was muss man im Praktikum im Reitstall machen?

9 Antworten

Im Praktikum darfst du bei vielen die schönen Sachen machen, da sie ja Leute ziehen wollen. Also Pferde putzen und auch reiten, beim Unterricht geben helfen etc.

Der wahre Arbeitsalltag sieht erfahrungsgemäß so aus:

misten, fegen, koppeln etc abäppeln, fegen, misten, füttern fegen, mal ein Pferd herrichten zum reiten. Sattelzeug putzen. Zum richtigen reiten usw kommt man meist erst Ende des zweiten Lehrjahres

Eig. ist ist ein Praktikum dazu da, um Jugendlichen die Berufswahl zu erleichtern. Für die Arbeit auf einem Hof willst du ja schließlich auch Leute haben, die auch die unangenehmen Sachen machen und nicht nur putzen und reiten.

0

So ziemlich alle anfallenden Arbeiten, damit Du mal siehst, WAS dort so für Arbeiten anfallen.

da werden wohl hauptsächlich Reinigungsarbeiten auf dich zukommen, ausmisten, Pferdepflege ect.

ich hab gehört das man auch im praktikum reiten kann. Stimmt das ?

0
@iiHRMaDCHEN

DAS können dir nur die Leute in dem Stall sagen, in dem Du das Praktikum machst. Jeder Stall wird das für sich alleine entscheiden, was er seine Praktikanten machen lassen möchte, da helfen dir Antworten wie "Sicher darfst du reiten" nicht viel weiter, wenn es in dem Stall dort nicht üblich ist. Statt das im Internet zu fragen, wär es einfacher gewesen, direkt im Stall dort nachzufragen, was du so alles zu tun hast !

1

Vermutlich hauptsächlich fegen, füttern, misten, fegen, Pferde putzen, fegen, Sattelzeug putzen....

Wenn es ein Stall mit Schulbetrieb ist wirst du den Reitschülern beim fertigmachen der Pferde helfen und vielleicht (?) auch mal ne Longenstunde selbst geben bzw unter Aufsicht. Das hängt aber auch stark von deinem Betreuer vor Ort ab. Wenn es ein Stall mit Berittpferden ist, dann kannst du mit etwas Glück vielleicht auch ein bisschen reiten.

Hauptsächlich aber fegen ;-)

Yeeeah, fegen ^^. Da hast du wirklich Recht - wenn ich manchmal ehrenamtlich aufm Hof mitarbeite, ist fegen auch immer die ultimative Aufgabe.

0
@Leseratte98

Im Ausbildungsstall meiner Freundin hing ein Schild:

"Drum merke dir auf allen Wegen - Reiten lernt man nur durch fegen"

0

Wahrscheinlich die Drecksarbeit....Misten, abäppeln, Sättel und Trensen putzen und den Hufschlag harken...Sicherlich darfst Du auch ab und zu ein Pferd putzen und wenn Du ganz großes Glück hast und der Besi Zeit, kannst Du auch mal reiten. Aber es ist grundsätzlich ein Knochenjob....