Was macht der Schmerztherapeut beim ersten Besuch?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Er wird Dir sehr viele Fragen stellen und Dich körperlich untersuchen. Es gibt 18 verschiedene sogenannte Triggerpunkte auf die er drücken wird. Wenn es bei mindestens 11 dieser Punkte Schmerz auslöst gilt die Fibromyalgie als gesichert. Aber Vorsicht: er wird auch andere Punkte drücken.

Gibt es den irgentwelche ´´standart fragen´´ die er fragt? Also z.B. wann die Schmerzen auftreten? 

0
@Judithlol1998

Da gibt es einen standartisierten Fragebogen. Denn Kenne ch aber nun auch nicht auswendig. Vielleicht findest Du da was im Internet.

0

Zunächst steht eine sehr gründliche Befragung (Anamnese) im Vordergrund,
unterstützt von einem teilweise sehr umfangreichen Fragebogen und
gestützt auf bereits erhobene Vorbefunde, eventuell verbunden mit einer
entsprechenden Untersuchung.

http://www.dagst.de/pat/faq/

Was möchtest Du wissen?