Was passiert mit einen Menschen der Stechapfel konsumiert?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wirkungen: Halluzinogen und hypnotisch. Nach der Einnahme von Stechapfel kommt es häufig innerhalb kurzer Zeit zu narkotischem Schlaf. In den darin erlebten Träumen werden häufig Verwandlung in Tiere, Flugträume und ausschweifende sexuelle Visionen erlebt. Scopolamin lahmt den Willen und die Berauschten werden dadurch leicht beeinflussbar. Lewin spricht davon, daß nicht selten Frauen unter dem Einfluss von Stechapfel zu sexuellen Handlungen veranlasst wurden, denen sie ohne die Droge nicht zugestimmt hätten. Scopolamin fand darüber hinaus als Wahrheitsdroge bei Verhören Verwendung. In Südamerika mischt man scopolaminhaltige Pflanzenauszüge („Burundanga") unter Getränke. Die Berauschten lassen sich dann widerstandslos bestehlen, bzw. helfen dabei sogar noch mit. In Carlos Castanedas Buch Die Lehren des Don Juan, ein Yaqui-Weg des Wissens, werden rituelle Daturaräusche beschrieben. In Deutschland wurden Stechapfelblätter bis in die siebziger Jahre rezeptfrei in Form von Asthmazigaretten in Apotheken verkauft. Der Verkauf wurde nur mangels Nachfrage eingestellt, Zwischenfälle sind keine bekannt geworden. Stechapfel ist weniger giftig als die Tollkirsche, trotzdem ist große Vorsicht bei der Dosierung angebracht. Vom Gebrauch wird abgeraten; wer es nicht lassen kann, sollte sich sehr langsam, über einen längeren Zeitraum hinweg, an die Dosis herantasten, die er verträgt.

Nebenwirkungen: Die typischen Nebenwirkungen aller Nachtschattendrogen: Mundtrockenheit, unangenehm übersteigertes Tastgefühl, Herzklopfen, Sehstörungen im Gefolge der Pupillenerweiterung, schweres Vergiftungsgefühl. Vor allem vom Gebrauch des in manchen Quellen erwähnten Stechapfeltees wird abgeraten. Indianische Medizinmänner behaupten, die Einnahme oder das Rauchen der Blüten verursache Geistesschwäche. Mittelalterliche Heilkundige behaupteten, daß der Dauergebrauch von Datura zu Geistesschwäche führe. Während der anfänglichen Erregungsphase kann es zu relativ hoher Herzfrequenz kommen. Personen mit vorgeschädigtem Herzen (Angina pectoris, Verengung der Herkranzgefäße, Herzinfarkt) sollten Stechapfel daher auf keinen Fall verwenden. Vergleichen Sie auch die Wirkungen und Nebenwirkungen von Atropa Belladonna und Hyoscymus niger. Todesfälle sind bei falscher Dosierung möglich.

Aus "Psychoaktive Pflanzen - Bert Marco Schuldes"

.

An meiner Wand hängt ein großes Poster von Hieronymus Bosch: Garten der Lüste. In diesem von Stechapfel inspirierten Gemälde hat er die Frucht seiner Inspiration mehrfach abgebildet:

 - (Gesundheit, Medizin, Drogen)

Danke für die Auszeichnung.

1

Also nach Stechapfelkonsum zu sterben ist kein Ding der Unmöglichkeit.

Ich hab mal mit nem Konsumenten gesprochen, der mir sagte, dass er sich danach wochenlang im Kopf noch wie Matsche gefühlt hat. Keine Konzentration, kein Denkvermögen, Kaum Kurzzeitgedächtnis, Verwirrtheit und Gefühlslosigkeit. Der meinte das wäre der vernichtendste "Trip" in seinem Leben gewesen (keine Ahnung, was der alles schon genommen hat). Er würde es auf keinen Fall wieder tun und könne jedem einen wochenlangen Albtraum versprechen, der vorhat Nachtschattengewächse zu konsumieren.

Wie gesagt, dass ist nur das, was ich von einer einzigen Person gehört habe und muss nicht unbedingt tatsächlich immer so sein. Im Internet findet man auch nicht viel fundiertes Wissen über Nachtschattengewächse allerdings gibt es niemanden der positives darüber zu berichten weiß.

"Also nach Stechapfelkonsum zu sterben ist kein Ding der Unmöglichkeit."

Also das ist, mit Verlaub, gefährlicher Unsinn! Selbst innerhalb eines Fruchtkörpers kann die Verteilung der Alkaloide bereits so unterschiedlich sein, dass eine Bestimmung der Dosis gar nicht möglich ist. Im Mittel kann die Einnahme des Giftes aus 10-15 Samenkörnern für einen erwachsenen, gesunden Menschen bereits tödlich sein. Sogar durch die reinen Ausgasungen von Engelstrompete (ebenfalls ein Stechapfelgewächs) kam es schon zu Todesfällen!

0
@BininUrlaub

Ich glaube entweder ich habe mich falsch ausgedrückt oder du mich falsch verstanden... - "kein Ding der Unmöglichkeit" ist doppelte Verneinung und heißt anders auch "es ist duchaus möglich". Zumindest war es das was ich sagen wollte... Jetzt sollte es auf jedenfall klar sein.

1
@Slaenger

Stimmt, da habe ich mich wohl verlesen; Sorry. Dann nehme ich hiermit den "gefährlichen Unsinn" ganz hochoffiziell zurück. :-)

0

Im Internet findet man mehr als genug fundierte Informationen. Auch zu der Tatsache, dass die letale Dosis von Hyoscyamin sehr schnell erreicht ist und die Dosierung kaum abschätzbar ist. Kurz gesagt: Stechapfel ist tödlich giftig!

0

Also: Stechapfel hat eines der stärksten Alkaloide, die es gibt: Die Halluzinationen sind echte Halluzinationen. Also, die "Realität" der Halluzinationen ist so echt wie das, was wir jetzt wahrnehmen. Das ist beim LSD und bei Pilzen anders. Da spricht man dann auch von "Pseudo-Halluzinationen". Beim Stechapfel vergisst du ständig, dass du was genommen hast und das, was du siehst, hältst du für absolut wahr. Außerdem gibt es eine letale (tödliche) Dosis!

Stechapfel ist nichts für normale Drogenkonsumenten. Ich würde von der Einnahme gänzlich abraten. Aufgrund der sehr, sehr starken Veränderung des Bewusstseins kann es zu äußerst gefährlichen Situationen kommen.

Wenn du die Finger schon nicht von dem Zeug lassen kannst, dann konsumiere nur sehr geringe Mengen und das zusammen mit einem, der nüchtern bleibt und einen Arzt rufen kann - falls was schiefläuft.

Ich würde nie wieder Stechapfel nehmen. Das ist ein absolut unkontrollierbarer Rausch. Überhaupt nichts für unseren westlichen Geist.

Links: http://www.drogen-info-berlin.de/

lg

Ein ehemaliger Schulkammerad hat das Zeug mal probiert. Nach 10 Tagem Koma war er auf dem geistigen Stand eines 3-jährigen Kindes; er kann seither nicht mehr lesen und schreiben. Sein Langzeitgedächtnis ist praktisch nicht mehr existend.

2

von nachtschattengewächsen würde ich im allgemeinen die griffel weglassen, da die grat zwischen erwünschter wirkung und tödlicher dosis sehr schmal ist. zudem kann die wirkstoffkonzentration stark variieren: samen a zb erzielt keine wirkung, samen b lässt dich zugrunde gehen. erweiterte pupillen, verlust der motorik, atemlähmung, herzstillstand, paranoia, angstzustände, halluzinationen "vom feinsten" usw. zitat: "Die Rauschwirkung kann mehrere Tage, bei hohen Dosierungen auch mehrere Wochen anhalten." sehr angenehm bei einem horror-trip..

noch dazu kommt dass sogar aus dem schönsten trip einer werden kann der einen in den suizid drängt...

0

Also ich habe auch früher als 16 jähriger naiver junge mal stechapfel konsumiert das war ein ekelhafter Trip macht echt kein spaß! Die Halluzinationen die man hat sehen 100% echt aus und man ist in einen dilerium ähnlichen Zustand das bedeutet du vergisst Sachen als hättest du Alzheimer ich habe ungefähr 2 Stunden nach der Einnahme erste Wirkungen gespürt ich wurde müde und hatte starke disphorie also das Gegenteil von Euphorie dann habe ich auf meine Wand geguckt und habe ein Gesicht dort gesehen das Gesicht hat als komische Grimassen gemacht dort wusste ich aber das das eine Halluzination ist dann ging es irgendwann richtig los ich war auf einmal in der Frankfurter Innenstadt und habe die Wolkenkratzer betrachtet dann ist ein Flugzeug in eines der wolk geflogen ich bekam Panik und dann kamm ich wieder kurz halbwegs zu mir und habe gemerkt das ich in meinen zimmer war und nicht in Frankfurt aber ich dachte wirklich kurz das wäre echt als ich mich in meinen zimmer um geschaut habe saz auf einmal ein Kumpel von mir an meinen Schreibtisch er hat sich mit mir unterhalten wir haben locker 5 Minuten lang geredet bis er sich in tausenden insekten aufgelöst hat die insekten sind dann zu meinen Fenster geflogen das Fenster ging wie von Geister hand auf und die insekten sind raus geflogen danach hat sich das Fenster wieder geschlossen dann war ich im nächsten Film ich war auf einmal im Wald mit meinen bruder und wir haben ein Joint geraucht als mein bruder mir den joint geben wollte ist er im Gesicht lila geworden und ist umgefallen ich hatte Panik um ihn und habe geschrien dann kamm ich wieder zu mir und habe erneut festgestellt das ich alleine in meinen zimmer bin auf einmal kamm mein verstorbener Opa durch die Tür rein ich habe an diesen Moment voll vergessen das er nicht mehr lebt und das ich auf stechapfel bin er wollte sich eine Zigarette an machen hat es aber nicht hin bekommem als ich ihn die Zigarette angezündet habe hat er sich so wie mein Kumpel in tausenden insekten aufgelöst und sind wieder durch das Fenster das sich von selber auf und zu gemacht hat raus geflogen dann ist mir erst eingefallen das Opa schon seit über 1 jahr tot ist und das ich nur auf Stechapfel bin und solche Filme hatte ich den ganzen abend zum glück waren meine eltern auswärts schlafen und ich war mit meinen Geschwistern alleine zuhause meine Schwester kam in mein Zimmer rein und das war keine Halluzination die hat mich gefragt was ich genommen habe wegen sie auch wusste das ich eine Neigung zu drogen habe ich habe ihr gesagt das ich hash brownies gegessen habe da sie keine ahnung von drogen hatte hat sie es mir geglaubt mein Bruder der selber drogen konsumiert wusste das ich auf Stechapfel war und hat auch öfter nach mir geguckt ob es mir gut geht an mehr von diesen trip kann ich mich nicht erinnern aber mein Bruder hat gesagt das ich nur wirres zeug gelabert habe zum beispiel hat er mich gefragt ob es mir gut geht und ich habe einfach geantwortet (ich gehe ein döner essen) mein Bruder hat die Antwort hinterfragt und (ich sagte dort bei der Eisdiele gibt es gutes Eis) wie gesagt mein Bruder wusste das ich das konsumiert habe und war sodass wie mein tripsitter nur halt das er nicht dauerhaft bei mir war sondern nur so alle halbe stunde nach mir geschaut hat

Wie gesagt das Zeug macht echt kein Spaß macht so was auf keinen Fall nach ein bisschen zu viel und man kann eine atem Depression bekommen oder einen Herz stillstand wenn ihr diese erfahrung trotzdem machen wollt dann nimmt Reisetabletten mit den Wirkstoff diphenhytramin die haben in hohen die selbe oder zu mindest eine ähnliche Wirkung wie Stechapfel oder engelstrompete aber ich sage euch es macht null spaß

PS verzeit mir die Rechtschreibfehler ich habe eine lese Rechtschreib Schwäche

0