Was ist eine Sekte?

10 Antworten

Vorsicht vor einem inflationären Verwendung des Sektenbegriffs. Zunächst ist die Frage, ob es sich um eine Sekte handelt, eine Frage des theologischen Standpunkts und hat eigentlich keinen wertenden Charakter.

Die evangelisch-lutherische Kirche hat hier eine sehr gute Unterscheidung der Einordnung von unterschiedlichen Gruppierung erstellt: (Quelle:Handbuch Religiöse Gemeinschaften und Weltanschauungen, 6. Auflage, 2006, Seite 25)

1.Freikirchen Kirchen und Gemeinschaften, die aus dem Bemühen um die Erneuerung urchristlichen Gemeindelebens entstanden sind und zu denen ökumenische Beziehungen bestehen oder möglich sind.

2.Pfingstlich-charismatische Bewegungen und unabhängige Gemeinden Bewegungen, Gemeinschaften und Gruppen, die Erfahrungen mit dem Heiligen Geist und bestimmten Geistesgaben als Ausgangspunkt und Mittelpunkt ihrer Frömmigkeit ansehen, und unabhängige Gemeindegründungen, die in der Regel keine Beziehungen zu den traditionellen Kirchen haben.

3.Christliche Sekten Gemeinschaften, die mit christlichen Überlieferungen außerbiblische Wahrheitsund Offenbarungsquellen verbinden, aus denen sie wesentliche Sonderlehren ableiten. Ökumenische Beziehungen lehnen sie in der Regel ab.

4.Neuoffenbarer, Neuoffenbarungsbewegungen und Neureligionen Organisationen und Bewegungen, die sich auf angeblich neue Mitteilungen Gottes berufen und Elemente verschiedener Religionen und Weltdeutungssysteme miteinander verbinden.

5.Esoterische und neugnostische Weltanschauungen und Bewegungen Weltdeutungssysteme mit religiösen Funktionen teils mit, teils ohne Kultgemeinschaft.

6.Religiöse Gruppen und Strömungen aus Asien Gruppen und Bewegungen, die ihren Ursprung in einer der asiatischen Religionen haben. und dazu gehört die ISKON umgangssprachlich Hare Krishna

7.Anbieter von Lebenshilfe und Psycho-Organisationen Unternehmen, die Techniken zur Lebensbewältigung anbieten, sowie Organisationen und Bewegungen, die Psychotechniken unterschiedlicher Herkunft gebrauchen, um das Leben und Verhalten der Mitglieder zu verändern und zu regulieren.

Die Frage ob harmlos oder nicht hat nichts mit der Frage zu tun, ob es sich um eine Sekte handelt. Einheitliche Merkmale gibt es immer weniger. Pauschalisierungen helfen nicht weiter. Ob eine Gruppe problematisch ist, hängt von ganz vielen Faktoren ab: Du kannst Dir eine ausführliche Zusammenstellung hier herunterladen:

"Ist das eine "Sekte"? - Parameter für eine kritische Beurteilung" http://www.sektenwatch.de/drupal/node/17

Eine Sekte (lat. secta, von sequi ‚folgen‘, in der Bedeutung beeinflusst von secare ‚schneiden, abtrennen‘) ist eine religiöse Gruppierung, die durch ihre Lehre oder ihren Ritus im Konflikt steht mit herrschenden Überzeugungen einer Kirche oder sonstigen größeren Religionsgemeinschaften und sich von dieser abspaltet oder von ihr ausgegrenzt wird. Der Begriff hat aufgrund seiner Geschichte und Prägung durch den kirchlichen Sprachgebrauch abwertenden Charakter und verbindet sich mit negativen Vorstellungen von der Gefährlichkeit von Sekten nicht nur für den Bestand der religiösen Gemeinschaft, sondern auch für Grundwerte von Staat und Gesellschaft.

Quelle: Wikipedia

Eine Sekte (lat. secta, von sequi ‚folgen‘, in der Bedeutung beeinflusst von secare ‚schneiden, abtrennen‘) ist eine religiöse Gruppierung, die durch ihre Lehre oder ihren Ritus im Konflikt steht mit herrschenden Überzeugungen einer Kirche oder sonstigen größeren Religionsgemeinschaften und sich von dieser abspaltet oder von ihr ausgegrenzt wird. Der Begriff hat aufgrund seiner Geschichte und Prägung durch den kirchlichen Sprachgebrauch abwertenden Charakter und verbindet sich mit negativen Vorstellungen von der Gefährlichkeit von Sekten nicht nur für den Bestand der religiösen Gemeinschaft, sondern auch für Grundwerte von Staat und Gesellschaft.

(c) http://de.wikipedia.org/wiki/Sekte

hab ich im Internet auch gefunden ;D

0
@Lilon

Hast "Danke" vergessen zu sagen!

0

@boriswulff gut mit deiner Erklärung, dann ist die evangelische ja auch ne Sekte,sie hat sich von der großen katholischen mit Luther abgespalten

0

Ich glaube das ist, wenn eine Gruppe von Menschen in einer Person "Gott" sehen und diese Person vergöttern und alles für sie geben. Sie geben ihnen oft Geld und tun alles was diese Person sagt. Leider werden die Angehörigen einer Sekte oft ausgenutzt.

uMGANGSSPRACHLICH WIRD DAMIT EINE gLAUBENSGEMEINSCHAFT ABQUALIFIZIERT, DIE DER EIGENEN GLAUBENSGEMEINSCHAFT GEFÄHRLICH WERDEN KANN.

marialuisa hat das gut formuliert.

Wenn wir alle bewusster leben würden, weniger Angst im und vor dem Leben und dem Tod hätten, gäbe es keine Sekten, sie wären überflüssig.

Tiere brauchen sie jedenfalls nicht...

Was möchtest Du wissen?