Was könnte das hinterm Ohr sein ?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Du dem Hautarzt nicht vertraust, der Dir eine Antwort gegeben hat, dann hole Dir eine zweite Meinung bei einem anderen Hautarzt.

Für mich sieht es ehrlich gesagt auch nach trockener Haut aus. Ich habe solche Stellen auch ab und zu mal hinter den Ohren. Sehr gut hilft da, wenn Du die Stellen mit kaltgeschleudertem Honig einreibst. Der Honig wirkt pflegend und zusätzlich noch antibiotisch und entzündungshemmend.

Du kannst auch den Honig mit ein klein wenig Quark vermengen und das als Maske für eine halbe Stunde anwenden. Danach abwaschen und 1-2 mal täglich fortführen.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von luxusgirl493
09.12.2015, 12:23

Da ist auch ne Kriste drauf.  Also vom Arzt hab ich ne Zink salbe bekommen das wässert aber eben doch trotzdem umso mehr.  Ich versuch es aber  mal mit Honig danke  😉

0

Hallo, auf dem Bild sieht es tatsächlich nach einer trockenen Hautstelle aus, aber wenn es schmerzt und eitert deutet das auf eine bakterielle Infektion hin. Hat dein Hautarzt dir denn nichts verschrieben, eine Salbe oder so? Am besten gehst du noch einmal hin oder holst dir, wie Sternenm@mi schon geschrieben hat, eine zweite Meinung ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?