Was kann man mit 50 als Frau eigentlich (noch) anziehen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Also, ich bin älter als du und figürlich auch ganz anders und ja, es gibt Sachen die ich an Frauen in unserem Alter lächerlich finde, egal wie schlank man ist. Dazu gehören Oberteile mit Katzen, Hündchen Kitty Cat und ähnliches, Overkneestiefel und extreme Miniröcke.

Danke für den ★

0

@ Paulusbico

Hast du dein Motto schon gefunden: "ich bin 50 na und?"

Noch nie war die Mode so vielseitig und für jeden Typ ist was dabei. Auch mit 50 kann man noch "etwas" flippig rumlaufen, nur sollte es zum Gesamtbild passen und die Trägerin muss sich wohlfühlen. Vor allem sollte es nicht mit aller Gewalt nach "jung machend" aussehen. Dann wirkt das billig.

Eine Frau kann über 50 noch so gut aussehen und noch so "tolles Fahrgestell" (Beine) haben, ich finde da passt kein Minirock mehr, aber es gibt auch hier eine Mittellänge.

Woran erkennt man bloß, ob ein bestimmtes Kleid z.B. mit einem Blümchen-Muster o.k. ist oder zu mädchenhaft?

Indem du einfach mal durch die Läden gehst und das ausprobierst. Nimm jemand mit und du schreibst du bist nicht zu groß und schlank? Dann könntest du doch so gut wie alles tragen.

Man findet den passenden Styl für sich selber, wenn man erst mal herausgefunden, was einem steht und was nicht geht.

Wenn eine Frau Selbstbewusstsein hat, dann wird sie auch mal etwas mehr Mut haben was Mode betrifft, sofern sie selber dahintersteht und es ihr egal ist, was die Leute sagen.

Frau muss auch keine Designer-Kleider tragen, es kommt immer auf die Trägerin selbst an, welche Ausstrahlung sie hat. Es gibt Frauen, die tragen Modelkleider und bei denen sehen die aus wie Säcke, weil sie keine Ausstrahlung haben. Dann gibt es Frauen, die können Mode aus dem 1.--Euro Laden tragen und bei denen kommt das besser rüber, wie bei anderen. Die Trägerin macht ihre Mode und wie sie diese trägt und das gibt sie nach aussen ab..

Egal, was Frau (ach ja auch Mann, der braucht nur nicht so viel grins) trägt, es muss farblich zu ihrem Typ passen und der Rest sollte darauf abgestimmt sein.

Probiere einfach quer Beet aus und mache auch mal kleine Experimente und du wirst sehen: es macht nicht nur Spaß, sondern wenn man dann Komplimente bekommt, das tut auch sehr gut.

Absolut richtig ! :-)

1

Hallo turbomann, danke für Deine Antwort und dass Du so viele Aspekte im Blick dabei hast. Es stimmt, die Mode ist wirklich vielseitig, das macht es so schwierig und herausfordernd, aber natürlich auch interessant.

0
@Paulusbico

@ Paulusbico

Aber gerne. Gott sei Dank sind die Zeiten vorbei, wo Frauen ab 40 nur noch mit Kittelschürzen und schwarz / weiß - Klamotten herumliefen.

Es gab noch nie so viele flotte modisch angezogene Semester 50, 60 + wie heute.

1

Ich bin zwar noch recht jung aber ich denke man kann das Thema Kleidung in jedem Alter gleich handhaben: betone die Stärken und reduziere die Schwächen. Ein 18 jährigen Mädel was keine schönen Beine hat sollte genauso wenig eine hotpant tragen wie eine 50 jährige ohne schöne Beine. Ich denke fast kein Kleidungsstück ist heute noch im Alter verboten (gut Bauchfrei sollte es vlt nicht mehr sein).

Und einkaufen kannst du auch was du magst. Selbst mir als 22 jährige ist das egal, ich hab auch einige Teile von Biba die mir gefallen aber eig nicht für meine Altersklasse gedacht sind (meine Mutter hat nur immer das Problem das ihr bei h&m, new Yorker etc nichts passt).

Bikini am Strand: kein Thema, wer will sich auch schon in einen Badeanzug quetschen. Enge Hosen: kein Thema solange sie zu dir passen.

Aber ich denke in deinem Alter müsste dein Stil doch schon so weit gefestigt sein das du genau weißt was zu dir passt und steht und was halt eben nicht mehr :)

Danke schön für Deine Antwort.

0

Danach guckt heute doch schon lange keiner mehr. Schwarz für alte Jungfern oder Witwen...Kittel, Kopftücher...die Zeiten sind längst vorbei.

Trage, was immer Dir gefällt und was Dir steht. Worin Du Dich halt wohl fühlst.

Einiges, was die jungen Mädchen tragen, geht figurbedingt nicht mehr...aber das merkt man ja, ob man rein passt oder nicht.

Am Aussehen allein erkennt man oft das Alter nicht...weder an der Kleidung noch am Haar noch am Gesicht. Nur die Hände und der Hals verraten viel...;-)

Danke schön für Deine Antwort. Ich quetsch mich auch schon mal rein, habs grad neulich versucht... :-) Ja, das mit Händen und Hals kann ich bestätigen.

0

Ich bin 15 und würde sagen das jeder tragen dürfen sollte was er mag, deswegen würd ich mir da nicht so viele Gedanken drüber machen. Wenn du dich wohl fühlst sieht es wahrscheinlich auch nicht schlimm aus ;)

Mein Lieblingsthema :-D Ich denke man muss seinen Stil finden . Eine 50jährige kann durchaus die gleichen Kleidungsstücke wählen wie eine 20jährige . Sie sollte sie nur anders kombinieren ! Ich finde es furchtbar wenn eine Frau über 40 ( ich selbst bin 43 ) noch einen auf " Vamp " machen muss. Alles etwas reduzierter ,weniger ist oft mehr . Trotzdem ist es immer eine Frage des Typs . Ich kenne eine Dame die ist weit über 70 . Trägt rappelkurzes , knallrotes Haar , Lederhosen , Chucks und T-Shirts mit glitzernden Totenköpfen . Man nimmt ihr das ab ! Es passt zu ihr ! Die Kleidung ist allerdings , dass sieht man , nicht von Pimkie oder New Yorker . Wenn man also etwas wild sein will , dann bitte woanders suchen . Prominente Beispiele gibt es genug . Ich finde ja vom Typ her Nena toll . Deutschlands schönste Oma :-) Bitte keine wilde Mähne zu langen Fingernägeln und übertriebenen Make up . Ein Minirock wirkt bei langsam erschlaffender Haut auch eher lächerlich . Solariumbräune unterstreicht unsere Falten optisch eher noch . Eine 20jährige trägt die schwarze Lederleggins vielleicht zum kurzen Top und High Heels , eine etwas " reifere " Frau trägt sie mit Blazer , weißer Longbluse und Pumps deren Absätze nicht mehr gaaaaanz so hoch sind :-)

Deine Antwort gefällt mir sehr gut - das ist auf jeden Fall auch eine "beste Antwort" für mich!! Danke Dir.

0

Danke :-) Ist doch auch so oder ? ;-)

1

Darf ich fragen, wieso du dich nach den Meinungen oder Ansichten anderer richten möchtest?

Ich bin 54. Zeit meines Lebens, oder zumindest seit ich 17 und unabhängig bin, trage ich, was mir gefällt. Egal, ob es gesellschaftlich zu mir passt oder nicht.

Einkaufen gehe ich bei C&A, Pimkie, H&M, Zara, Tally Weijl (schreibt man die so?), NewYorker etc. Es ist mir vollkommen latte, was andere darüber denken. Ich habe immer noch meine Clorix-Hosen aus meiner Punkerzeit daheim hängen (die mir auch passen und die ich gerne trage), genauso zerrissene Jeans, ausgelatschte Chucks, Springerstiefel...genauso habe ich viele "biedere" Röcke und Blusen im Schrank. Kurz: Ich trage, wonach mir ist; egal ob Farbe, Stück oder Stil...

Wenn du dich in einer Kleidung wohlfühlst, wenn sie DIR gefällt, dann ist es egal, wie alt du bist, denn dann bist du echt. So lange du überlegst "Passt das zu meinem Alter, passt das so zu mir...was werden nur die anderen sagen?", dann kannst du anziehen, was du willst, du wirst Blicke und Sprüche nur so anziehen.

Wenn du Street One klasse findest, kauf' es und trag' es. Es kommt doch nicht darauf an, welche Zielgruppe der Hersteller hat...sondern darauf ob der Hersteller MEINE Zielgruppe ist.

Nein, trage das, was dir gefällt...nur so kannst du du sein.

also, bin in etwa Deine Altersklasse, trage nichts von Street One, da mir völlig unbekannt ...doch meine Maße passen zu denen der schlanken - 12jährigen :) und klar kaufe ich Jeans in der Kinderabteilung :))... trage das das was zu mir passt...farblich auf meine Haarfarbe angepasst ... m. l. G. ;)h

Meine Tante is auch 50 und sehr sehr dünn. Sie ist immer Top gestylt also zur besseren Vorstellung sie hat Extension in ihren langen schwarzen Haaren permanent Make up und immer gemachte Nägel. Sie ist immer modisch gekleidet und kauft auch in Teenie läden. Is natürlich alles Ansichtssache aber ich denk nicht das man mit 50 aufeinmal aufhört iwas bestimmtes zu tragen weil es einfach nicht passt.

Hallo Kesk1, danke für Deine Antwort. Das ist sehr interessant. Aber beim Lesen dachte ich "Au weia, das wäre mir too much."

Ich finde das so komisch, dieses Unechte. Du nicht? Stell Dir vor, ein Mann verliebt sich in Deine Tante und dann streichelt er ihre schönen langen schwarzen (bestimmt schon gefärbten) Haare und die Haare einer abwesenden Japanerin (die Extensions) gleich mit...

Und wenn sie dann - mit ihren künstlichen Nägeln den Nacken ihres Freundes krault ...

Aber Du hast Recht - stell Dir vor, wie krass das wäre, wenn die 50er auf einmal alle nicht mehr ihre Haare färben würden... Ich glaube, Ihr anderen wäret sehr erstaunt und überrascht :-)

0

Tatsächlich hat sie einen freund der ist auch ziemlich auf äußerliches fixiert also passt es xD

0

Ich glaube die Zeiten sind Vorbei wo man sich danach richten muss was andere in deinem Alter Anziehen Ich würde das Anziehen was dir Gefällt was Nützt es dir wenn du dich dem Alter entsprechend Kleidest und dich nicht wohl Fühlst Grüße Nasch1

Danke für Deine Antwort nasch1

0

Zieh an, was dir gefällt und was du gerne trägst, du musst dich wohlfühlen darin

Pffffffffff ............ ich habe noch nie getragen, was Mode war oder meinem Alter entsprach. Ich hatte auch nie dem Alter angepasste Frisuren.

Also, in meinem Kleiderschrank gibt es keine grauen Faltenröcke und altrosa Blusen mit Schlupp. Das alles habe ich um mich herum erlebt bei den Tanten der Familie. Nein, ich bin sowieso nie angepasst gewesen.

Ok, ich bin über 60, mir unterstellt man vielleicht schon Demenz aber ich trage trotzdem gerne mal ein Teil von Desingual, ansonsten pfeife ich auf Markenkleidung. Wir haben hier einen Laden, in dem es Kleidung aus den 70er und 80er Jahren gibt, da gehe ich gerne stöbern und kaufen. Meine ehemalige Büro-/Business-Kleidung habe ich komplett aussortiert. Das war einmal, jetzt kann ich auch mal anders.

Trag doch, was dir gefällt aber mache es nicht für 'fishing for compliments'. Mach es für dich und vor allem, fühle dich wohl!

Ich wusste lange Zeit gar nicht, was Basics sind und ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ich Basics auch nicht mag. Das ist langweilig und Einheitslook.

Danke schön für Deine Antwort und die Mühe, die Du Dir damit gemacht hast, liebe Affia. Find ich gut, dass Du so locker drauf bist. "Mach es für dich" ist ein guter Tipp. Den muss ich wohl mehr im Blick haben.

0

nichts ist unmöglich:) wenn du doch schlank bist....

Danke :-)

0

Sag mal, geht´s noch? Alles was Dir gefällt kannst Du anziehen. Wenn Du Dich wohlfülst ist es doch ok.

Ich habe mal von Gerry Weber eine orange Jeans getragen. Nennt sich One-size-smaller und hält das ganze untere Gestell cool zusammen. Dazu meine braune Lederjacke und Stiefeletten mit kl. Absatz.

Meine Haare, hellblond, lockig, schulterlang. Ich fühlte mich gut.

In der Mittagspause drehte ich eine Runde im Park. Dauerte nicht lange, da ging ein etwas älterer, südländisch wirkender Mann hinter mir her, gebührender Abstand. Aber kontinuierlich. Er ist mir dann bis zu meiner Arbeitsstelle gefolgt.

Mir war das sehr unangenehm, und ich finde, es ist nicht auszuschließen, dass es an der knallengen Jeans lag, oder? Hab dann die Hose ne Weile im Schrank gelassen. Obwohl sie mir sehr gefällt.

Ich möchte einfach nur auf solche Erfahrungen verzichten.

0

Was möchtest Du wissen?