Was ist so schlimm am Palmöl?

4 Antworten

Abgesehen davon dass der Anbau von Palmöl in den meisten Fällen extrem umweltschädligend ist und mit schlechten arbeitsbedingungen einher geht kann die Erhitzung des Öls während der nahrungsprodultion krebserregende Stoffe frei setzen. Das ist jedoch bei mehreren Öl Sorten so.

Um Palmöl zu produzieren musst du den Regenwald abholen und Palmen anzupflanzen.

Aber das ganze ist auch eine scheindebatte. Mehr Menschen brauchen auch mehr Platz und Nahrungsmittel. Und auch die Menschen die in Indonesien leben auch die brauchen Essen und Arbeit.

"Und auch die Menschen die in Indonesien leben auch die brauchen Essen und Arbeit."

So kann man sich die Dinge natürlich schön reden. Dass für den Anbau von Ölpalmen Wälder abgeholzt und Menschen aus ihren Dörfern vertrieben werden, ist da ja egal...

2
@Stellwerk

Nein, ich habe keine Dinge schön geredet. Manche Dinge sind halt viel komplexer, als das man es mit Verboten einfach lösen könnte.

In Indonesien da findet gerade ein Bevölkerungsboom staat. Jedes Jahr haben die 3 Millionen Einwohner mehr!!!! Das musst du dir mal ausrechnen, in 10 Jahren haben die dann schon 30 Millionen einwohner mehr.

All diese Einwohner die brauchen Brennstoff, Essen und Wohnraum.

0

Palmöl ist schlecht für die Umwelt und den menschlichen Körper.

Seit Jahren wird über die riesige Luftverschmutzung in Asien durch Brand-Rodungen für Ölpalmen und Soja-Plantagen berichtet. Tiere und Menschen leiden, alle sehen es und haben doch nichts mitbekommen? Selber mal >Greenpeace und Palm< googeln 

"Palmöl" ist nicht nur ein minderwertiges Öl-Produkt und macht die Umwelt kaputt, es ist auch gesundheitsschädlich.

Bei der Klärung des Öl entstehen viel zu hohe Glycidol-Fettsäureester-Werte, was als krebserregend eingestuft wird. Besonders kleine Kinder sollten kein Palmöl bekommen. Da dieses Palm inzwischen in fast allen Fertignahrungsmitteln und Süsswaren beigefügt wird, ist die aktuelle und zukünftige Gesundheitsgefährdung wirklich ernst.

Allerdings braucht die "Wissenschaft" klare Beweisketten. Die wird es erst geben, wenn der eindeutige Zusammenhang von Erkrankungen und dem Konsum des Produktes nachgewiesen werden kann. Das kann bekanntlich Jahrzehnte dauern, wie z.B. bei Asbest, DDT, Contergan, Transfettsäuren usw.

 Mehr dazu:

http://www.bfr.bund.de/de/a-z_index/glycidol_fettsaeureester-28929.html

Dankeschön für die ausführliche Antwort :)))
Aber wenn es doch so schlimm ist, wieso werden dann noch Nahrungsmittel mit Palmöl produziert?

0
@dilaarra

Ein Grosssteil der Konsumenten kauft und isst die Waren trotzdem. Die Gesundheitsschäden werden erst in einigen Jahren deutlich erkennbar sein. http://www.fitforfun.de/abnehmen/gesund-essen/getestet-krebsrisiko-margarine_aid_10380.html

Damit verdienen viele Konzerne sehr viel Geld.

Die Schädlichkeit von Palmöl ist noch nicht "richtig" nachgewiesen

  ... und schliesslich gibt es noch viele andere ungesunde "Genussmittel", die man kaufen kann: Nikotin, Alkohol, Lebensmittel mit viel zu viel Zucker, Salz, Fett, Konservierungsstoffen usw.

Beim Palmöl finde ich es besonders schlimm, dass gerade Kinder diese ungesunden Süssigkeiten in grossen Mengen zu sich nehmen. Vergleich... wie wenn 5 jährige Kettenrauchen würden. :(

Wie können nur versuchen, die Tatsachen weiter zu verbreiten, damit viele erkennen, wie man seine Gesundheit besser schützen kann.

lg mary

0

Was möchtest Du wissen?