Was kann man machen wenn einem das Auto mit KFZ-Brief geklaut wird?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Sorry, wie kann man nur so blöd sein und einen KFZ-Brief im Auto liegen lassen??? Das weiß sogar meine kleine Tochter, dass man das nicht macht. Dumm gelaufen für deinen Kumpel!!! Wer den KFZ-Brief hat, ist auch der Eigentümer des Autos, da er die Personalien in dem Brief auf seinen Namen ändern lassen kann. Dazu braucht er nicht einmal den KFZ-Schein vorzulegen. Egal wie hoch der Wert des Wagens ist. Ich würde dennoch Anzeige erstatten.

Sowas wird auch noch als hilfreichste Antwort gekennzeichnet.
Nur weil jemand den Kfz-Brief hat, zeichnet es denjenigen noch nicht als Eigentümer aus, im Brief und Kfz-Schein steht lediglich der Fahrzeughalter, dass dies in den meisten Fällen auch der Eigentümer ist, steht bei einem Diebstahl nicht zur Debatte.
.
Der Eigentumsübergang richtet sich dabei in der Mehrheit der Fälle nach § 929 BGB. Hiernach ist zur Übertragung des Eigentums an einer beweglichen Sache erforderlich, dass der Eigentümer die Sache dem Erwerber übergibt und beide darüber einig sind, dass das Eigentum übergehen soll.
.
Richtig ist, das eine Ab- / Ummeldung anhand des Briefes erfolgen kann, aber dies hat nichts mit dem Eigentumsrecht zu tun.
.
Nach deiner Schilderung, geht bei einem Diebstahl das Eigentum eines anderen auf den Dieb über, da würden sich aber etliche Diebe über eine solche Rechtsauffassung freuen.

0
@Leon97531

Wenn DAS schon die hilfreichste Antwort ist... Leon hat recht, der Brief hat NICHTS mit dem Eigentum zu tun.

0

Auf jeden Fall Anzeige erstatten. Sonst hat er in jedem Fall das Nachsehen.

Schon um sich gegen eventuelle Folgeschäden (wer weiß was der Dieb damit macht?) ab zu sichern sollte er das Auto als gestohlen melden. Außerdem kann der Dieb das Auto trotz des KFZ-Briefes nicht mehr in Deutschland anmelden. An gestohlenem kann er kein Eigentum erwerben.

Er sollte das Auto schnellst möglich als gestohlen melden, denn wenn damit ein Unfall geschieht wird er als letzter Käufer identifiziert, der der Verkäufer kann ja Belegen das er am Tag x, dieses Fahrzeug verkauft hat ..... Und wer nen UAto klaut, nimmt es sicher nicht mit, um den Einkauf seiner Grossmutter vom Supermarkt aus heim zu fahren ..... Das selbe geschieht auch, wenn das Auto irgendwo in der Gegend abgestellt wird.. udn anhand vom letzten Inhaber, erfährt man ja wer das Auto gekauft hat ... Also zahlt Dein Kumpela uch noch die Entsorgung vom eventuellen Schrott Auto ... Also Anzeige machen ist Pflicht ....

Natürlich ist geklaut auch mit KFZ-Brief geklaut. Das hilft aber nur, wenn das auch polizeilich dokumentiert wird.

Dann gibt es sogar noch die Chance, dem ganzen auf die Spur zu kommen - weil einen Neuanmeldung oder -ummeldung zumindest in Deutschland nur mit dem Brief geht. Und auch beim Grenzübertritt wird vielleicht hingeguckt...

Wenn er den Diebstahl nicht meldet, haftet Dein Freund auch für alles, was mit dem Auto angerichtet wird. Schließlich kann er es auch nicht einfach abmelden - so ohne Brief. Und dann tritt formal weiterhin siene Versicherung ein... Schlechte Idee eigentlich, oder?

würde trotzdem eine anzeige erstatten. denn bei der anmeldung könnte der neue halter u.U. ermittelt werden. es geht auch m.E. mehr darum, solchen dieben schon frühzeitig das handwerk zu leben.

aua ,das tut weh ,mir um dein geld ,hast du einen Kauf vertrag ? da können doch die daten drin stehen und damit ihn zurück bekommen , hast du alle schlüssel erhalten ? gerade damit machen einige geld die verkaufen ein PKW und behalten einen Schlüssel und damit holen sie ihn bei dir wieder weg ,und einen beleg von den kurz kennzeichen ,, mach das nicht noch mal die papiere wo rum liegen lassen ...viel erfolg

Der sollte aber ganz Hurtig eine Anzeige machen, was ist den wenn das Fahrzeug bei einer Straftat genutz wrd, dann hat dein Kumpel eine ganze Mänge Ärger, wie ann man nur so dämlich sein bei so etwas keine Anzeige zu machen.

Nein, er ist nicht der Eigentümer. Das hat weder mit dem Brief noch mit dem Schein zu tun! Eigentümer einer Sache und damit auch eines Kfz ist derjenige der sich mit dem ursprünglichen Eigentümer des Kfz über den Übergang des Kfz geeinigt hat (meist durch einen Kaufvertrag) und dem das Kfz übergeben wurde, vgl. § 929 BGB. Der Kfz-Brief sagt dagegen grundsätzlich nichts über die Eigentumsverhältnisse aus. Kurz gesagt, derjenige der im Besitz des Kfz-Briefs ist, ist nicht automatisch der Eigentümer des darin benannten Kfz.

Hallo, ich habe hier einen Fall, naja genauso dämlich, Tochter Brief zur Besorgung neuer Nr Schildern gegeben, Freund hat sich den Brief eingesteckt und einen Kredit damit aufgenommen ohne unser Wissen. Das Auto gehört aber mir!! Was kann man tun, das Autohaus (Kreditgeber für Bargeld) rückt den Brief nicht raus obwohl es mein Fahrzeug ist. Nach Verlangen hat der Freund immer gesagt, er hätte ihn verlegt, also auch gelogen.

0

Wenn jemand einen Autodiebstahl nicht zur Anzeige bringt, weil es angeblich zu viel Papierkram ist, glaube ich, dass da etwas faul ist. Und zufällig hat er auch noch den Brief im Auto vergessen! Sehr seltsam!

Wie dämlich ist das denn?

.

Der geht nicht zur Polizei?

.

Das ist wie ein Geschenk.

Allerdings wird er das nicht so ohne weiteres anmelden können, da ja dann bekannt ist wer es entwendet hat.

Allerdings nur wenn die Polizei informiert ist.

Anzeige kann man immer erstatten. Ich denke da ist was faul!

Melde es beim Landratsamt...Du bekommst gegen Gebühr einen Ersatz-Brief.

Was soll er mit dem Brief ohne Auto.?

Lies mal richtig.

0

ja aber das auto ist ja auch weg!

0
@pokoface

Aber dann muss die Polizei die Diebstahls-Anzeige aufnehmen....was soll denn das???

0

Tja, wenn der schon kein Bock hat das der polizei zu melden hat ers wohl nicht besser verdient.-die Können über den vorherigen Halter problemlos rausfinden Wo das auto ist.-Spätestens, wenn der Dieb das auti wieder Zulassen will.-Is schon komisch, aber das kann doch nur einer geklaut haben, der wusste, dass die Papiere da drin sind.-

Der Brief hat mit dem Eigentum nichts zu tun, aber wenn die Karre nicht als gestohlen gemeldet ist hat er keine Probleme das Kfz zuzulassen.

Worin wird sonst der Eigentümer des Fahrzeuges eingetragen?

0
@MaF2111

Das hat trotzdem nichts mir Eigentum zu tun, es ist halt nur schwer nach zu weisen das derjenige der den Brief hat nicht der rechtmäßige Eigentümer ist.

0

eigentümer ist, wer den brief rechtmässig mit dem kfz erworben hat. besitzer kann jeder sein, z.b. leihauto usw.

0
@pokoface

Besitzer ist der, der den Kraftfahrtzeugschein hat. Eigentümer ist der, der im Kraftfahrzeugbrief steht.

Um auf Ihre Frage zurückzukommen, der der den Kraftfahrzeugbrief in Händen hat, ist noch immer nicht Eigentümer. Es ist es erst, wenn er namentlich im Brief genannt wird. Für die Ummeldung wird eine Kaufbescheinigung oder andere Abtretung vorgelegt werden!

0

pppppfffffff, nicht zur polizei weil das auto nur 800€ wert ist ??? (gekostet hat ...)

bist du sicher, das dein freund es gekauft hat ????

wie blöd ist der denn der lässt sich sein auto klauen und will nichts tuen. da stimmt was nicht.

Was möchtest Du wissen?