Was machen, wenn Praktikum die Hölle ist?

3 Antworten

Weißt du, ob der Kerl einen Vorgesetzten hat? Wenn ja, rede mit dem darüber.
Oder rede mit anderen Leuten im Betrieb darüber. Vllt hilft das ja.

Eine andere Option wäre natürlich, dir eine andere Praktikumsstelle zu suchen.

Durch das sachen schleppen musst du durch und es gibt halt immer solche leute... Könntest ihn ja höflich darum bitten ob er vielleicht nicht unbedingt im auto rauchen würde. Du hast dich da beworben hättest doch voher besser informieren können. Iwie musst ja auf den betrieb gestoßen sein...

darüber informieren ob die leute symphatisch sind? :S

0

Kann man wenn man jemanden kennt der da arbeitet oder freunde hat die da Praktikum gemacht haben

0

Wenn man sowas nicht will sollte man sich nicht irgendwo bewerben

0

Willkommen im realen Leben.

Reales Leben.. Ich sage wohl er: "Willkommen in der 'Lass-dich-wie-Dreck-behandeln-Show' "

0

Ja so ist das eben. Jeder fängt klein an.

0

Polizei / Privat?

Es geht darum das ich mit meinen auto einen Unfall verursachte und betrunken war ein. Mann hielt neben dem Unfall auto an, steigt aus und behauptet das er Polizist wäre er wollte aber nicht seine Dienstmarke zeigen und war auch nicht in Uniform darf er auffordern den Autoschlüssel abzugeben?

...zur Frage

Muss ich den Schaden anteilig oder garnicht bezahlen?

Hallo,

ich bin Azubi im ersten Lehrjahr als Maler und Lackierer. Mein Chef ist zwei Wochen in den Urlaub gefahren und hat mich und einen anderen azubi (auch im 1. Lehrjahr ) alleine auf seine Baustelle geschickt und sagte wenn ihr den Firmenwagen(3 1/2 Tonnen) braucht, dürft ihr ihn ruhig nehmen. Kurz darauf mussten wir Müll zu zweit von der Baustelle verfahren und ich nahm das Auto. In der Mittagspause hatten wir Hunger und wollten etwas zu essen mit dem Wagen holen. Ich wollte auf einer naja etwas engeren Straße rückwärts wenden und benutze eine Einfahrt dazu (der andere Azubi hat mich eingewiesen). Als ich jedoch von der Kupplung rutschte, streifte ich mit dem Rückspiegel die Wand und ruckte einen Satz nach hinten in ein geparktes Fahrzeug. Am Spiegel ist das blinkerglas kaputt gegangen und an der Stoßstange hinten war eine kleine Beule. Das geparkte Fahrzeug hatte einen Blechschaden in der linken Vordertür. Ich habe die Polizei gerufen und musste eine kleine Strafe von 35€ zahlen.

Jetzt da ich den Betrieb wechsle möchte mein ehemaliger Chef von mir dass ich Arbeitskleidung und den Schaden anteilig von knapp 250€ (470€ ausbildungsvergütung) bezahle und meint ich müsste eigentlich alles bezahlen da ich angeblich grob fahrlässig gehandelt habe und eine Privatfahrt gemacht habe.

meine Frage an euch.. muss ich das oder habe ich irgendwelche Rechte um das zu umgehen?

ich danke schon mal im Voraus!

lg

...zur Frage

Was tun, wenn man beim Praktikum wie Dreck behandelt wird?

Guten Tag, Heute startete ich mein von der Schule vorgesehenes Wirtschaftspraktikum. Jedoch war der gesamte Tag wie die Hölle für mich... Nun erkläre ich mal, weshalb ich so empfinde: Nun alles begann damit, dass ich einen nach total Rauch stinkenden Raum gebracht wurde. Wichtig ist vielleicht zu erwähnen, dass ich ein 16 Jähriger Nichtraucher bin, dem bei einem solchen Geruch schnell schlecht werden kann. Nach etwa 10 Minuten wurde ich von einem sowas von unsympathischen Mann in sein Auto gelotst. Vom Betrieb aus fuhren wir auf eine Baustelle, da der Betrieb dort Fliesen für Tarassen verlegt hat. Das Auto war ein VW ohne Airbags und wirkte so unsicher wie ein chinesisches Auto und war eine absolute Schrottkarre. Passend dazu hielt der unsympathische Fahre sich an keine Vorschriften der Straßenverkehrsordnung. So überholte auf einer Autobahn rechts, hielt so gut wie keinen Sicherheitsabstand ein und fuhr an Orten, wo man 100 fahren durfte 140 oder innerorts 80 km/h. Ich kann euch versichern, ich habe mich noch nie in einem Auto so unsicher gefühlt. Dazu kommt, dass der Mann beim Fahren aufs Handy geschaut hat und geraucht hat. Ich musste somit ungewollt passiv rauchen. Angekommen auf der Baustelle bekam ich extrem unpräzise Arbeitsaufträge. Zum Beispiel "Grab da mal nen Loch." Der Mann hat mich daraufhin bei kleinsten Fehlern extrem angeschnauzt und redete permanent im Imperativ ohne höfliche Formulierungen. Insgesamt hat er sehr wenig mit mir geredet und wenn waren es Befehle oder er schnauzte mich an, weil ich kleine Fehler machte. Insgesamt musste ich auch sehr schwere Sachen schleppen, wie beispielsweise 25 kg Zementsäcke oder schwere Steinfliesen. Und ich muss ehrlich sagen, dass mein Rücken beim anheben bereits leicht schmerzte. Dazu kommt, dass ich von 6:30 bis 16:00 arbeiten musste. Ich hatte wenns hoch kommt maximal eine halbe Stunde Pause. Und ich halte 9 Stunden Arbeit für maßlos übertrieben. Aber warum habe ich nichts gesagt oder mich beschwert? Der Mann war mir sowas von unsympathisch, er war arrogant und wirklich nur am meckern. Ich wollte nichts sagen, damit er nicht noch unfreundlicher zu mir wird.. Was würdet ihr an meiner Stelle machen? Ich kann euch gleich sagen, dass ich nicht mit dem Mann reden werde, auf Grund der bereits genannten Gründe. Ehrlich gesagt würde ich am liebsten gleich das Praktikum abbrechen, jedoch brauche ich dieses für mein Abitur. Kann mir da irgendjemand etwas raten? Hat vielleicht sogar schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich bedanke mich für jede Hilfe!

Liebe Grüße

...zur Frage

Erst TÜV bestanden und dann doch nicht. Geht das?

Unser Smart (Bj.2001) musste zum TÜV. Auf dem Weg nach Hause hielt ich an der Werkstatt und fragte, wie weit der Wagen wäre. Zu meiner großen Überraschung (der Wagen quält extrem, wenn man ihn anmacht), sagte man mir, der Wage wäre fertig und hätte den TÜV bestanden. Lediglich das hintere Rücklicht sollte noch repariert werden. Später fuhr ich wieder hin, um die Rechnung zu bezahlen. Mein Mann wollte den Wagen spät abends nach der Arbeit abholen. Als er abends mit dem Auto heim kam, fand er im Auto eine Zweitschrift der Rechnung mit der Info: Achtung! Au nicht bestanden. Der Wagen hat leider keinen TÜV.

Wie kann das sein? Ich war 2x da und man sagte mir, alles sei super. Der Wagen sei zwar alt aber alles sei ok. Wir haben extra vorab um eine Durchsicht durch die Werkstatt gebeten (und diese auch bezahlt), damit man vor dem TÜV evtl. Reparaturen machen lässt. Mir scheint da was nicht mit rechten Dingen zuzugehen. Die Werkstatt ist heute leider zu. Wir wissen jetzt leider nicht was los ist.

...zur Frage

Handwerker hat Vorklasse bekommen, aber Termine platzen lassen.Wie bekomme ich einen Teil zurück?

Ich weiß, ich bin selber schuld.

habe über FB einen Handwerker gesucht. Es meldete ich auch eine Frau und meinte, das ihr Mann die Aufgaben übernehmen kann. Wie telefonierten und er kam auch, mit einem Mitarbeiter, vorbei um sich die Baustelle anzuschauen. Wände verputzen, streichen und Trockenestrich legen. Sagte mir er bespricht es noch mit dem Mitarbeiter und ruft mich an um die Kosten zu besprechen.

Materialkosten + einen Festpreis von ( 2 Tage 2 Mann) 600 €

Am Telefon zugesagt und den ersten Termin gemacht. Sie kamen auch und wollten Geld für das Material haben. Habe Ihnen 500€ gegeben. Ein Teil Material ist bei zwischengelagert worden. Der Rest musste bestellt werden. Verarbeitung worden gemacht. 3 Tage später verputzten sie die Wände. Und er fragte ob ich ihm einen Vorschuss geben kann. 300€ In bar. Rechnung wird beim nächsten mal mitgebracht und aufgerechnet.

Alles ok!

Nächster Termin wurde 4x verschoben.. Auto immer noch in der Werkstatt, Krankheit des Mittarbeiters, Todesfall in der Familie. Auto wieder in der Werkstatt. Nach etwas Druck hat er mir einen Termin genannt und er kam nicht. Seit dem geht keiner mehr ans Telefon antwortet nicht auf SMS FB -Messenger usw.

Unter seinem Namen finde ich keinen Eintrag und unter dem genannten Firmen Namen auch nicht . Adresse kenne ich nicht nur Wohnort.

Meine überschlagung der Materialpreise mit geleisteten Arbeiten ergibt:

ich habe 430€ in den Sand gesetzt.

Kann ich noch etwas retten?

...zur Frage

Ladezeit ist Arbeitzeit

Mein Mann arbeitet als Elektriker, er muß um 6 uhr morgens bei der Firma sein. Für seine Baustelle benötigt er noch Baumaterial, was er natürlich raussuchen muß und ins Auto einladen muß. Zält die zeit als Arbeitzeit? Im Vertrag steht nichts.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?