Was muss man bei einer reproduktion (Nacherzählung) beachten?

3 Antworten

Gibt es so etwas noch? In einer Nacherzählung - ich nehme an, du meinst NICHT Inhaltsangabe - verwendest Du das past tense, es sei denn die Originalgeschichte ist im Präsens. Direkte Rede müsste erlaubt sein, denn es ist ja eine ERZÄHLUNG, keine Inhaltsangabe.

16

past tense ? ka :D

entweder hatten wir das noch nicht oder man nennt es anders xD

also.... ich dachte immer simple past ! aber keine ahnung ! :(

ich meine keine inhaltsangabe ! einfach nur nacherzählung !

0
71
@stondfish

past tense und simple past bedeuten fast dasselbe. Bei der Verwendung des past tense kann auch past PROGRESSIVE vorkommen, z.B. While WE WERE WALKING... - "simple past" wäre "we walked".

0

Die nacherzählung wird im simple past geschrieben ,ja wörtliche rede darfst du reinbringen , damit vermeidest du sogar Fehler.

INHALT -die wichtigsten Dinge werden nacherzählt, unwichtige Einzelheiten werden weggelassen.

  • Die Geschichte darf nicht verändert werden, es darf nichts hinzuerfunden werden (das gilt auch für Personen, Orte und die Zeit).

  • Deshalb bleibt auch die Personalform gleich: Eine Geschichte, die im Original zum Beispiel aus der Ich-Perspektive erzählt wird, bleibt auch in der Nacherzählung in der Ich-Form.

AUFBAU Der Aufbau der Vorlage bleibt erhalten, die richtige Reihenfolge bleibt erhalten!

  • Eine kurze Einleitung gibt meist Informationen zu: Wer oder was? Wann? Wo?

  • Der Hauptteil enthält

    die einzelnen Erzählschritte den Höhepunkt.

  • Der Schluss ist genauso wie im Original - es wird nichts hinzuerfunden.

SPRACHE - Die Zeitform der Nacherzählung ist das Präteritum.

  • Wörtliche Rede wird dort verwendet, wo sie zur Handlung gehört.

  • Es sollte eine eine ähnliche Sprache verwendet werden wie im Original.

  • Achtung: Es müssen eigene Formulierungen, eigene Sprache verwendet werden. Wer einfach aus dem Original abschreibt, schreibt noch keine Nacherzählung.

Was möchtest Du wissen?