Was passiert, wenn Feuerwerksraketen am Boden explodieren?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da passiert nichts besonderes außer daß Deine Klamotten dann auch imposant aussehen, wenn sich der Qualm gelegt hat.

Woher hast du diese leichtsinnige "Wahrheit"?

Geh mal am Neujahrstag in die Notaufnahme und frag mal, wieviele schwere Verletzungen da aufgetreten sind.

Die großen Raketen haben in ihren Köpfen nichts anderes als Sprengkörper, die gefährlicher sind als Chinakracher. Was meinst Du, warum die so einen Knall erzeugen in einer solchen Entfernung?

0

Wenn Du es mal genauer nimmst: dass die Ladung hochgeht, ohne dass der Treibsatz die Rakete in den Himmel gebracht hat, ist konstruktionsmäßig so gut wie ausgeschlossen (bei seriösen Produkten).

Das heißt, wenn sich gar nichts tut, solltest Du den Blindgänger einfach stehen lassen. Sorge nur dafür, dass keine Funken in die Nähe der Zündschnur geraten.

Und auf jeden Fall in der Startvorrichtung lassen (Sektflasche?). Wenn das Teil dann doch auf einmal losgeht, geht es jedenfalls in den Himmel.

Wenn sich nach ner Stunde noch nichts getan hat, würde ich empfehlen, ein feuchtes Tuch um Rakete und vor allem Zünder zu wickeln, das Teil draußen zu lagern und sachgerecht zu entsorgen (Feuerwehr).

Hallo!

Silvesterraketen neigen dazu erst Tage später zu explodieren. Sollte das am Boden geschehen, sieht das so aus: siehe Video

Da ist dann schnell mal eine ganze Kleinstadt weg.

Also Leute: Schreibt eure Horrorvisionen von abgesprengten Körperteilen ungefragt unter jede Frage mit Silvesterbezug, und werft jedem vor, er gebe sein Geld falsch aus. Dann fahrt mit dem Auto zur Silvesterparty, obwohl der Bus billiger wäre, und fahrt danach auch schön wieder nach Hause, habt ja nur 3 Sekt getrunken.

Anders ausgedrückt: Ich wünsche allen hier ein erholsames Silvester. Lasst es ordentlich krachen wenn ihr Spaß daran habt. Ein Chinaböller sprengt euch keine Finger weg, solange ihr ihn nicht in der geschlossenenen Hand zündet.

Aber bitte Leute, eins ist an Silvester echt gefährlich: Fahrt nicht betrunken!

Liebe "Ich war schonmal an Silvester in der Notaufnahme": unsachgemäßer Umgang, Feuerwerksartikel, die in diesen Händen nicht verloren haben (Vogelschreck, Polenböller) etc. Nicht jeder Böllerfreund, der Silvester überlebt, hat einfach nur Glück gehabt. So mancher Fahrer aber schon. Es wurden schon Schädel mit Hämmern zertrümmert, und trotzdem hau ich meine Nägel nicht mit dem Teelöffel rein.

Besinnt euch auf die echten Gefahren, und schränkt euch nicht auf die medientauglichsten ein.

Das sind doch Pseudovergleiche. Demnach wäre U-Bahn-Surfen ja auch nicht gefährlich (die "normale" Benutzung entspricht dem "normalen" Abfeuern).

Vergleich´s mal mit dem Blitz: es gibt wesentlich weniger Blitzopfer als Verkehrstote, trotzdem wirst Du kaum bei Gewitter auf ein freies Feld gehen, möglichst noch mit einem Regenschirm.

Apropos Hammer: Du läufst ja auch nicht unter einem ungesicherten Gerüst durch, obwohl da recht selten Hämmer fallen (auch am Feierabend...).

0
@Ostkurve

wenn du ubahnsurfen als normale nutzung bezeichnest. ansonsten verstehe ich den einwand nicht

also wenn ich an gerüsten vorbeigehe mach ich mir eigentlich recht selten irgendwelche gedanken um runterfallende hammer.

es geht mir darum wie manche "gefahren" bei allen präsent sind, jedoch andere, wesentlich wahrscheinlichere, kaum zur sprache kommen. zwar kommt trunkenheit am steuer auch oft zur sprache, steht aber meiner ansicht nach bein der öffentlichen wahrnehmung von gefahren an silvester deutlich hinter den gefahren des feuerwerks, obwohl ich von deutlich mehr leuten gehört habe, die sich in der silvesternacht mit dem auto besoffen um einen baum gewickelt haben, als von solchen, die sich mit in deutschland zugelassenem silversterfeuerwerk ernsthaft verletzt haben.

daran hängt gleich noch ein zweites beispiel: immer heißt es, man sprengt sich was ab, dabei ist es, zumindest beim handelsüblichgen legalen silvesterfeuerwerk in deutschland, doch wohl eher die brandwirkung, die zu verletzungen und erheblichen sachschäden führt, zugegebenermaßen selbst bei sachgemäßem gebrauch

0

es macht BOOOM! guck das du dann die leute warnst die in die richtung laufen. ich denke autos dürfte nix ausser en paar schwarze abwaschbare flecken auf dem lack passieren. umliegende büsche, gräser, bäume usw. nach der explusion beobachten. wenn diese anfangen zu brennen die 112 wählen. guten rutsch!!!

Das kann sich zu einer gefährlichen Angelegenheit entwickeln und für den Verursacher sehr teuer werden.

Ist dann nur die Frage wer der Verursacher ist. Wenn ich als Kunde mich an die Vorschriften halte, aber ein Konstruktionsfehler vorliegt, dann kann man mich ja nicht fuer den Vorfall zur Verantwortung ziehen.

1
@Kamla12

Und an wen willst Du Dich dann wenden?

Üblicherweise sind es die Billigprodukte, die versagen. Und da wirst Du es schwer haben, jemand ranzukriegen.

Und schon überhaupt an einen Blindgänger ranzugehen ist nicht mehr "vorschriftsgemäß", also sachgerechter Umgang. Das ist Sache der Feuerwehr.

0

Was möchtest Du wissen?