Was kann an einem Roller alles kaputt gehen?

1 Antwort

Hallo,so pauschal kann man das nicht sagen!Es kann bei einem neuen Roller schon nach den ersten 100 km der Kolbenfresser kommen wenn man den falsch einfährt,oder bei einen Gebrauchten erst nach ca.10000 km.Oder garnicht.Genauso mit der CDI oder der kompletten Zündanlage kann,muß aber nicht.Beste Beispiel meine TPH! Hat fast 50000 km weg,ist 15 Jahre alt und hat noch nie ne Werkstatt von innen gesehen.Mit anderen Worten außer den üblichen Verschleißteilen war noch nie was dran.Wenn man die Dinger ein wenig pflegt und nicht auf Teufel komm raus dran rum bastelt ohne geringste oder nur wenig Ahnung,dann sind die fast nicht klein zu kriegen.TPH kann ich die übrigens nur empfehlen.Als Tipp noch für den Rollerkauf kann ich dir folgendes sagen:Auf jedenfall eine Probefahrt machen,und nicht nur ne Runde aufn Hof.So ein bis zwei Km sollten es schon sein.Achte auf das Motorengeräusch,der sollte schnurren wie eine Nähmaschine und nicht zu hochtourig drehen.Auch sollte das Getriebe keine komischen Geräusche wie klackern oder mahlende Geräusche machen,wenn doch dann ist da mit Sicherheit irgendwo ein Lagerschaden.Das gilt übrigens auch für den Motor.Schau nach ob die Elektrik geht,Licht,Blinker Bremslicht.Wie sehen die Reifen aus,( Profiltiefe ).Und das wichtigste sind die Bremsen.Fühlen die sich schwammig an beim bremsen,wie weit läßt sich der Bremshebel ziehen.Sollte sich höchsten ein Drittel ziehen lassen.Zum Schluß noch ein Blick auf die Gabel geworfen.Taucht sie sehr leicht ein bis zum Anschlag,dann ist die auch nicht mehr die beste.Das gleiche gilt für den Stoßdämpfer.Auch der sollte die Stöße gut abfedern.Wenn du das alles einigermaßen beachtest,dann sollte da eigentlich nichts schief laufen.Und vor allem,Finger weg vom Chinamüll.Die sehen alle optisch einigermaßen gut aus,aber mehr auch nicht.So,ich wünsch dir viel Glück beim Roller kauf! -:)

Oke, vielen vielen Dank :)

0

Was möchtest Du wissen?