Was ist Teil- bzw Vollzeit?

3 Antworten

Vollzeit ist ein voller Job, also 7-8 Stunden pro Tag.

Teilzeit entsprechend weniger, also 3-6 Stunden pro Tag.

Es gibt eine halbe Stelle, eine dreiviertel Stelle und eine ganze Stelle.

Das ist abhängig vom Beruf, in dem du arbeitest, wie das genannt wird.

Der Verdienst richtet sich nach dem Stundenlohn, oder aber, wenn Gehalt gezahlt wird, nach dem prozentualem Anteil der geleisteten Stunden.

Vollzeit ist beispielsweise 40 Stunden oder 37 Stunden, je nachdem, was in diesem Job üblich ist.

Teilzeit ist ein Teil davon, das können 10 Stunden oder auch 30 Stunden in einer Woche sein.

Den Verdienst kannst Du leicht ausrechnen.

Verdienst Du bei 40 Stunden beispielsweise 2000 Euro im Monat, dann sind es bei 20 Stunden eben 1000 Euro.

Als Teilzeitbeschäftigte bezeichnet man Arbeitnehmer, die im jeweiligen Betrieb weniger Stunden arbeiten als die Kollegen in Vollzeit. Ob das nun fünf Stunden/Woche oder 20 Stunden/Woche sind, spielt keine Rolle.

Wenn in einem Betrieb z.B. 40 Wochenstunden gearbeitet wird, ist ein MA mit einer 35-Stunden-Woche ein Teilzeitarbeitnehmer.

Arbeiten Vollzeitkräfte im Betrieb in einer 35-Stunden-Woche, hat ein Teilzeitmitarbeiter selbstverständlich weniger Stunden.

Man kann deshalb Teilzeit nicht an einer bestimmten Stundenzahl festmachen, es kommt immer auf die Gegebenheiten des Betriebs an.

Im obigen Beispiel siehst Du ja, dass ein AN mit 35 Wochenstunden in einem Betrieb ein Teilzeit- und im anderen ein Vollzeitarbeitnehmer ist.

Zur Ergänzung: Auch ein Minijob ist ein Teilzeitjob.

Was möchtest Du wissen?