem demokratischen Rechtsstaat. Wenn du mit irgend etwas nicht einverstanden bist, dann hast du alle Möglichkeiten, dich zu engagieren und mit legalen Mitteln für deine Überzeugungen zu kämpfen. Deine Mitteln für irgendeine Sache zu "kämpfen" oder "einzutreten" sind einfach nur feige.

1
@emukah

Nein, das ist überhaupt nicht feige. Ich finds einfach albern, wenn der "kleine Mann" immer für kleine Sünden bestraft wird. Schauen wir uns doch mal die Politiker an. Der Steinbrück bekommt für eine kleine Rede schon mehrere 1000 Euros, wo andere ein halbes Jahr für arbeiten müssen. Ist das etwa gerecht? Unser Geld wird aus dem NICHTS geschöpft. Vater Staat braucht nur die Druckerpressen anzuwerfen. Früher war unser Geld noch durch Gold hinterlegt, heute nicht mehr. Ist das etwa gerecht? Man muss dieses (in der Tat verrückte) Spiel doch einfach nur mitspielen. Wenn der Staat zu blöd dazu ist, einen Mindestlohn einzuführen, darf er sich nicht wundern, wenn keiner mehr Vollzeit arbeiten geht und alle nur noch von der Stütze lebt. Ich finde das nur gerecht. Und mich wundert es, dass die meisten Deutschen viel zu BRAV sind. Denn mit Brav-sein kommt man in dieser Gesellschaft leider nicht weiter. Die Franzosen sind da ganz anders. Die zünden sofort Autos an zum demonstrieren. Der Deutsche legt die Hände in den Schoß.

0
@Lukas1990

Der Steinbrück bekommt für eine kleine Rede schon mehrere 1000 Euros,

Man ist halt an seiner Rede interessiert, für das Gelaber eines selbsternannten "Medizinischen Haarexperten" interessiert sich halt niemand.

2
@Lukas1990

@Lukas, dann such dir doch eine Arbeit, nach deiner Qualifikation im Ausland, wenn du da mehr bekommst. Deutschland ist doch nicht verpflichtet, Ausländer zu verhalten, die keine Lust haben zu arbeiten. Ich weiß nicht, wer dir den Floh ins Ohr gesetzt hat und dann noch ein Zimmer in München, wo du eh nichts verdienst...

0

450€-Job neben dem Schichtdienst

Hallo community,

ich arbeite im Schichtdienst (Vollzeit; 40 Std./Woche; Feiertag-,Wochenend- und Nachtdienst) und würde gerne nebenbei noch Geld verdienen bei einem 450€-Job. Ich bekomme am Do./Fr. einer Woche Bescheid, wie ich die darauffolgende Woche arbeiten muss, deshalb ist es vermutlich Recht schwierig einen passenden Job zu finden.

Welcher 450€-Job würde denn zu solchen Voraussetzungen passen?

Schwup

...zur Frage

Arbeitslosengeld aufstocken lassen?

Hallo zusammen,

hab vor in eine kleine 1 ZKB Wohnung zu ziehen nicht größer als 20-28 m2. Habe ein Depot - Konto bei der Bank mit Spargeld + Girokonto mit Rücklagen der letzten Monate, wo ich gespart habe.

Kann ich trotzdem mein ALG 1 beim Jobcenter aufstocken lassen. Bin mich zurzeit auch aktiv am bewerben und möchte nicht ewig auf Sozialhilfe angewiesen sein (2 Wochen arbeitslos bisher).

...zur Frage

Möchte Arbeiten mit 16?

Ich hab vor ein paar Tagen an einem Cafe ein Aushängeschild gesehen, wo ein Job an Jugendliche angeboten wurden ist! Ich kann am Wochendende und in der Woche arbeiten um etwas Geld zu verdienen und mich im Bereich Gastronomie umschauen... Nun ist aber meine Frage: Wie lange darf ich denn als 16 Jährige arbeiten und wie oft in der Woche? Was darf ich verdienen oder bekomme ich normalen Stundenlohn...

Wenn mir dabei jeman behilflich sein könnte wäre sehr freundlich!

LG

...zur Frage

was verdient eine bürokauffrau teilzeit im Monat brutto

Ich bin gelernte Bürokauffrau und habe vor Geburt meiner Tochter Vollzeit (38,5 Std/Woche) in einem Steuerbüro gearbeitet.

Da meine Tochter jetzt in den Kindergarten geht, kann ich nun Teilzeit wieder als Bürokauffrau arbeiten gehen.

Wieviel verdient als Teilzeit bei 20 Std./Woche brutto ??? und wieviel als Teilzeit bei 25Std/Woche brutto???

...zur Frage

Ist es erlaubt neben einem Vollzeit-Job (40 std/woche) einen Mini-Job für Samstag anzunehmen?

...zur Frage

Wie viel Geld darf man jetzt zu Hartz IV dazu verdienen?

Ich habe gelesen man darf zum Hartz IV nur um die 100 Euro zu verdienen, dann einmal man dürfte 450 Euro verdienen, und auch noch man dürfte bei einem 1,200 Euro Job mit Hartz IV aufstocken?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?