was kann man gegen extremen grübelzwang tun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei Grübelzwang gibt es die Möglichkeit, sich medizinische Hilfe zu holen (Medikamente), evtl. Psychotherapie, wenn es zu belastend ist und das Leben einschränkt. Probier es einmal, dass du deine Gedanken ohne Zensur niederschreibst (am besten handschriftlich). Wir können nicht so schnell schreiben, wie denken. Meist relativieren sich die Vorstellungen. Eine andere Möglichkeit ist, sich mit etwas beschäftigen, die volle Konzentration verlangt. Oder: sich mit einem Wecker vornehmen, 5-10 Min. ganz intensiv grübeln. Danach etwas anderes tun. Kommen trotzdem wieder die grübelnden Gedanken, sich sagen: in 1 Std. werde ich wieder 5 Min. grübeln und dies auch tun. D.h. die Gedanken aufschieben. Wünsche dir viel Erfolg.

Beweg dich! Wenn du merkst, dass du grübelst, steh mindestens auf, geh im Zimmer umher, besser noch, geh raus, an die Luft, an die Sonne, oder auch in den Regen.

Ich versuche oft dagegen anzukämpfen, aber weiss nicht wie

Ist ja ein Widerspruch in sich. Wie kämpfst du gegen etwas an, wenn du nicht weißt, wie? Im übrigen verstärkt sich immer das, worauf man seine Energie richtet. Ich will nicht, ich darf nicht, ich möchte nicht ... grübeln. Entspann dich mal, und gestehe dir ein, dass du halt grübelst (wie im übrigen die meisten Menschen).

Richte deinen Focus mehr und mehr auf die Momente, in denen du andere Gedanken wahrnimmst. Die gibt es nämlich auch, du bemerkst sie nur nicht, weil du anderweitig beschäftigt bist, nämlich mit dem Aufspüren der sinnlosen und negativen Gedanken.

Was möchtest Du wissen?