Was ist für eine Hündin das beste Alter, um Welpen zu bekommen,

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. Sollte der TA prüfen, ob Deine Hündin gesund und kräftig genug ist, um Welpen zu bekommen. Sie sollte so 1,8-2 Jahre mindestens alt sein. In der Zucht sagt man, eine Hündin sollte in ihrem Leben maximal 5-6 Würfe haben, mehr nicht und besser mit Pausen dazwischen, dh. wenigstens 1 Hitze überspringen. Ab dann sollten Hündinne aus der Zucht genommen werden, daher wäre 4-5 Jahre schon ein wenig spät. Denn in der mir sehr vertrauten Chizucht hatte jetzt eine Hündin ihren letzten Wurf mit 6 Jahre und dann wird sie aus der Zucht genommen.

Aber kläre das alles mit einem Zuchtverein und vor allem dem TA! Es sind so viele Dinge die gesundheitl. vorher geprüft werden sollten, z.B. dass sie frei vom Hundeherpesvirus ist (superwichtig!). Und vieles mehr!

Der letzte Teil ist zwar überflüssig, aber deine ist fast die einzige hilfreiche Antwort!

0
@Maro95

Ich wollte einfach nur ein Alter ! Falls du lesen kannst, was ich momentan stark anzweifle, wüsstest du, dass ich 1. Keinen Hund besitze und 2. Nicht vor habe, Welpen zu produzieren!

0
@ninja94

Das habe ich durchaus bemerkt, nur leider erst nach dem Verfassen der Antwort. Weil es nicht in der Frage stand, sondern erst untem im Antwortenbereich nachgeschoben wurde.

Und meine Antwort hat durchaus einen tiefgründigen Sinn...das du den nicht verstehst wundert mich nicht.

0
@Maro95

Die Zahl der Menschen stieg dramatisch an - die Intelligenz nahm stetig ab wie man an Dir sieht Ninja94

0
@SchalkeFan3

Ich lach mich tot... Wenn diese Trottel hier alle nicht lesen können oder sich irgendeinen Scheiß dazureimen!?

0
@ninja94

Tu das. Fakt ist, dass unsere skeptische Einstellung durchaus berechtigt ist, bei all dem Hundeelend, das produziert wird und im Tierheim oder im Hundehimmel landet.

0

Eine erfolgreiche Zucht, im Sinne der Rasse, erfordert die sorgfältige Auswahl der miteinander zu verpaarenden Hunde. Es geht nicht darum, eine Hündin von einem Rüden decken zu lassen, um dann die Welpen zu verkaufen. Ein seriöser Hundezüchter züchtet, um die Qualität einer Rasse zu erhalten und zu verbessern. Er ist Mitglied in einem zuchtbuchführenden Verein, der seine Zucht kontrolliert, beurteilt und seinen Welpen eine anerkannte Ahnentafel ausstellt.

Einen guten Züchter zeichnet vor allem die Liebe zum Haustier Hund aus. Er lebt mit seinen Hunden, weiß um ihre Bedürfnisse, um die Grundlagen einer sachgemäßen Haltung, Aufzucht, die Erziehung und Sozialisation seiner Nachzucht. Durch seine Erfahrung sind ihm auch gesundheitliche Probleme, Vorsorgemaßnahmen und Erste-Hilfe-Maßnahmen geläufig und er ist oft die erste Anlaufstelle für den Welpenkäufer, wenn dieser Probleme mit dem neuen Hausgenossen hat. Wenn Du aber nur "Vermehren" möchtest, sieh mal in die Tierheime, die durch Deine sinnlosvermehrung noch voller werden.

am besten ist es, deine hündin bekommt gar keine welpen, denn die tierheime sind voll und wenn du nichtmal weißt ab wann es möglich ist, bist du auch sicher nicht in einem seriösen zuchtverein udn somit wäre es nichts als vermehren wenn du deine hündin decken lässt.

Ich hab noch nicht mal einen Hund du Trottel! Aus welchem Teil meiner Frage entnimmst du bitteschön, dass ich Hundewelpen habe will, bzw. einen Hund besitze?

0
@ninja94

wegen dem ausdruck "das beste alter", das klingt automatisch so, als ob man nach dem besten zeitpunkt sucht und du musst mich nciht gleich anmotzen, weil dein ausdruck in der frage evtl. etwas unglücklich war.

0

Auf jeden Fall nicht vor einem Jahr (wenn sie dann überhaupt schon läufig sein kann. Soweit ich weiss, sind sie empfänglich, sobald sie ihre Tage haben. Aber am Besten fragst Du den Tierarzt Deines geringsten Misstrauens.

man sollte das nicht unter 2 jahren machen.... sie decken zu lassen

Was möchtest Du wissen?