Was ist wichtiger, zu lieben oder geliebt zu werden?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich glaube das kommt auf die Konstellation an:

z.B.

  • (aus meiner Sicht) bei meinem Kind finde ich es wichtig es zu lieben
  • aus der Sicht meines Kindes sicherlich, das es geliebt wird
  • bei einer Partnerschaft sollte es auf Gegenseitigkeit beruhen; da finde ich es sowohl geliebt zu werden und zu lieben wichtig und nicht immer im gleichen Verhältnis.


Jedoch finde ich: Nur zu lieben oder nur geliebt zu werden, also jeweils ohne in Verbindung zueinander nur in Ordnung, wen diejenigen es so möchten oder einverstanden sind.


Ich kenne eine Person, die kann nur liebe geben bzw. lieben und lässt keine Liebe an sich selbst zu. Also kann/will keine Liebe erwidern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieben zu können, ist etwas sehr Schönes wie Kostbares; es ist jedoch keine Voraussetzung dafür, dass man auch geliebt wird. Wenn Liebe auf Wechselseitigkeit beruht, kann man sich glücklich schätzen. Ich glaube zwar nicht, dass man geliebt werden muß, um glücklich sein zu können; ich glaube jedoch, dass man Liebe nicht an jemanden verschwenden sollte, der nichts damit anfangen kann und/oder es sogar verabscheut. 🌞

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen beides im gleichen Maße.

Es ist schwer vorstellbar dass jemand der nie geliebt wurde, Liebe weitergeben kann.

Liebe ist das einzige Kapital dass sich vermehrt wenn wir es weitergeben. Wenn wir es auf die Bank legen, verfällt es!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beides.

Man muss selbst wissen, wie Liebe geht, um einen anderen lieben zu können. Und man braucht für sich selbst auch das Gefühl, geliebt zu werden, um zu wissen, dass man einem anderen auch wichtig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einseitige Liebe (die nicht erwidert wird), ist meist für den Menschen, der leer ausgeht, frustrierend und schmerzhaft. Im Idealfall liebt man und bekommt Gegenliebe zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke zu lieben. Es ist doch die Liebe di uns antreibt zu leben. Wenn fu selbst nicht liebst wie willst du dann die Tatsache wertschätzden, dass du geliebt wirst? Stell dir vor eine Mutter hat ein Kind und liebt es Abgötisch aber das Kind liebt nicht... was wäre das für eine Welt?? Welch graue vorstellung. Ich persöndlich bin auch lieber unglücklich verliebt als nie im Leben den Zauber der Liebe kennen zu lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beides ist grundsätzlich elementar während des gesamten Lebens.

Trotzdem halte ich das geliebt werden für wichtiger. Um lieben zu können, muss man m.E. erst wissen,was Liebe ist und selbst geliebt worden sein. Das ist die Basis, auf der man selbst auf auf und agiert, indem man liebt. Gleichzeitig liebt man mit der Intention, Liebe zu erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an was dir wichtiger ist. Dein Wohlbefinden, oder das der anderen? Je nachdem wird deine Liebe sowieso nicht wertgeschätzt oder erwidert. Und es kommt natürlich auch darauf an, von wem man geliebt wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde beides traurig. Liebe ist doch nur richtig schön, wenn sie auf Gegenseitigkeit beruht. Was hast du davon, wenn dich jemand liebt, du die Person aber nicht. Oder du bist total verliebt, dein Gegenüber aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich hat beides ohne einander keinen Sinn...

Unerwiderte Liebe ist brutal... genau so, geliebt zu werden und nicht das Gleiche zu empfinden... dann ist es für mich reine Bestätigung einheimsen... also egoistisch....

Lieben und Liebe zurückzubekommen ist das Schönste, was einem passieren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beides alleine ist doof, lieben ohne geliebt zu werden tut weh.
Und geliebt werden ohne zu lieben auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du niemanden liebst wird auch niemand geliebt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

beides, um geliebt zu werden muss man auch lieben können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crazyCeCe
07.07.2016, 12:44

man kann aber auch geliebt werden ohne zu lieben

0

Das eine kann (muss aber nicht) so schön sein wie das andere (ohne Begründung) :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?