Was ist ungesünder: Tafel Schokolade oder selbe Menge Gummibärchen?

10 Antworten

Es ist beides nicht per se ungesund. Wie immer kommt es auf die Menge und darauf wer es isst an...

Ein Langstreckenläufer möchte nach seinem Sport schnelle Energie, dafür sind Gummibärchen gut geeignet, da das Fett in der Schokolade eine schnelle Verdauung verhindern würde. Jemand mit hohem Blutdruck könnte von Bitterschokolade profitieren. Jemand der Lust auf Kinderschokolade hat, weil sie ihm schöne Kindheitserinnerungen hinterlassen hat, auf die er gerade zugreifen möchte, ist mit ihr gut bedient.

Gummibärchen: Energielieferant, Antioxidant

Weiße Schokolade: Energielieferant

Bitterschokolade: Energielieferant, gut für Blutdruck, Antioxidant, gut für Gemüt, erhöhte Insulinsensivität v.a. in Muskulatur

Auf gleicher Dosis teilen sich Gummibärchen den Platz für ungesundes Essen mit weißer Schokolade, wobei beides dem anderen gegenüber in gewissen Situationen Vorteile bieten kann. Bitterschokolade ist dagegen das gesündeste Nahrungsmittel.

Vor allem, wenn es sich eine dunkle Schoki handelt - wie z. B. Zartbitter oder Blockschoki:

Eindeutig die Gummibärchen !

Übrigens ist Schokolade auch weitaus appetitlicher - wenn man bedenkt, woraus Gelatine so besteht...:(

Eine klassische Tafelschokolade von Milka etc.? Da ist ja eher weniger Kakao drin sondern einfach nur zu viel Zucker.

Richtige Schokolade mit hohem Kakaoanteil wäre denke ich gesünder. Richtige Brownies beispielsweise haben einen hohen Kakaoanteil und gar nicht so viel Zucker drin.

Gummibärchen sind für mich noch ein ticken künstlicher.

ich glaube Gummibärchen.

Das kommt auf die Schokolade und die Gummibären an. Billigschokolade besteht zum Großteil nur aus Fett und Zucker. Je mehr Kakaogehalt, umso gesünder eigentlich.

Meine Tochter hat mit Gummibärchen mal so zugeschlagen. Die Teile haben sich im Magen zu einer Kugel zusammengepappt bis sie Erbrechen musste.

Sie ist uns dabei beinah erstickt. Mit Schokolade passiert das nicht..

Was möchtest Du wissen?