Was ist zu beachten, wenn wir den vorhandenen Pferdestall ausbauen wollen?

3 Antworten

Das ist von vielen Faktoren abhängig. Gibt es einen Bebauungsplan (§30 BauGB), liegt das Grundstück im unbeplanten Innenbereich (§34) oder Außenbereich (§35) oder im Landschaftsschutzgebiet, gibt es geschützte Bäume, wo liegt die Grundstücksgrenze oder ...?

An einer Bauberatung in deiner Gemeinde oder einem Termin mit dem Sachbearbeiter des Bauamtes wirst Du nicht vorbeikommen. Oder Du fragst einen bauvorlageberechtigten Entwurfsverfasser (§70, BauO NRW), den Du für so ein Vorhaben sowieso benötigst.

Grundsätzlich ist das möglich, kann dir aber aus Erfahrung sagen, dass das für Pferde (auch, wenn der Hof landwirtschaftlich geführt wird) recht aufwändig ist.

Es ist praktisch ein Anbau, der eure Wohnfläche vergrößert, auch, wenns nur ein Balkon ist. Sofern ihr mal ein Austragshaus oder ein zweites Haus bauen wollt, wird euch diese Fläche abgezogen, das nur als Gedankenanstoß für die Zukunft.

Dann ist es so, dass ihr einen Plan vom Architekten braucht (immer, wenn ihr Wohnraum oder Stallungen bauen wollt), das muss dem Bauamt in der Gemeinde/KVR vorgelegt werden und bei der nächsten Versammlung wird das besprochen und im Normalfall auch genehmigt, sofern die Statik passt, die Nachbarschaftsgrenzen eingehalten werden und sofern von Nöten: der Nachbar auch zustimmt.

Ich hab das Thema Stallbau, Umbau und Neubau auf unseren ehem. Milchviehbetrieben bereits hinter mir. Ihr solltet darauf achten, Pferde nicht zu nennen in dem Antrag, schreibt lieber Nutzvieh rein.

Pferde werden nur allzugern als "Hobby" gesehen und fallen damit schnell in´s gewerbliche, auch bei Landwirten, was wiederum nicht gern gesehen wird.

Vielen dank für die schnelle Antwort.

Weiter Häuser werden wir in den nächsten Jahrzehnten nicht bauen müssen, außer ich bekomme mal mehr als 3 Kinder :)

Mit den Nachbarschaftsgrenzen haben wir auch kein Problem.

Und danke für den Tip mit dem Nutzvieh. :)

Dann werd ich mich wohl mal nach einem Architekten umsehen.

Nochmal Danke.

1

Architekten sind sehr Teuer, such dir besser ein Ingenieurbüro das Vorlageberechtigt ist, (zumal die wenigsten Architekten Statisch aktiv sind.)

1

naja, einen Bauantrag mußt du schon stellen... 

einfach so geht das nicht

fragt einen Fachmann vom Landvolk o.ä., der kann euch lokal besser weiter hefen

es kann sein, daß der Bereich einfach als Pferdeboxen tituliert werden kann, ggf ist aber eine variablere Nutzungsbennenung sinnvoller - DAS weiß nur der Fachanwalt vor Ort...

Kann mein Freund bei mir bzw meinen Eltern mit einziehen, ohne das es da irgendwelche Probleme gibt?

Hallo...

mein Freund hat jetzt mit 26 beschlossen, sein Abitur nachzuholen und noch eine schulische Ausbildung zu machen. Um Geld zu sparen, haben wir überlegt, dass er für diese Zeit bei mir wohnen könnte. Ich wohne allerdings noch bei meinen Eltern, zahle zwar etwas Unterhalt, aber keine offizielle Miete, habe auch nur 2 Zimmer. Meine Frage: Kann mein Freund sich ohen weiteres bei meinen Eltern anmelden oder gibt das irgendwelche Probleme mit irgendwelchen Ämtern oder Behörden?? Und müssen wir sonst etwas beachten?

Vielen dank im vorraus!

mareike

...zur Frage

Was muss ich beachten, wenn ich in Belgien (Raeren nahe Aachen) wohnen will?

Hallo,

meine Frau und ich überlegen im Moment aus Aachen knapp hinter die Grenze nach Belgien, z.B. nach Raeren zu ziehen. Wir wissen nur nicht, was sich dann alles ändern würde. Wir fragen uns z.B.: - Müssen wir Versicherungen jetzt alle aus Belgien nehmen? - Ändert sich steuerlich etwas? - Müssen unsere Kinder dann später in Belgien zur Schule gehen? - Was ändert sich im alltäglichen Leben (Internetshopping - muss ja anch Belgien geliefert werden)?

Über Tips wären wir Dankbar.

...zur Frage

Kastration von Häsinnen 1.5 Monate nach Zusammenführung?

Hallo zusammen

Wir haben vor 1 Monat 2x weibliche Häsinnen (ca. 25 Wochen alt) und 2 männliche kastrierte Hasen (20 Wochen alt) zusammengeführt. Das hat auch alles gut geklappt und seit 3 Wochen wohnen die 4 jetzt gemeinsam im Stall. Beißereien hat es keine gegeben, nur Fell flog hat die ersten 5 Tage. Nun wollen wir die weibchen kastrieren lassen, um sie stubenrein zu bekommen und Tumoren vorzubeugen. Findet der TA auch ok.

Wir machen uns nun sorgen, dass wenn wir die Hasen 24h von den anderen trennen müssen (Dauer und Ruhezeit für OP), die männchen die weibchen wieder als Eindringlinge sehen könnten.

Noch dazu kommt, was wir nach der OP beachten müssen. Dürfen wir die Häsinnen wieder zu den männchen geben? Wir bleiben auch bei ihnen um zu schauen das nichts passiert und müssen wir sonst noch Vorbereitungen im Käfig treffen? Sind für alle Tipps dankbar!

Merci!

...zur Frage

Mein Nachbar klopft ständig wieder die Hauswand, kann man da was gegen tun?

Hallo, ich brauche Eure Hilfe!!! Wir haben seit 20 Jahren eine Doppelhaushälfte und haben letztes Jahr eine Grundsanierung gemacht.
Jedes Doppelhaus hat seine eigene Aussenwand zum anderen Haus hin, aber trotzdem kann man den Nachbarn hören. Das neue Bad liegt zum Nachbarn hin. Wenn ich jetzt zB ein Bad nehme (heute war es um 16:00Uhr) und dabei den Whirlpool anmache klopft es mindestens 20x gegen die Wand. Wenn ich Schnitzel klopfe, klopft es gegen die Wand, wenn ich NORMAL Musik höre, klopft es wieder...ständig geht das so. Darf ich in meinem eigenen Haus nicht mal mehr baden gehen o. ä.??? Wir machen das jetzt seit gut einem dreiviertel Jahr mit, ich träume nachts schon davon, weil es mich so belastet. Mit der Nachbarin kann man auch nicht reden, sie schiebt alles auf ihren kranken Mann, das er doch seine Ruhe braucht etc. Letztes Jahr bei der Sanierung hat sie uns das Bauamt auf den Hals gehetzt, wir hätten irgendwelche Rohre an die angrenzende Wand verlegt. Stimmt nicht, das Bauamt hatte nichts zu bemängeln.

Lange möchte ich mir das nicht mehr gefallen lassen, ich möchte in Ruhe in unsere eigenen Haus wohnen. Kann ich rechtlich irgendetwas gegen dieses ständige geklopfe gegen die Hausmauer machen??? Danke schon einmal für die Antworten

...zur Frage

Terrasse Überdachung im Aussenbereich (NRW)?

Hallo, wir wohnen in einem Ort der im Aussenbereich in NRW liegt. Wir möchten gerne eine Terrasse Überdachung machen. Die Fläche ist 36qm und die Überdachung so an der langen Seite am Haus anschließen. Jetzt wäre die Frage ob wir beim Bauamt eine Baugenehmigung beantragen können ? Oder ob wir die Überdachung schwarz bauen....Wenn ja, was passiert wenn es in ein paar Monaten, Jahren rauskommt? Muss man dann eine Strafe zahlen oder muss die Überdachung auch abgerissen werden ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?