Nein, alles ist sinnlos. Und das ist auch gut so. Damit besitzt du die absolute Freiheit, alles zu tun und zu lassen, was du willst.

Menschen, die diese Phrasen benutzen, wie du sie oben beschrieben hast, benutzen Schicksal und höhere Mächte als Beruhigungsmittel, weil sie nicht damit klarkommen, dass man auf sich selbst gestellt ist.

Viel Spaß in deinem völlig freien Leben. ;-)

...zur Antwort

mach´s aber erzähle es keinem.

;-)

have fun.

...zur Antwort

Zieh um. Du kannst deinen Nachbarn nicht vorschreiben, Socken zu tragen. Allein schon der Gedanke, dass einer meiner Nachbarn mit dieser Bitte zu mir kommt, lässt meine rechte Augenbraue nach oben schnellen.

...zur Antwort

1) Jesus wurde nicht in Betlehem geboren (das hat man nur so hingedreht, damit es in die Prohezeiung passt)

2) Christopher Moore - Die Bibel nach Biff

...zur Antwort

irgendwann im Spätsommer/Frühherbst.

Ach ja: kurz umrissen: das Fest der Wintersommerwende (25.Dezember) stammt von den Heiden. Da das Christentum sich aber verbreiten wollte, kam es auf die geniale Idee, die Feiertage zu klauen, ihren Stempel draufzudrücken und die Heiden als schlechte Menschen zu bezeichnen, wenn sie Weihnachten feiern ohne in die Kirche zu gehen.

Tja.

...zur Antwort

sie ist 16 und nich 12.

Und wenn du es ihr verbietest, wird sie Freude daran entdecken, es auf Bahnhofklos zu treiben.

Verbote sind immer ein Anreiz...

das sollte man nicht vergessen.

...zur Antwort

Germanistik unterteilt sich in Literaturwissenschaft und Sprachwissenschaft.

Früher konnte man die Bereiche einzeln studieren. Mittlerweile geht nur noch Germanistik auf Bachelor (und da behandelt man beide Bereiche oberflächlich und ist hinterher auch nicht schlauer als vorher).

...zur Antwort