Was passiert bei Alkoholkontrolle mit 0,35 Promille?

10 Antworten

Weder noch.

Wenn Bußgeld erwähnt wurde, hörts  sich nach einer Anzeige an, damit verbunden sehr wahrscheinlich Punkt(e).

Du hast die magische Grenze von 0,3  überschritten.

Durftest Du denn weiterfahren oder wurde die  die Fahrerlaubnis nicht einbehalten. Kommst Du mit nem blauen Auge und etwas Geld davon.

Kannst ja nächstes mal ein Taxi nehmen (ist allemal günstiger!) oder kein Alkohol konsumieren wenn Du unbedingt fahren willst. Die Grenzen werden schnell überschritten ohne das es einem bewust wird.

So bist Du immer auf der sicheren Seite.

Hast noch echt Glück gehabt, stell Dir vor einer wäre bei Dir hineingefahren, so hättest Du automatisch einen Teilschuld am Unfall, dann hättest Du noch mögliche Probleme mit der Haftpflichtversicherung.

Am besten immer nüchtern ans Steuer setzten oder eben mal ein Taxi nehmen.

Wenn Du so nett bist, kannst ja mal berichten wie es ausgegangen ist.

Viel Erfolg!

Ich sollte nicht weiterfahren und musste den Schlüssel auf der Wache lassen. Den sollte ich gegen Mittag wieder abholen was ich auch getan haben. Meinen Führerschein haben die mir zurückgegeben nach der Aufnahme der Personalien 

0
@HoneyBee90

Wurde eine Blutprobe oder eine andere gerichtsverwertbare Messung durchgeführt? Die haben mittlerweile so spezielle Geräte.

Sollten die dich dazu aufgefordert haben, hast du hoffentlich abgelehnt?

0

Du kannst Dich ganz entspannt zurück lehnen,
da kommt nichts weiter. Kein Bußgeld und erst recht kein Fahrverbot.

Eine OWi liegt erst bei 0,5 ‰ oder mehr vor,
eine Straftat erst ab 1,1 ‰, bzw. auch schon ab 0,3 ‰ - dann muss es aber auch Ausfallerscheinungen geben.

Also, alles gut.


Was noch anzumerken ist:

Ein Test vor Ort ist nicht vor Gericht verwertbar, dh. sollte was kommen Einspruch und die Sache hat sich.

Oder wurdest du mitgenommen und wurde eine Blutprobe genommen bzw. eine andere gerichtsverwertbare Probe gemacht?

0

dass es ab 0,5 Promilie erst brenzlig wird mit Fahrverbot

Das ist falsch, weil es auf die Situation ankommt. Wenn du Alkohol-bedingte Ausfallerscheinungen hast, bist du auch unter 0,5 Promille dran.

Wenn du keinerlei Ausfallerscheinungen hattest, und auch ansonsten nicht auffällig warst beim Betrieb deines Fahrzeugs im Straßenverkehr, solltest du kein Bußgeld bekommen, m.M. nach.

Da ich aber nicht weiß, warum die Polizei dich angehalten hat, ist eine Prognose schwer.

Ich vermute, dass ich angehalten worden bin, weil die Uhrzeit gepasst hat man kommt gerade aus dem Club und im Auto waren noch 3 andere Personen. Hat für die gepasst ok das sind Partygänger aus dem Club. Die Polizei wollte ursprünglich auch abbiegen war auf der entgegengesetzten Seite. Danach haben die umgedreht und sind uns gefolgt bis ich das Auto zum Stillstand gebracht habe. Ich wurde nicht mal mit Blaulicht angehalten oder rausgezogen.

0

Was möchtest Du wissen?