was ist wenn man ein haus klar unter wert kauft - kann das irgendwelche steuerlichen probleme geben?

4 Antworten

HALLO ! - Ich habe zu dem Thema auch eine Frage und hoffe, dass mir geholfen werden kann .,. !? - Ich möchte ebenfalls gerne mein Haus unter Wert an mein Patenkind verkaufen (volljährtig) - nun ist es so, dass das Haus mit einer Grundschuld belastet ist ( zu Gunsten meiner Mutter zur Sicherstellung Ihres Altenheimaufenthaltes). Dies war notwendig um vom Sozialamt ein Darlehen gewährt zu bekommen, wobei ich jederzeit das Recht habe, das Haus zu verkaufen und somit der Vertrag ab dem Datum des Verkaufs nicht mehr gültig ist und lediglich die Rückzahlung erfolgen muss. Darf ich das Haus verkaufen ? - z.B. für den Preis der bisherigen Soziallleistungen!? - Würde mich sehr über eine Antwort freuen .. Vielen Dank im voraus ...

Der Wert wird auch durch Belastungen, wie z.B. Wohnrecht, Pflichten zur Instandsetzung usw. gemindert.

wenn man klar daraus ableiten kann, dass eine eventuelle Schenkungssteuer umgangen werden soll, könnte es Probleme geben.

ich bekomme die grosse Witwenrente seit 2006. wird das Geld vom Verkauf meines Hauses angerechnet. das Haus befindet seit 1992 durch Schenkung in meinem Besitz?

Witwenrente seit 2006 und Hausverkauf angedacht

...zur Frage

Haus von Eltern/Familie abkaufen, "Umgehung" Schenkungssteuer?

Guten Tag,

angenommen ich hätte im Lotto gewonnen und würde den Gewinn gerne mit meiner Familie teilen.

Wäre es bedenkenlos möglich die Schenkungssteuer zu "umgehen", indem ich z.B. das Haus meiner Eltern kaufe, aber deutlich über dem eigentlichen Wert? Wenn das Haus eigentlich ca. 300.000 Wert ist, können Sie es mir dann trotzdem ohne Bedenken für 600.000 verkaufen? Formal wäre es dann mein Haus, aber inoffiziell könnten sie es weiter als ihres betrachten, sie könnten dort mietfrei weiterleben. Es würde kein Wohnrecht eingetragen, da dieses ja auch als Schenkung zu verstehen wäre. Es sollen auch keine Renovierungskosten absetzbar sein, sodass ein mietfreies Wohnen problemlos möglich sein sollte

Und wie würde es sich verhalten, wenn das Haus einen objektiven Marktwert von 300.000€ hätte, jedoch noch mit 200.000 Schulden behaftet ist und ich es für 500.000 kaufen möchte? Angenommen das Haus wurde von der zu beschenkenden Person selbst erst vor ca. 3 jahren finanziert.

Ich freue mich auf eure Antworten =)

...zur Frage

Haus unterm Wert kaufen, gemischte Schenkung, Lebenslanges Wohnrecht und Erbe?

Hallo, es geht um folgendes. Wir übernehmen das Haus von dem Lebensgefährten meiner Mutter. Das Haus hat einen Wert von 180.000 €. Es sind noch 95.000€ Schulden auf diesem Haus, die wir übernehmen. Somit ist es eine gemischte Schenkung. Da er uns ein Haus unter dem Wert verkauft. Und er schenkt uns demnach 85.000€. Soweit konnte ich es schon in Erfahrung bringen. Er bekommt Lebenslanges Wohnrecht. Aber wie ist das nach seinem Tod? Er hat 4 Töchter. Müssen wir denen nach seinem Tod von dem geschenkten Geld ihren Erbteil aubezahlen? Also von den 85.000?

Weiss das jemand?

LG

...zur Frage

Großeltern möchte Töchter übergehen und an einen Enkel übergeben

Hallo,

wir haben folgende Frage, von einem Bekannten möchten die Großeltern (ca. 82 Jahre alt), dass durch diese alleine bewohnte Haus an einen Enkel übergeben, da es der Wunsch des Großvaters ist, dass Haus in der Familie zu halten. Das Problem bei dem ganzen ist, dass die Großeltern 3 Töchter und 2 weitere Enkel haben. Die Töchter haben bereits vor ca. 15 Jahren eine Schenkung erhalten. Die Großeltern sollten weiterhin gemeinsam mit Ihrem Enkel und dessen Frau und Kind in dem Haus wohnen bleiben. Aus diesem Grund würde auch der Enkel den Umbau sowie die laufenden Kosten des Hauses übernehmen. Da aber davon auszugehen ist, dass die Töchter mit dieser Schenkung nicht einverstanden sind (Wert des Hauses ca. 750 T€) wollt sich der Enkel bei uns erkundigen, ob er im Erbfall das Haus oder einen Wertbetrag an die Töchter auszahlen müsste, da er wie oben beschrieben, den Umbau im Haus finanzieren würde.

Für eure hilfreichen Kommentare bedanke ich mich bereits im Voraus.

Euer Thomas aus Leipzig

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?