Welche Art von Ökostrom hast Du denn, @hasahusa?

Wenn Du echten Ökostrom beziehst von - EWS Schönau, - Naturwatt, - Greenpeace Energy, - vielleicht auch Lichtblick, dann sieht die Sache nicht ganz so schlimm aus.

Beziehst du aber Strom mit so einem RECS-Schummelzertifikat, also "Öko"Strom von den großen Anbietern, stimmen meine Ausführungen zu 100%. Die haben sowieso regenerative Anteile in ihrem Portfolio, zZ ca 15%, die sie dann einfach abkoppeln und Dir und den anderen weniger als 10% Kunden verkaufen, die so einen Strom wollen. Den Anderen müsste man aber sagen, dass sie dann mehr als die durchschnittlichen 550 g CO2 pro kWh emittieren, das tut man aber natürlich nicht, sondern veröffentlicht nur den Durchschnittswert.

Geändert hat sich dadurch überhaupt nichts, das ist der Schwindel dabei.

Beziehst Du aber den Strom bei den oben genannten, wird für jede kWh, die Du beziehst, neue regenerative Kraftwerkskapazität aufgebaut.

Dann ist aber immer noch der Faktor von ungefähr 3 drin. Du könntest zB mit einer Wärmepumpe die ca. dreifache Wärmemenge erzeugen.

Und das schlägt natürlich auf den Preis durch. Vergleiche mal den Preis für eine kWh Strom mit dem Preis für eine kWh - nicht ein kg! - Erdgas. Wird wohl auch bei einem Drittel oder Viertel liegen. Ist aber natürlich Dein Geld...:-)

Eine Wärmepumpe wäre aber immer noch um den Faktor 3 bis 4 umweltfreundlicher (auch regenerativer Strom verbraucht Ressourcen) und verbräuchte nur 1/4 bis 1/3 des Stroms.

Wenn Du mir nicht glaubst, schau doch tatsächlich mal bei www.haustechnikdialog.de rein. Such Dir aber die Antworten der Experten, es treiben sich auch ein paar Knallchargen rum...

...zur Antwort

Atemschutz heißt hier mit Fremdbelüftung! Haben einige ja schon gesagt.

Das Problem ist ja nicht das "Gift", sondern die Erstickung. Wie die vielen Winzer, die in ihren Gärkellern gestorben sind. Oder die Bauern in ihren Güllegruben.

Hilfsweise würde eine regelgerechte Belüftung des Brunnens helfen, aber auch das ist nicht billig, wenn Du es richtig machst (mit Bestimmung des Sauerstoffgehalts).

Ich denke, Du kommst ohne eine Fachfirma nicht hin.

Oder Du kannst alles von oben mit einem Eimer an einer langen Stange ausbaggern (wie früher die Hauklägruben).

...zur Antwort

Lass die Finger davon!

Elektrik ist kein Kinderspiel.

Wie Du gesagt hast, mit einer 4,5-V-Batterie kriegst Du keinen Schock. Also was soll´s.

Für einen Schock brauchst Du höhere Spannungen. Die Spannung aber so einzustellen, dass es bitzelt, aber nicht schädigt, ist nicht einfach.

Also Finger weg oder willst Du in der Zeitung stehen "Freund beim Elektrobasteln getötet"?

...zur Antwort

Kommt darauf an.

Vom Energieverbrauch her ist es am günstigsten, die Heizung 1-2 Stunden vor dem InsBettGehen komplett abzustellen. Musst dann halt ausprobieren, wann sie morgens wieder angeschaltet werden muss, damit Du die gewünschte Temperatur zum Bad hast.

Das Einzige, was Dir passieren kann, ist, dass - vor allem wenn die Wärmedämmung nicht optimal ist - die Wände feucht werden und schimmeln. Dagegen hilft a) eine dezentrale Lüftung mit Wärmerückgewinnung (Bayernlüfter, Ökolüfter), b) vor dem Abstellen 5 Minuten stoßlüften.

Einfrieren wird Dir normalerweise über Nacht nichts.

...zur Antwort

Wie Einige schon richtig gesagt haben, steigt das Gas CO2 immer gegen die Schwerkraft nach oben, wenn es eine Blase gebildet hat.

Die Blasen bilden sich im Prinzip überall. Du wirst auch bemerken, dass nach oben hin die Blasendichte immer höher wird.

...zur Antwort

Also ich hätte jetzt auch ganz spontan gesagt, das ist anaerob, da für den Prozess kein Sauerstoff gebraucht wird.

Ob als Endprodukt O2 oder C2H5OH rauskommt, sollte eigentlich egal sein.

Den Ausdruck (an)aerob kenne ich allerdings prinzipiell nur von Bakterien. Insofern ist die Frage vielleicht überhaupt nicht "zulässig" ist.

Laut Wiki gibt es tatsächlich keine anaeroben Pflanzen, die sind einfach nicht aufgeführt. Es geht tatsächlich offensichtlich nur um Atmung, also Abbau, wie jemand schon geschrieben hatte.

Aber: GEH INS BETT UND SCHLAF DICH AUS!

Eine erholsame Nacht ist wichtiger für einen Prüfungserfolg als Büffeln bis zum Ende.

...zur Antwort

Da scheint wirklich was oberfaul zu sein.

Aber bitte, bitte, benütze die richtigen Einheiten!

Es heißt kWh, also Kilowatt mal Stunde!

Und nicht kW/h, also Kilowatt pro Stunde!

Dein Auto hat ja auch nicht 50 PS pro Stunde. Und ein Segelboot läuft auch nicht 15 Knoten pro Stunde.

Hat zwar nichts mit Deinem (durchaus lebensgefährlich ernsten) Problem zu tun, aber ein ganz klein bisschen Sorgfalt hat noch nie geschadet.

...zur Antwort

Siedle Dir Hornissen an, dann bist Du die Wespen los. Klingt komisch, ist aber so:

  • Hornissenstiche sind nicht gefährlicher als Wespenstiche,
  • Hornissen sind viel weniger aggressiv als Wespen,
  • Hornissen stehen nicht auf Picknickreste,
  • Hornissen jagen Wespen und Fliegen.

http://www.bund.net/bundnet/themenundprojekte/artenschutz/insekten/hautfluegler/hornissen/

...zur Antwort