Was kann ich tun wenn das Pferd beim nachgurten nicht stehen bleibt?

5 Antworten

Evt. die Reitschule wechseln, denn das scheinen alles andere als fein ausgebildete Pferde zu sein. Ein gutes Pferd hält man allein durch bewusstes ausatmen an - nix da mit abwechselnd am Zügel rigendwas ruppeln (abwechselnd am Zügel Paraden geben nennt man übrigens riegeln...)

Und Knie ran... Hälst du auch gerne an, wenn dir etwas in der Schulter drückt? Nein, Knie niemals an den Sattel ran drücken. Die Schenkel sollen anliegend stehen bleiben, damit das Pferd geschlossen steht, aber erstmal überhaupt anhalten... das geht über die Hüfte und die Atmung. 

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – über 20 Jahre Reiterfahrung und 2 eigene Pferde

Was kann ich noch tun oder was mache ich falsch?

Alles.

Nach hinten lehnen ist falsch - leicht nach vorne wäre richtig.

An den Zügeln recht und links ziehen ist falsch - feiner kurzer beidseitiger Anzug (wenn du das andere noch nicht kannst) wäre richtiger.

Knie andrücken ist falsch - die liegen nur lose auf.

Anhalten bis Pferd ordentlich steht - dann überprüfen, ob überhaupt nachgegurtet werden muß, und dann nachgurten fals nötig - die ganze Zeit leise steeeehhhh murmeln - das hilft am Anfang.

sollte es beim nachgurten los laufen kann es sein dass es bereits schlechrte erfahrungen damit gemachr hat. sollte dies nicht der fall sein schick das pferd sofort rückwärts. wenn es unbedingt laufen will dann aber richtig. rückwärts ist eh immer unangenehmer für pferde. beim stehen bleiben sollte am pferd gar nicht rumgezogen werden sondern es sollte auf ein klares stimmkommando und schweres einsitzen im sattel reagieren. geht das nicht dan natürloich die zügel mit zur hilfe nehmen. sollte es dann widerwillig nach 10238586 versuchen endlich stehen geblieben sein wieder rückwärtsschicken.. das "nach hinten lehnen" habe ich persönlich noch nie gehört da schweres einsitzen reichen sollte.

Was soll denn das abwechselnd bringen? Abwechselnd nach hinten ziehen nennt man riegeln... No go... Beide zügel annehmen, bzw stehen lassen und einmal kurz gegen sitzen. Ein gut ausgebildetes pferd sollte dann stehen bleiben...

Ähhhhhh😂😂😂😂 Wechsel mal die Reitschule😃.

Danke, sehr hilfreich.Ironie

0

Was möchtest Du wissen?