Was kann passieren, wenn man falsche Angaben in sein Lebenslauf macht?

16 Antworten

der arbeitgeber wird über wesentliche eigenschaften seines arbeitnehmers getäuscht, was ihn zur fristlosen kündigung berechtigt. beisp. ein bewerber um eine stelle als disponent im internationalen fernverkehr gibt an, fliessend russisch zu sprechen und der AG braucht dringend jmd. mit eben solchen. wenn sich dann nach der einstellung herausstellt, dass der nur "ein paar brocken" russisch versteht, es aber gar nicht spricht, ist doch dieser AN für die firma nicht zu gebrauchen.

Es kann zur Kündigung führen falls du den Job bekommst und das hinterher rauskommt.

Das entspricht einer "Lüge" und die haben kurze Beine und lange Nasen...:-(((

Lebenslauf seit zwei Jahren falsche Angaben machen und ab jetzt Richtige möglich?

Ich habe seit zwei Jahren unter meiner Schulbildung geschrieben, dass ich sechs Jahre auf der gleichen Schule (Hauptschule) gewesen bin aber ich war tatsächlich erstmal zwei Jahre auf der Realschule. Jetzt möchte ich wahre Angaben machen. Ich habe schonmal meinen Lebenslauf an die Agentur für Arbeit gegeben. Würde ein Problem dadurch entstehen wenn ich jetzt mein Lebenslauf mit wahren Angaben bei der ArGe abgebe?

...zur Frage

Im Nachhinein Fehler im Lebenslauf entdeckt. Arbeitgeber bescheid geben? DRINGEND! HILFE!

Also. Ich habe meinen Lebenslauf nicht selbst geschrieben. Ich kann so etwas nicht, also Anschreiben und Lebenslauf. Ich habe es von meiner Cousine machen lassen und ihr einen Zettel mit Angaben mitgegeben.

Sie hat es wohl verlegt und aus Erinnerungen aus gemacht.

ES SIND KEINE GROßEN FEHLER und nichts wurde dazugeschrieben. Nur das Anfangs und Enddatum stimmt nicht.

Also Ich habe 10 Monate gearbeitet. März bis Dezember. Meine Cousine hat aber stehen Februar bis November.

Dann habe ich im Jahr darauf im Januar 2 Monate meinen Freiwilligenwehrdienst gemacht und nach 2 Monaten abgebrochen. Meine Cousine hat geschrieben, dass ich 3 Monate gemacht habe und dann abgebrochen habe, als hätte ich die Grundausbildung gemacht. War nicht ihr Gedanke, denn dieser Fehler zieht sich über den gesammten Lebenslauf hinweg, dass es um ein Monat verschobene ist.

Ich habe dann vom August bis Dezember gearbeitet und sie hat stehen, dass ich September begonnen bis Dezember.

Soll ich dem Arbeitgeber bescheid geben?

IST DAS URKUNDENFÄLSCHUNG ODER BETRUG?? Möchte den Job nicht verliere und auf Geldstrafe oder Knast habe ich auch keine Lust , ist eben ein FEhler.

Aber ist das wirklich so dramatisch ? Sind ja nur falsche Angaben was die Anfangszeit und Endzeit angeht und das verschiebt sich nur um 1Monat maximal immer.

Also ich habe keinen falschen Abschluss drin , Abitur statt mittlere Reife oder so habe ich nicht. Ein Doktortitel ist auch nicht hinzugefügt.

Was soll ich machen ? Bitte DRINGEND UM RAT, da ich das Ausbildungsvertrag bereits bekommen habe und jetzt nicht mehr weiter weiß.

...zur Frage

Kann eine Universität ihre Zulassung zurückziehen, obwohl meine Angaben der Wahrheit entsprechen?

...zur Frage

Von Krankenschwester zum Bürojob

Hallo ihr Lieben, habe mich nun beim finanzamt beworben und warte auf vorstellungsgespräch, falls ich eingeladen werden sollte, was meint ihr wie kann ich auf die frage "Wie kommen sie von Krankenschwester zum finanzwirt/beamtin?" beantworten. ich weiß das sollte jeder für sich selbst wissen, aber ich weiß nicht wie aussagekräftik ich dies beantworten kann. krankenschwester geht mir physisch sehr zur lasten und zum teil auch psychisch. ich bin einfach nicht glücklich mit dem job. wenn ich denen das so sage dann denken die auch die hat nur kein bock auf stress und physische last, wobei man im büro ja auch stress hat, stress bin ich gewohnt. wäre für hilfreiche antworten dankbar.

...zur Frage

Versehentlich falsche Angaben im Lebenslauf

Ich habe versehentlich einen älteren Lebenslauf abgeschickt mit der Angabe das ich noch in einem Unternehmen tätig bin. Dort bin ich aber nicht mehr tätig. Soll ich das im Vorstellungsgespräch anspreche?

...zur Frage

Was erwartet mich bei einem 3 stündigen Einstellungstest?

Da ich zu einem Einstellungstest eingeladen wurde, für welchen ich mich nun vorbereiten möchte, bin ich interessiert an euren Erfahrungen. Der Test wird 3,5 Stunden beanspruchen; es wird vermutlich viel Allgemeinwissen abgefragt. Welche Themen in Mathe, Deutsch und anderen Fächern soll ich also unbedingt wiederholen, um die Fragen souverän zu meistern und welche Aufgabentypen können dran kommen (Beispiele)?

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?