was passiert eigentlich schlimmstenfalls wenn man seine rechnungen nicht zahlt und auf mahnungen nicht reagiert?

14 Antworten

Zuerst kommt das Inkassounternehmen, danach der Anwalt und als letztes der Gerichtsvollzieher. Der Pfändet dann, nimmt Dir also Sachen weg. Allerdings wird das sehr teuer, da die alle zwischenzeitlich Gebühren und Zinsen nehmen. Wenn Du eine Rechnung von 1.000€ nicht bezahlst, dann kommt irgendwann der Gerichtsvollzieher und holt sich bei Dir 3.000€.

Möglicherweise endet das ganze zum Schluss in einer Privatinsolvenz, dann wird dir per Gericht vorgegeben, wieviel Du von Deinem Einkommen jeden Monat behalten darfst und der Rest wird einbehalten. Und das sieben Jahre lang oder bis Deine Schulden bezahlt sind.

Ganz anders wird es dann noch, wenn jemand Dir vorwirft, dass Du von Anfang an gar nicht vorhattest, diese Rechnungen zu bezahlen, also auf Rechnung Dinge gekauft hast von denen Du ganz genau wusstest, dass Du sie nicht bezahlen wirst. Das wäre dann nämlich Betrug, für sowas geht man dann auch schon mal in den Knast. Und muss die Schulden dann trotzdem bezahlen.

Wenn Du das mehrfach machst, sitzt Du bald wegen Eingehungsbetrugs im Bau.

Zwar ist es erst mal nicht strafbar, seine Sachen nicht zu bezahlen. Wenn man aber Verbindlichkeiten eingeht, von denen man schon vorher weiß, dass man sie gar nicht bezahlen will oder kann, ist das Betrug (§ 263 StGB).

Zur zivilrechtlichen Seite wurde ja schon ne Menge geschrieben.

Hallo.

Von Mahnung bis Gerichtsvollzieher und Erzwingungshaft  (Beugehaft)

Ersatzhaft. Der GTV mit Titel also 30 Jahre gültig  immer mehr Kosten.
Schnell können von 1000,-- € 10000€ werden.

Was möchtest Du wissen?