Was mache ich wenn ich auf Schienen stehe und die Schranken runter gehen /sind?

25 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ihr zu zweit in Auto sitzt:

Jeder läuft sofort am Gleis in eine Richtung entlang und gibt dem sich nähernden Zug ein Signal mit einem kreisenden Arm. Das ist ein absolutes Not- und Stoppsignal für jeden Zug! Mit einer roten Fahne oder einem Tuch ist das noch besser, aber die hat man nicht gleich zur Hand und hier zählt jede Sekunde.

Wenn man weiss, woher der Zug kommt, läuft man natürlich nur in die Richtung.

Aber unbedingt Abstand zum Gleis halten, ein Zug ist schneller da, als man denkt und er hat einen langen Bremsweg. Deswegen auch entgegen laufen!

Signal SH 3

http://www.tf-ausbildung.de/SignalbuchOnline/sh3.htm

Gut zu wissen! Vielen Dank!

0

das Problem an der Sache ist nur: wie weit kommt man schon im Unwegsamen Gelände? Und so ein Zug hat einen enormen Bremsweg, da ist es mit ein paar Metern nicht getan. Aber besser als nichts tun ist es. Keinesfalls aber AUF den Schienen laufen!!

0

Solange das Fahrzeug fahrtüchtig ist: so schnell wie möglich von den Gleisen runter - das geht auch normalerweise, weil die in Fahrtrichtung hintere Schranke später schließt als die vordere (oder bei Halbschranken komplett fehlt).

Wenn das Fahrzeug nicht fahrtüchtig sein sollte: schnellstens raus aus der Kiste - und möglichst den Zug, der da jetzt kommt, warnen, zum Schutz der Insassen des Zuges ...

so weit kommt es in der Regel nicht, dann das Blinklicht gaht an BEVOR sich die Schranken schließen. Und auch dann ist immer noch ne Sicherheit für Idioten eingebaut.

Und wenn es doch mal passiert weil das Auto meint es muss auf den Schienen ausgehen und nicht mehr ansprigen: Raus aus dem Auto. Und HINTER die Schranken zurücklaufen

Was möchtest Du wissen?